Snipperclips: Zusammen schneidet man am besten ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Snipperclips: Zusammen schneidet man am besten ab

      Ich wollte das Thema Snipperclips: Zusammen schneidet man am besten ab auf machen, weil es in meinen Augen das beste Spiel der Switch ist, um Leuten die Möglichkeiten der Switch näher zu bringen.
      Ich weiß, dass soll eigentlich mit 1-2 Switch geschehen, aber jetzt nach 4 Tagen zuhause spielen und 2 Tagen in der Mittagspause mit Kollegen bin ich fest überzeugt, dass Snipperclips vielen zusagt und sie das erleben lässt was die Switch mit ausmacht.
      Wir haben zuhause schon ein paar runden gespielt und es macht auch wirklich viel Spaß, da selbst nach ein paar gelösten Rätzeln immer noch unterschiedliche Ansätze ausprobiert werden. Es ist noch nicht so, dass man immer einen Weg geht und damit auch immer Erfolg hat.

      Am besten hat es mir aber im Tischmodus der Switch mit Kollegen in der Mittagspause gefallen. Jeden (5) hinter den Schreibtisch gequetscht, die Steuerung erklärt, und einfach die JoyCons in die Hand gedrückt und los. Nach spätestens 5 Minuten wurde von allen Kommentiert wie man das Level ordentlich lösen kann, spannend wurde es immer wenn man den Mitspieler gewechselt hat, jedes Team hat anders gespielt, selbst wenn man schon einmal eine Lösung gesehen oder selbst gespielt hat, wenn der Mitspieler wechselte , wechselte ach das Spielverhalten und die Taktik.

      So muss ein toller Multiplayer Titel aussehen, auch wenn ich mir etwas mehr Umfang gewünscht hätte, der kann ja mit etwas glück auch noch nachgeliefert werden, ist es für mich ein klasse Spiel und zeigt was mit der Switch möglich ist.

      Wie spielt ihr Snipperclips?
      Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Was findet ihr an dem Spiel nicht gelungen?
    • Ich spiele es wie wir gerade dazu kommen, also meistens am TV zu zweit.
      Es ist genial, das absprechen und danach handeln ist wirklich das beste was man machen kann. Das ist nämlich nicht immer gleich und Verständigungsprobleme sind quasi gegeben :D welche aber dazu beitragen, dass man richtig Freude hat. Hab in der Demo 5 Minuten durch gelacht da eine geplante Aktion völlig schief ging und das nur weil man selbst einfach den Fehler gemacht hat. :D
    • Ich habe mich auch erst über das Game gefreut, kurz mal ein bisschen im Singleplayer gespielt, dann mal ein wenig im Multiplayer zu Zweit. Zack, war das Spiel schon durch.

      Zitat von TheKurt:

      Was findet ihr an dem Spiel nicht gelungen?
      Das Spiel ist zu kurz für Single- sowie Zwei-Spieler. Offensichtlich gibt es da noch Party-Modi, die dann für 2-4 Spieler geeignet sind, die habe ich bisher nicht ausprobiert.

      Insgesamt ist das Spiel zwar kreativ, aber die Aufgaben wiederholen sich schon sehr früh, was genervt hat, weil man mit wesentlich mehr Kreativität gerechnet hat.

      Spaß hats gemacht die eine Stunde, aber 20 € finde ich dafür etwas happig.
      N-Zone 06/17 (Test zu Puyo Puyo Tetris) - Negativ: "Sehr starke Konzentration nötig"
    • @Splatterwolf
      Das habe ich ja auch schon angemerkt, das 45 Level ziemlich knapp bemessen sind.
      Da haben wir uns aber deutlich blöder angestellt als du, bzw. ihr, weil wir jetzt schon sicher 4 oder 5 Stunden gebraucht haben um alle Rätzel zu lösen.
      Gut, das haben wir nicht in einem rutsch gemacht, eher über die Tage verteilt, aber so schnell ging es wirklich nicht.

      Den Singleplayer habe ich 5 Minuten ausprobiert, und als Notlösung ist das in Ordnung aber das will ich auch gar nicht zu hoch hängen, es ist ja ein Multiplayer spiel.
    • Gefühlt war es eine Stunde, auch hier waren Pausen dabei und spätere Level haben mal eine Minute mehr gebraucht. Das Schlimme ist ja, dass gerade die Anfangslevel eher dafür dienen, um reinzukommen und nach Welt 3 ist dann schon Schluss.

      Irgendwie schon ein bisschen dreist, weil das Konzept halt so viel hergibt und es von Anfang an so kreativ aussah, am Ende entpuppt es sich leider als Mogelpackung, zumal das Spiel nicht mal einen Wiederspielwert hat.
      N-Zone 06/17 (Test zu Puyo Puyo Tetris) - Negativ: "Sehr starke Konzentration nötig"
    • @Splatterwolf
      Das stimmt natürlich, das die erste Welt dafür da ist das Prinzip zu verstehen und dass nach 3 Welten Schluss ist , ist wirklich schade.

      Ich habe aber grade durch den Fokus, bzw. durch die Ausrichtung auf den Multiplayer das Gefühl das es den Absoluten Wiederspielwert hat. Zugegeben nicht in der Konstellation mit der man es schon einmal durchgespielt hat, aber wie bei mir oben beschrieben, wenn der Mitspieler wechselt , ist es doch wie eine neue Spielerfahrung.

      Die 20€ hingegen muss ich auch sagen, wenn da nicht noch ein paar Level hinzukommen über Downloads , oder der Partymodus wirklich gut ist, zu viert habe ich es mangels Joy Cons noch nicht ausprobiert, sind etwas viel für ein nettes aber kurzes Spiel.
    • Kannst du denn zumindest sagen, wie dieser 4-Spieler-Modus aussieht? Also kann man sich das auch wenigstens anschauen? Habe nämlich gestern Abend die Demo mit meinem Mitbewohner gespielt und dachte mir, dass ichs mir ja doch holen könnte. Aber wenn es so schnell schon vorbei ist, denke ich nochmal drüber nach. Da würde ich halt gerne wissen, was genau die anderen Modi sind ^^

      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Also nichts für ungut, aber bei einem 20€ Titel wie mit dem Umfang von Snipperclips (inkl. dem echt spaßigen 4-Spieler Modus) von Mogelpackung zu reden, finde ich jetzt doch etwas arg übertrieben. Man kriegt was für das Geld geliefert und man sitzt auch länger als eine Stunde an allen Welten - meine Freundin und ich sind nun, wie TheKurt, sicher 5 Stunden am spielen und sind "erst" bei Welt 3 angekommen.

      Also definitiv sein Geld wert in meinen Augen und einer der stärkeren Titel neben Zelda und Bomberman.