SuperData: Rund 1,5 Millionen verkaufte Nintendo Switch-Systeme weltweit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SuperData: Rund 1,5 Millionen verkaufte Nintendo Switch-Systeme weltweit

      Nach der großen Nintendo Switch-Präsentation im Januar ließ Nintendo endlich die Katze aus dem Sack und zeigte uns, was es mit ihrer neuen Konsole so alles auf sich hat. Allerdings blieben bei vielen Zockern auch einige Fragen unbeantwortet und vor allem das etwas limitiert scheinende Spieleaufgebot empfanden manche unter euch als besorgniserregend. Als Schlussfolgerung vermutete man sogar, dass sich die Nintendo Switch nicht gut verkaufen würde und Nintendo wieder einmal die Third Party-Hersteller davonlaufen würden.

      Wie es um letzteres Besorgnis in der Zukunft steht, kann niemand von uns vorhersagen. Schaut man sich allerdings die derzeitigen Verkaufszahlen der neuen Nintendo-Konsole an, sprechen diese definitiv die Sprache des Erfolgs. Laut SuperData, einer Plattform, welche sich mit den Verkaufszahlen von Spielen und Konsolen auseinandersetzt, konnte sich die Nintendo Switch nämlich weltweit in der ersten Woche nach ihrem Release rund 1,5 Millionen Mal verkaufen. Dabei konnten in den USA 500.000 Exemplare an den Mann gebracht werden, während Japan und Europa 360.000 verkaufte Einheiten verbuchen konnten. Da diese Zahlen allerdings bereits einige Tage alt sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie zu diesem Zeitpunkt bereits erneut um einiges gestiegen sind. Nintendos Ziel ist es, bis Ende März zwei Millionen Einheiten der Nintendo Switch zu verkaufen, was sie anhand des aktuellen Trends gut erreichen könnten.

      Des Weiteren listet SuperData The Legend of Zelda: Breath of the Wild als das erfolgreichste Nintendo Switch-Spiel derzeit mit 1,34 Millionen verkauften Einheiten. Sieht man diese Zahl in Relation zu den Verkaufszahlen der Nintendo Switch, so erkennt man, dass 89% aller derzeitigen Nintendo Switch-Besitzer auch zu Links neuem Abenteuer gegriffen haben.


      Quelle: SuperData via Games Industry
    • Die Zahlen klingen doch super. Die Wiiu hatte schnell die 3Mio und hing ein Jahr auf dieser und das lag an den mangelnden Aufkommen an Spielen. Das macht die Switch besser.
      Off Topic: wenn die Switch in der Dockingstation zu pusten anfängt muss ich mir Sorgen machen oder ist nur Lüfter bisschen verstaubt gewesen? War nur ganz kurz
    • Ich finde Nintendo hat es noch nie so clever gemacht wie jetzt.

      Denn Zelda wollte zwar jeder, aber so ein Zugpferd wie ein Mario Kart war es nie. Aber bei der Switch hat man ja quasi keine andere Wahl als das Zelda zu kaufen. So bekommt das Spiel nun auch die Aufmerksamkeit, die es verdient!!

      Und dann ein oder zwei Monate später den Systemseller Mario Kart noch nachgeschossen.
      Nintendo hat sich sehr wohl Gedanken gemacht.

      Ich finde der Job war bisher großartig. Jetzt müssen auf der E3 nur noch die 3rds aufspringen und die Switch ist gerettet ;)
      Spezialist der speziellen Spezialeinheit der Spezialpolizei :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frank Drebin ()

    • wenn über die Monate kontinuierlich weiter Spiele erscheinen (wie Nintendo das ja anscheinend plant, Mario Kart April, ARMS (Mai ?), Splatoon 2 (Juni ?), usw.), dann kann ich mir echt gut vorstellen das die Switch ein Erfolg wird. Endet es aber irgendwann wieder in Spieleflauten, oder die 3rd Parties springen ab, wie bei der Wii U dann sieht das natürlich anders aus.


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Mass Effect Andromeda
      Splatoon 2
      Ever Oasis
      Dead Space 3
      Paper Mario Color Splash
      Gravity Rush Remasterd

      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Mario + Rabbids Kingdom Battle
      Metroid Samus Returns
      SNES Mini
      Yooka-Laylee (Switch)
      South Park
      Super Mario Odyssey
      Shadow of War
      God of War
      Anthem
    • Ich bin auch der Meinung, das Nintendo sehr vieles sehr viel besser macht als noch zur WiiU Zeit.
      Ich weiß nicht, wieso, aber sie machen es besser. Vielleicht wurde die Marketing Abteilung ausgetauscht. :D

      Ich bin auch sehr gespannt, wie es weiter geht. Das Mario Kart 8 Deluxe jetzt in ein paar Wochen kommt ist perfekt - früher wäre unnötig, da es eh keine Konsolen gibt, die sich Neukäufer holen könnten.

