Japan: Monster Hunter XX verkauft fast dreiviertel der ausgelieferten Exemplare

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Japan: Monster Hunter XX verkauft fast dreiviertel der ausgelieferten Exemplare

      Das bisher nur für Japan angekündigte Monster Hunter XX ist am 18.03. im Land der aufgehenden Sonne erschienen und erfreut seitdem die Jäger unter den Japanern. Das Franchise aus dem Hause Capcom genießt besonders in Japan einen hohen Stellenwert, da sich das Spiel in keinem anderen Land so gut verkaufen kann. Dennoch erfreut sich die Monster Hunter-Reihe auch im Westen einer stetig steigenden Beliebtheit.

      Wie beliebt der neue Ableger der Serie ist, kann man an den Verkaufszahlen der ersten Woche sehen. Demnach konnten sich 72 % der Kopien von Monster Hunter XX bereits verkaufen, was einer Menge von 848.000 Exemplaren entspricht. Dass Monster Hunter auch die Verkäufe der Hardware sowie anderer Software ankurbelt, konnte sich auch eindrucksvoll zeigen, denn die Verkäufe der 3DS-Systeme stiegen um 105 % auf 138.000 verkaufte Konsolen und die Softwareverkäufe überschritten erstmals seit Weihnachten wieder die 1-Million-Marke. Genauer genommen stiegen die Verkaufszahlen auf etwa 1,34 Millionen Einheiten, was einer Steigerung um 249 % entspricht. Sämtliche Steigerungen beziehen sich jeweils auf die vorangegangene Woche.

      Trotz diesen guten Verkaufszahlen, spricht man bei Media Crate nicht von einem Erfolg, da die Verkäufe hinter den Zahlen der Vorgänger zurückblieben. Konnte Monster Hunter X noch knapp 92 % der Erstauslieferung absetzen, was ca. 1,5 Millionen Kopien entspricht und Monster Hunter 4 Ultimate etwa 85 % (1,45 Millionen), so sieht man, dass Monster Hunter XX nicht an diese Zahlen herankommt.

      Quelle: Nintendo Everything