Falschmeldung: Doch keine Cloudsicherung der Spielstände bei Reparaturen der Nintendo Switch

  • Bis Ende letzten Jahres habe ich nicht verstanden wofür man den Cloudspeicher für Spielstände eigentlich braucht. Aber seit ich neben meinem Desktop PC + Monitor eine Steam Machine an meinem Fernseher in Betrieb habe, will ich diese Funktion bei Steam und Co. nicht mehr missen - genau wie Streaming Apps und Internet Browser bei einer Konsole ;) .


    Aber ich habe die Hoffnung, dass Nintendo dies eines Tages (vielleicht) im Zusammenhang mit seinem kostenpflichtigen Online-Abo noch einführt. Allerdings kann man sich bei Nintendo im Zusammenhang mit Online-Features einfach nie sicher sein, da sie diesbezüglich gerne 5-10 Jahre hinterher hinken.

  • @Lunarbaw um Geld einzunehmen findet sich immer ein Grund ;) wenn die das allerdings genauso transparent kommunizieren wie ihre Patch-Logs fürchte ich kannst du auf deren Begründung verzichten ^^


    Ich bin immernoch der Meinung, dass die Switch ein halbes Jahr zu früh erschienen ist. Andererseits hätte sie in der zweiten Jahreshälfte direkt mit Microsofts neuer Xbox-Inkarnation konkurriert.

    Seymour the Hedgehog to the rescue!

  • @Seymour


    Ja sehe ich genau so. Die meisten werden aber sowieso erst mit Mario überlegen sich eine Switch zu holen. Und dann steht sie trozdem mit der Scorpio in Konkurrenz. Viele werden sicher bei der E3 ihre Entscheidung treffen. Klar kann man sich die Switch auch als Zweitkonsole holen. Dafür ist sie aber schlichtweg zu teuer. Ich habe schon so oft in meinem Umfeld gehört "Ich hätte ja schon Lust, aber der Preis..."

    ¯\_(ツ)_/¯

  • Das hab ich ja im betreffenden Beitrag schon geschrieben, dass man das "Wolkensymbol" vor dem Spielnamen bekommt, wenn man das Spiel in der Speicherverwaltung archiviert hatte...

  • Hätte in meinen Augen sowieso keinen Sinn ergeben eine solch aufwendige Technologie nur für einen Support zu entwickeln/betreiben oder die eh schon verärgerte Kunden als BETA-Tester zu nutzen.


    Dennoch finde ich es schade und hoffe, diese Funktion bald auch auf der Switch zu sehen.
    Denn auf bspw. Steam ist es schon eine wirklich praktische Funktion, bei jedem mit seinem Savegame weiterspielen zu können.

  • @Lunarbaw mich schreckt um ehrlich zu sein auch der Preis ab. Und die (noch) fehlenden Spiele. Ist auch ein verdammter Zufall, dass Konsole plus bspw. Zelda genau 400€ ergeben, oder? ;) Will man dann noch einen "richtigen" Controller oder zumindest den Ladegrip für die JoyCons ist man locker mit 430-470 Euro dabei. Und das ist für momentan ein (für mich) wirklich interessantes Spiel zu viel. Ich find selbst die 70€ für Zelda übertrieben, aber das ist meine persönliche Meinung ;)

    Seymour the Hedgehog to the rescue!

    Einmal editiert, zuletzt von Seymour ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!