Bilder der Verpackung von LEGO City Undercover für die Nintendo Switch weisen auf einen zusätzlichen Download von 13 GB hin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bilder der Verpackung von LEGO City Undercover für die Nintendo Switch weisen auf einen zusätzlichen Download von 13 GB hin

      Zu Zeiten der Wii U boten Spiele wie Xenoblade Chronicles X oder The Legend of Zelda: Breath of the Wild die freiwillige, beziehungsweise die erzwungene Option zusätzliche Daten herunterzuladen, um schnelleres Laden zu ermöglichen. Dies sollte bei den Nintendo Switch-Karten nicht der Fall sein, da diese eine wesentlich schnellere Datenübertragungsrate haben und dementsprechend schnelle Ladezeiten ermöglichen sollen.

      Gestern Abend sind Bilder der Verpackung von der Nintendo Switch-Version von LEGO City Undercover im Netz gelandet. Auf diesen steht, dass das Spiel scheinbar einen zusätzlichen Download von 13 GB benötigt.






      Womit könnte das zusammenhängen? Die Nintendo Switch-Karten sind im Vergleich zu CDs wesentlich teurer. Diese werden von Nintendo in unterschiedlichen Dateigrößen ausgeliefert: 1 GB, 2 GB, 4 GB, 8 GB, 16 GB, und 32 GB. Je kleiner die Dateigröße, desto billiger die Karten. Es ist also möglich, dass das Spiel aus Kostengründen auf eine 8 GB-Karte setzt und die restlichen 13 GB bis zur Dateigröße von etwa 20 GB (Wii U-Version) müssten dann runtergeladen werden. Außerdem beträgt die im Nintendo eShop angegebene Downloadgröße 8,2 GB. Wie da insgesamt 20 GB zusammenkommen können, ist derzeit noch fraglich. Also was auch immer es ist, wir bleiben da dran. Da das Spiel bereits am 4. April in Nordamerika erscheint, wissen wir bis dahin sicherlich mehr.

      Update:
      Eurogamer erhielt eine Antwort von Warner Bros. Demnach sei es möglich, LEGO City Undercover auf der Nintendo Switch auch ohne Download zu spielen, wenn man den Titel auf einer Spielkarte im Handel kauft. Die Frage, warum die ständige Online-Verbindung auf der Spielhülle aufgelistet ist, wurde von Warner Bros. nicht beantwortet, weswegen Eurogamer eine weitere Nachfrage versendet hat.

      Quellen: Reddit, Eurogamer (1), (2)
    • Ich bin mir da auch noch nicht ganz sicher was das soll.
      Fest steht: Wenn die Retail-Fassung extra Platz auf der Platte benötigt, bin ich erstmal raus. Ich wollte mir die Retail-Fassung holen um Platz zu sparen, da ich erstmal abwarten will wie sich die Preise für MicroSD entwickeln.
      Ansonsten halt später. Schade! Ich wollte es mir zum Launch holen! :/

      Die Bilder könnten allerdings auch fake sein.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • Hoffentlich machen die das nicht mit allen kommenden Lego Games, das wäre echt uncool, weil ich mich eigentlich auch auf Spiele wie Lego Worlds freue. Mal schauen, ob die Leute auf die Barrikaden gehen, dann werden die Thirds in Zukunft wieder umdenken.

      Ich habe zwar eine Micro SD drin, aber nur für Spiele, die ich auch wirklich nur im eShop bekomme, zudem hat Retail bzw. generell die Switch ja den Vorteil, dass man sowas wie Plug & Play weiterhin hat.

      Ich hoffe mal, dass größere Downloads oder Zwangsinstallationen uns erspart bleiben.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Versaut das nicht stark die Performance,
      Assets von 2 verschiedenen Datenträgern laden?

      Is auf der Cartridge nur ein Key?

      Besitzt die Switch überhaupt zwei Steckeingänge für SD Karten?

      Sind die Switch Karten anders als handelsübliche SD Karten?


      Brauch Warner Brothers so dringend Geld das sie sich die großen Switch Cartridge nicht leisten können.


    • Zitat von Tama:

      Versaut das nicht stark die Performance,
      Assets von 2 verschiedenen Datenträgern laden?

      Is auf der Cartridge nur ein Key?

      Besitzt die Switch überhaupt zwei Steckeingänge für SD Karten?

      Sind die Switch Karten anders als handelsübliche SD Karten?


      Brauch Warner Brothers so dringend Geld das sie sich die großen Switch Cartridge nicht leisten können.
      Und warum soll die Switch zwei SD-Karten nutzen können?
      Reicht eine plus interner Speicher nicht aus?
    • Was für eine Schweinerei! Erst Dragon-Quest und nun das hier. Zufälligerweise habe ich mich letzte Woche ja auch schon gefragt, wieso das Spiel im eShop nur 8,2 GB groß ist, es kommt ja noch 13 GB dazu! :thumbdown:

      Hoffentlich werden Bethesda mit Skyrim und Capcom mit Resident Evil 7 zeigen, wie man ein Spiel für die Nintendo Switch richtig anpasst! Und Nintendo sollte schleunigst an den Cartridges weiterentwickelt, der Preis muss sinken und der verfügbare Speicher auf mindestens 60-100 GB erhöht werden! ;)

      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive
    • Zitat von Adamantium:

      Was für eine Schweinerei! Erst Dragon-Quest und nun das hier. Zufälligerweise habe ich mich letzte Woche ja auch schon gefragt, wieso das Spiel im eShop nur 8,2 GB groß ist, es kommt ja noch 13 GB dazu! :thumbdown:

      Hoffentlich werden Bethesda mit Skyrim und Capcom mit Resident Evil 7 zeigen, wie man ein Spiel für die Nintendo Switch richtig anpasst! Und Nintendo sollte schleunigst an den Cartridges weiterentwickelt, der Preis muss sinken und der verfügbare Speicher auf mindestens 60-100 GB erhöht werden! ;)
      Naja, zum einem ist Resi 7 nach wie vor nicht geplant für Switch und Skyrim je nach Fassung die 30 GB überschreiten kann^^
      Ein Problem, was der Switch zum Verhängnis werden kann^^

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.