Deutscher Computerspielpreis 2017: Das sind die Nominierten [PM]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutscher Computerspielpreis 2017: Das sind die Nominierten [PM]

      Wenn wir uns auf der Welt umschauen, dann gibt es oft Preisverleihungen in vielen Bereichen des Lebens. Wer kennt nicht die Oscars, die goldene Himbeere und die Bambi-Auszeichnung für Filme oder den Nobelpreis für verschiedene Errungenschaften im Bereich der Wissenschaft. Auch im Bereich der Videospiele gibt es in unserem Land einen Preis namens Deutscher Computerspielpreis. Und im Jahre 2017 sind sogar The Legend of Zelda: Breath of the Wild als Bestes Internationales Spiel und 1-2-Switch als Bestes internationales Multiplayer-Spiel nominiert. Die gesamte Liste der Nominierungen wurde in Form einer Pressemitteilung veröffentlicht, welche ihr nun durchlesen könnt:

      Deutscher Computerspielpreis 2017: Das sind die Nominierten

      • Jury nominiert 36 Spiele aus insgesamt 453 Einreichungen
      • Chance auf Rekord-Preisgeld in Höhe von 550.000 Euro
      • Preisverleihung am 26. April im Berliner Westhafen
      Berlin, 13. März 2017: Zum neunten Mal ist der Deutsche Computerspielpreis (DCP) Barometer für die Innovationskraft von Computerspielen „Made in Germany“. Aus insgesamt 453 Einreichungen wählten Fach- und Hauptjurys in einem mehrstufigen Verfahren die besten Computerspiele und Konzeptedes Jahres 2017. Die 36 Favoriten der Jurys haben die Chance auf ein Rekord-Preisgeld in Höhe von 550.000 Euro. Die Gewinner werden am 26. April in Berlin gekürt. Moderiert wird die Gala zur Preisverleihung von Barbara Schöneberger.

      Spielspaß und Unterhaltung, Technik und Innovation, der künstlerische und kulturelle Wert oder der pädagogische Ansatz - das sind die Kriterien für die Auszeichnung beim DCP. Fach- und Hauptjurys nominierten in 13 Kategorien die besten 36 deutschen Spiele des Jahres 2017. In der 14. Kategorie, dem Publikumspreis, haben die Spielerinnen und Spieler eine eigene Kategorie, um ihren Liebling zu wählen. Das Online-Voting startet am 20. März auf www.deutscher-computerspielpreis.de und wird von einem großen Gewinnspiel begleitet.

      Die Jury beim DCP besteht aus insgesamt 50 Experten der Spielebranche, Vertretern der Politik und Prominenten. Als Juryvorsitze moderierte erneut Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und bekennende Gamerin, die vielfältigen Meinungen: „Der DCP 2017 fasziniert wie nie: Wir loben in diesem Jahr das höchste Preisgeld der DCP-Geschichte aus. Wir verzeichnen einen Einreichungsrekord und die Spiele sind so spannend, innovativ und vielfältig wie selten zuvor. Das führt zum intensivsten Wettbewerb, den wir je hatten. Der DCP leistet somit einen signifikanten Beitrag, damit innovative Computerspiele in Deutschland entwickelt werden können.“

      Die nominierten Spiele in den 14 Preiskategorien (in alphabetischer Reihenfolge):

      1. Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 110.000 Euro)
      • On Rusty Trails (Black Pants Studio, Berlin / Kassel)
      • Portal Knights (Keen Games, Frankfurt am Main / 505 Games, Mailand)
      • Shadow Tactics – Blades of the Shogun (Mimimi Productions, München / Daedalic Entertainment, Hamburg)
      Der Gewinner in der Kategorie „Bestes Deutsches Spiel“ erhält zusätzlich zum Preisgeld Medialeistungen im Gegenwert von 60.000 Euro.

      2. Bestes Nachwuchskonzept
      (dotiert mit insg. 90.000 Euro, 1. Platz 45.000 Euro, 2. Platz 30.000 Euro, 3. Platz 15.000 Euro)
      • DYO (Fabian Golz, Oliver Langkowski, Josia Roncancio, Ragnar Thomsen, Maximilian Warsinke (HTW Berlin))
      • Isometric Epilepsy (György János Droste, Juan Camilo Orjuela Lozano, Bálint Márk, Utz Stauder, (TH Köln))
      • ViSP – Virtual Space Port (Timo Falcke, Sandro Heuberger, Ngoc Hoang Tran (HTW Berlin))
      Die drei Preisträger in der Kategorie „Bestes Nachwuchskonzept“ erhalten zusätzlich zum Preisgeld Mentoring-Leistungen im Gegenwert von 30.000 Euro.

