Dragon Quest Heroes I+II im grafischen Vergleich mit der PlayStation 4-Fassung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dragon Quest Heroes I+II im grafischen Vergleich mit der PlayStation 4-Fassung

      Das Phänomen um Dragon Quest ist etwas älter als die Geschichte um Final Fantasy. Einst Rivalen, müssen sich beide Reihen nun die Hand reichen, da sich ihre jeweiligen Entwickler, Enix und Square 2003 zu Square Enix zusammengeschlossen haben. Mit Dragon Quest XI und Dragon Quest Heroes I+II erwarten uns zwei Dragon Quest-Titel auf der Nintendo Switch.

      Doch wie behauptet sich Dragon Quest Heroes I+II (besonders der zweite Teil) gegenüber derselben Fassungen auf der PlayStation 4 beziehungsweise der PlayStation Vita-Version? Dies hat Digital Foundry nun untersucht, indem sie die Demo des Spieles vom japanischen Nintendo eShop und aus dem PlayStation Store herunterluden und es verglichen. Wir haben für euch das englische Video natürlich wieder eingebunden:



      Was meint ihr? Steht die Nintendo Switch-Version der PlayStation 4-Fassung in nichts nach?


      Quelle: YouTube

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Jetzt bitte keine Ausreden ala "dafür ist PS4-Fassung nicht portabel". Es geht hier um ein Actionspiel, wo man ständig kämpft und auch gegen viele Gegner. Dies auf 30fps zu begrenzen sollte Kompromiss genug sein, da PS4 mit 60fps läuft. Der eigentliche Skandal ist aber, dass in Kämpfen selbst mit nur 2-3 Gegnern die FPS in den niedrigen 20er Bereich runtergehen.

      Keiner hätte gemeckert, wenn das Spiel schlechter aussieht als die PS4-Fassujg und dafür wenigstens die 30fps konstant wären. Das wären die Art Kompromisse gewesen, die man erwarten konnte.

      Jeder der sich bei Zelda um minimale Framedrops aufgeregt hat, müsste hier komplett durchdrehen. Denn hier sind die mehr als minimal und sogar regelmäßig und dauern länger.

      Man kann am Ende nur hoffen, dass Square Enix beim Port geschludert hat und das dies kein Fingerzeig für zukünftige 3rds sind, die bisher nicht auf Wii U erschienen sind.
    • Also hier werden lauter Punkte genannt, die mir beim Spielen mit der Switch nie auffallen würden.


      Grafikvergleich: Ist mir egal ob zB die Felsen im Hintergrund noch etwas Moos (oder Gras) drauf haben. Oder ob die Stufen mehr Details haben.
      Aber hier spreche ich, dem seine aktuellste Konsole noch immer die Wii ist..... ;)



      Apropos Wii: Ich finde die Grafik von dem Spiel sieht generell nicht besser aus als Xenoblade Chronicles auf der Wii. Musste bei dem Video sofort daran denken....
      Natürlich täusche ich mich hier offensichtlich, oder???



      Zu den Frames:
      Frage an die Experten: Bemerkt man das im Spiel, wenn diese auf 20 fallen??
      Ich konnte für mich hier kein Problem feststellen. Von daher scheint es mir auch egal zu sein.


      Switch portable Vs. docked:
      Hier ist der Unterschied für mich überraschend Groß. Aber man muss auch die Größe vom Bildschirm mit einbeziehen.
      Ein 2m Fernseher ( :D ) ist etwas anderes als ein kleines "Tablet" in der Hand.
      Auch hier Frage an die Experten: Wird man den Unterschied beim Spielen bemerken?? Ich könnte mir nämlich vorstellen das dem nicht so ist.
      Spezialist einer speziellen Spezialeinheit der Spezialpolizei :D
    • Wenn du bei einem Kampfspiel, wenn du selber spielst, nicht merkst, dass es auf 20fps runter geht... dann wirklich zum Arzt.

      Selber spielen ist da auch immer krasser als es auf Videos zu sehen ist, auf einmal sind deine Aktionen nicht mehr synchron zum Knopfdrücken etc.

      Die minimalen Framedrops von Zelda sind mir beim Video kaum aufgefallen und als ich es selber spielte sofort
    • Docked VS Portable ist erschreckend...
      Wenn andere Publisher den Spagat auch nicht schaffen, werden viele wieder die Switch verlassen.
      Das Konzept von Nintendo kann nur aufgehen, wenn beide Spielalternativen gleichsam spielbar sind.
      SE hat wohl auch ein bisschen Faulheit wallten lassen, da die Vita durchaus portable Performance liefert.

      Hoffen wir, dass dies in Zukunft besser wird.
    • Die Vita-Version ist halt sehr krass runtergeschraubt optisch. SE dachte wohl "Switch sollte der PS4-Fassung aufn ersten Blick optisch ähnlich sein und die fps sind egal".