      Ich Frage mich allerdings, was nach Mario Kart bis super Mario Odyssee ist.
      Ich weiß nicht, ob ARMS und Splatoon 2 solche System seller sind. Ich weiß, dann kommt eh erst der Sommer, aber dann gibts im Herbst nichts neues zu zocken, wofür es sich lohnt die Switch zu holen.

      Die e3 ist wichtig - da muss Nintendo noch was zeigen für dieses Jahr, damit die Konsole erfolgreich wird.
    • Ich glaube das mit Splatoon2 ein neuer kleiner Hype entstehen könnte. Wichtig ist nur, dass Nintendo es schafft die richtigen Änderungen im Spiel vorgenommen zu haben.

      Wir, also mein Sohn und ich, haben beschlossen, wenn Splatoon2 es genau wie der erste Teil schafft uns zu fesseln, kaufen wir eine 2. Switch. Habe das Gefühl, wie damals als ich Kind war beim Gameboy, dass die Switch das Potential besitzt mehrfach in einem Haushalt vertreten zu sein.
    • Zitat von BANJOKONG:

      @HansSchinken

      Fire Embem Warriors, Xenoblade Chronicles 2 sollen ja noch erscheinen dieses Jahr.
      E3 werden noch paar dazu kommen!
      Mmmhh...
      Das sind allerdings schon sehr spezielle Titel. Denkst du, das sind Spiele, die den Verkauf der Switch wirklich weiterhin ankurbeln werden?

      Aber selbst nur diese zwei Titel sind recht wenig. Es fehlen auch Mainstream Sachen, die Menschen anspricht, die etwas mit Nintendo Verbinden, wie ein 2D Mario, Yoshi Spiel, auch Metroid usw usf... ...
      Also wirklich Nintendo Marken. Zelda und ein 3D Mario Ende des Jahres sind irgendwie zu wenig.
    • Zitat von Smith:

      Ich glaube das mit Splatoon2 ein neuer kleiner Hype entstehen könnte. Wichtig ist nur, dass Nintendo es schafft die richtigen Änderungen im Spiel vorgenommen zu haben.

      Wir, also mein Sohn und ich, haben beschlossen, wenn Splatoon2 es genau wie der erste Teil schafft uns zu fesseln, kaufen wir eine 2. Switch. Habe das Gefühl, wie damals als ich Kind war beim Gameboy, dass die Switch das Potential besitzt mehrfach in einem Haushalt vertreten zu sein.
      Das hört sich doch schon an, doch 2 Mal ne Switch in einem Haushalt ist doch wirklich die Seltenheit, denke ich.
      Und die Große Frage ist echt, wird Splatoon 2 so ein Systemseller? Ich glaube nicht... Es wird mit Sicherheit ein super geiles Spiel, aber ist es wirklich ein 2. Teil? Es sieht genau gleich aus wie Teil 1. Sogar das Menü sieht fast gleich aus. Es fühlt sich nicht wie ein neuer Teil an.
    • Zitat von Smith:

      Ich glaube das mit Splatoon2 ein neuer kleiner Hype entstehen könnte. Wichtig ist nur, dass Nintendo es schafft die richtigen Änderungen im Spiel vorgenommen zu haben.

      Wir, also mein Sohn und ich, haben beschlossen, wenn Splatoon2 es genau wie der erste Teil schafft uns zu fesseln, kaufen wir eine 2. Switch. Habe das Gefühl, wie damals als ich Kind war beim Gameboy, dass die Switch das Potential besitzt mehrfach in einem Haushalt vertreten zu sein.
      Na toll, jetzt hast du mich auf eine teure Idee gebracht. Meine Frau wird dich hassen. :D
    • Zitat von jettiblue:

      @HansSchinken Die Marketingabteiliung wurde in der Tat kräftig umgekrempelt. Man hat sich einen ex-Apple Manager geholt. Merkt man!
      Man wird erst langfristig beurteilen können, ob das Marketing wirklich besser geworden ist. Das wichtigste wird aber sein, das es konstanten Spiele Nachschub gibt. Denn ohne Games nützt auch das beste Marketing nichts. Ich hoffe das Nintendo auf der e3 viele neue Spiele ankündigen wird. Dieses Jahr ist gesichert, aber was im nächsten Jahr erscheint ist noch völlig unklar.
      Verdammt nochmal, kündigt endlich das L.A. Noire Remaster an!
    • @Frank Drebin
      Ich denke mit dem Switch Launch haben sie so einige Fehlentscheidungen getroffen.
      Der Release war viel zu früh - kein Mensch hätte mit einem Release im März gerechnet!
      Hätten sie die Switch bis zum Sommer oder gar Winter vor Weihnachten noch aufgehoben hätte sie nicht nur ein fabelhaftes Launch Lineup gehabt, sondern auch eine deutlich höhere Verfügbarkeit und Reife.
      All die Probleme von denen man hört hätte man mit einem späterem Release beheben können; selbst wenn es Zelda noch länger verschieben müsste und nicht sofort Geld eingebracht hätte...

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.