      3. Bestes Kinderspiel (dotiert mit 75.000 Euro)
      • Fiete Cars (ahoiii Entertainment, Köln)
      • Portal Knights (Keen Games, Frankfurt am Main / 505 Games, Mailand)
      • She Remembered Caterpillars (Jumpsuit Entertainment, Kassel)
      4. Bestes Jugendspiel (dotiert mit 75.000 Euro)
      • 12 Orbits (Roman Uhlig, Darmstadt)
      • Code 7 – Episode 0: Allocation (Goodwolf Studio, Bonn)
      • Portal Knights (Keen Games, Frankfurt am Main / 505 Games, Mailand)
      5. Beste Innovation (dotiert mit 40.000 Euro)
      • Fightlings (Thoughtfish, Berlin)
      • Holocafé (Holocafé – Eberlei, Karger, Kreutz GbR, Düsseldorf)
      • VR Coaster Rides and Coastality App (VR Coaster, Kaiserslautern)
      6. Beste Inszenierung (dotiert mit 40.000 Euro)
      • Future Unfolding (Spaces of Play, Berlin)
      • On Rusty Trails (Black Pants Studio, Berlin / Kassel)
      • Robinson: The Journey (Crytek, Frankfurt am Main)
      7. Bestes Serious Game (dotiert mit 40.000 Euro)
      • Debugger 3.16: Hack’n‘Run (Spiderwork Games, Vechta)
      • Meister Cody – Namagi (Kaasa health, Düsseldorf)
      • Orwell (Osmotic Studios, Hamburg)
      8. Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 40.000 Euro)
      • Galaxy on Fire 3 – Manticore (Deep Silver Fishlabs, Hamburg / Koch Media, Planegg)
      • Glitchskier (Shelly Alon, Hamburg)
      • Twisted Lines (Megagon Industries, Berlin / München)
      9. Bestes Gamedesign (dotiert mit 40.000 Euro)
      • On Rusty Trails (Black Pants Studio, Berlin / Kassel)
      • Robinson: The Journey (Crytek, Frankfurt am Main)
      • Shadow Tactics: Blades of the Shogun (Mimimi Productions, München / Daedalic Entertainment, Hamburg)
      10. Bestes Internationales Spiel (undotiert)
      • The Last Guardian (Sony Interactive Entertainment)
      • The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Nintendo)
      • Uncharted 4: A Thief’s End (Sony Interactive Entertainment)
      11. Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (undotiert)
      • 1-2-Switch (Nintendo)
      • Battlefield 1 (Electronic Arts)
      • Overwatch (Activision Blizzard)
      12. Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)
      • Battlefield 1 (Electronic Arts)
      • The Last Guardian (Sony Interactive Entertainment)
      • Uncharted 4: A Thief’s End (Sony Interactive Entertainment)
      13. Sonderpreis der Jury
      Keine Nominierungen. Mögliche Gewinner in dieser Kategorie werden erst bei der Gala am 26. April 2017 bekannt gegeben.

      14. Publikumspreis
      Das Voting zum Publikumspreis startet am 20. März 2017 auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis.

      Weitere Informationen zum Deutschen Computerspielpreis 2017 sind zu finden auf www.deutscher-computerspielpreis.de. Bis zur Preisverleihung am 26. April 2017 gibt es unter dem Hashtag #derDCP17 zudem regelmäßig Updates auf Twitter.

      Außerdem: "Unter dem Motto "Connecting Games Business, Technology and Culture" findet vom 24.- bis 30. April die International Games Week Berlin (#gamesweekberlin) mit zahlreichen Veranstaltungen rund um Computerspiele statt. Informationen auf www.gamesweekberlin.com.




      Quelle: Deutscher Computerspielpreis-Pressemitteilung

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • da hast du doch deine begründung^^ gibt leute, die das spiel mögen. und dadurch, dass man es quasi vielfältig ohne bildschirmnotwendigkeit (ausser für menu, einweisung und ergebnis) spielt, ist das doch schon mal ne nominierung wert. kann ja nicht immer battlefield, fifa und co zur auswahl stehen^^.

      btw wir mögen 12switch auch ganz gern. nicht alle spiele sind toll, aber es gibt doch ne gute anzahl die definitiv spass machen und partytauglich sind.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • 12. Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)

      • Battlefield 1 (Electronic Arts)
      • The Last Guardian (Sony Interactive Entertainment)
      • Uncharted 4: A Thief’s End (Sony Interactive Entertainment)



      Was soll denn das hier für ein Award sein? neue Spiel welt würde ich mit neue Franchise Implizieren, aber warum ist dann Uncharted 4 dort enthalten?
    • Also die Kategorie "Bestes internationales Videospiel ist wirklich gut besetzt. Ich hab bisher nur TLoZ:BotW davon gespielt, aber ich könnte mir vorstellen das The last Guardian aufgrund seines einzigartigem Spielkonzepts das Rennen macht.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins
    • @Splatterwolf Danke! Ich war gestern echt geflasht, als ich sah, dass mein Debugger-Projekt nominiert wurde! :D Jetzt muss es nur noch fertig werden... Die Nominierung gibt einem auf jeden Fall einen ordentlichen Motivationsschub dran zu bleiben, denn die letzten Tage wurde der Debugger wegen eines Typen mit spitzen Ohren stark vernachlässigt... :ugly: Aber jetzt heißt es 'back to work'!

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    • Da sieht man einmal mehr, dass Deutschland leider kein Videospiele-Land ist.
      Irgendwie haben wir da den Anschluss verpasst - falls wir den überhaupt schon mal hatten.

      Da kann man nur neidisch nach Frankreich schauen, die großartige Studios wie Quantic Dream, Dontnod und von mir aus noch Ubisoft haben.

      Und was haben wir?
      Nicht viel.

      Aber ja, Shinen hätte es verdient gehabt.
    • Deutschland war im Videospielbereich schon immer Nische was aber nix schlimmes ist.Es gibt echte Klassiker unter deutschen Spielen. Drakensang,Siedler,Gothic und Anno um einige zu nennen
      Es ist halt typisches 08/15 Clickbait eines Gamestar-Newsschreibers ohne Ehre und ohne Rückgrat; eine Schande für seine Zunft. Nachricht über Switch Kommentar eines Users
    • Also Daedalic finde ich sehr stark, ansonsten gab es da durchaus auch mal Studios wie Crytek, die Far Cry oder Crysis geschaffen haben, ebenso Yager, die für Spec Ops: The Line verantwortlich sind.

      So schlecht ist die deutsche Branche da also nicht. Ist natürlich viel Kleinkram dabei, weil das Budget einfach nicht da ist, aber gibt echt gute Games auch aus Deutschland, siehe auch @fightdragons Auflistung
      N-Zone 06/17 (Test zu Puyo Puyo Tetris) - Negativ: "Sehr starke Konzentration nötig"