      Würde die Switch-Variante aussehen, in die Vita-Variante, würden auch viele meckern... wobei die wohl mit 60fps laufen würde und man da auch optisch etwas mehr hätte Pumpen können.
    • Habe mir den Vergleich in HD auf dem TV angesehen, also wer hier keinen Unterschied zwischen 60 fps der PS4 und den 20-30 fps der Switch sieht.. Die grafischen Unterschiede halten sich in Grenzen, fallen auch nur in diesem direkten Vergleich auf. Aber das mit der Framerate geht gar nicht. 60fps wirken einfach sehr viel angenehmer für das Auge, für meine jedenfalls. Vielleicht bin ich besonders empfindlich. Interessantes Game, aber im Zweifel würde ich zur PS4-Version greifen.

      @frank Drebin: War die Frage ernst gemeint? Selbstverständlich bemerkt man bei einem Spiel, wenn die Frames in den Keller gehen. Und sorry, aber 20fps gehen in 2017 überhaupt nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flipperkugel ()

    • Also die Grafik interessiert mich nicht so, da sind die Unterschiede eher gering, aber sobald gekämpft wird, sinkt die Framerate auf 20 fps mit gelegentlichen Ausbrüchen nach oben. Das ist echt mies und würde mir auch den Spielspaß verderben. Mich nerven schon die gelegentlichen fps-Einbrüche bei Breath of the Wild, was aber immer nur kurz anhält und zumindest bei mir dann bislang hauptsächlich bei Kamerafahrten ins Gewicht fiel. Aber wenn bei jedem Kampf erst mal alles auf 20 fps runtersackt, stört das die Eingabe und das Gameplay massiv.

      Besonders beschämend ist, dass das auf der PS Vita nicht ganz so extrem ist.
    • Zitat von Flipperkugel:


      @frank Drebin: War die Frage ernst gemeint? Selbstverständlich bemerkt man bei einem Spiel, wenn die Frames in den Keller gehen. Und sorry, aber 20fps gehen in 2017 überhaupt nicht.
      Ja, die Frage ist ernst gemeint. Kenne mich in diesen Dingen nämlich überhaupt nicht aus.
      Und wenn man das beim Spielen bemerkt, dann finde ich das auch nicht gut.

      Sorry, spiele noch immer mit der alten Wii. Da ist die Welt noch in Ordnung :D
      Spezialist einer speziellen Spezialeinheit der Spezialpolizei :D
    • Auf der Wii war technisch gesehen, die Welt noch nie in Ordnung. Und 20fps hat man beim Spielen schon immer gesehen. Bei Zelda OOT war es egal, da dass Spiel nie schneller war.... aber hier geht es um Einbrüche "Ah flüssig, oh ruckelt. Ah flüssig, oh ruckelt" und das in jedem Kampf und länger als 1 sekunde oder so.

      Das nervt dann nur noch. Rege mich bei dem Spiel ja nur so auf, da ich es als Fixkauf für Switch eingeplant hatte. Eben weil ich viele Dragon Quest-Spiele auf Nintendokonsolen habe. Und ich hatte mich schon mit der schlechteren optischen Qualität abgefunden, aber die Framerate ist dann aus der Hölle und zu viel.

      Jetzt werde ich eben wahrscheinlich beide Titel für PS4 kaufen. Und ich bin nun mal gespannt, wann wir Switch-Material von Dragon Quest XI sehen... oder ob da SE so ein Geheimnis drum macht, da es eigentlich die gepimpte 3DS-Fassung ist. Und dann würde ich wohl auch zur PS4-Fassung greifen, weil da dass Spiel echt gut aussieht.
    • @HonLon

      Das Problem wird sein, wie gehen die 3rds damit in Zukunft um? Diverse Engines laufen ja auf der Switch, aber wieviele Abstriche muss man bei der Grafik machen, damit ein Spiel im TV-Modus wenigstens mit konstanten 30fps läuft? Wenn schon so ein Spiel wie DQ Heroes auf der Switch Probleme bereitet, dann können wir uns wohl von dem Wunsch verabschieden, dass einige 3rd-Party-Blockbuster auch für Switch kommen. Als 3rd-Party-Referenz dürfte wohl Skyrim im Herbst dienen. Bin gespannt, wie es sich auf der Switch schlägt.
    • Ich muss sagen, dass ich die Grafik auf der Switch angenehmer finde. Klar, weniger Schatten und so, aber vieles sieht einfach irgendwie runder und passender aus.
      Ändert aber nichts an den FPS-Einbrüchen, die bei einem Schnetzelspiel einfach nicht so krass sein dürfen. Man hat da locker 50 Gegner auf einmal und daher sollte es von vorn herein schon stabil sein. Aber wenn das bei wenigen Gegnern schon so abschmiert, wird man da wenig Spaß mit haben.