Leitende Project X Zone-Entwickler verlassen Monolith Soft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leitende Project X Zone-Entwickler verlassen Monolith Soft

      Monolith Soft wurde 1991 durch Hirohide Sugiura und Tetsuya Takahashi gegründet, nachdem beide Square verlassen haben. Zusammen mit Namco arbeiteten sie an den Xenosaga-Spielen. Doch 2007 kaufte Nintendo alle Anteile an dem Unternehmen, welches mehrere Jahre lang Namco bzw. Namco Bandai gehörte. Unter Nintendo erschuf Monolith Soft Xenoblade Chronicles, eines der, nach Meinung vieler Kritiker und Fans, besten JRPGs der Wii. Xenoblade Chronicles X folgte 2015 für die Wii U, während Xenoblade Chronicles 2 noch in diesem Jahr für die Nintendo Switch veröffentlicht werden soll. Aber nicht nur an diesen Titeln hat das Unternehmen gewerkelt, sondern es half Nintendo auch bei der Entwicklung von Spielen wie Splatoon, The Legend of Zelda: Skyward Sword sowie bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

      Aber auch an Project X Zone und Project X Zone 2 für den Nintendo 3DS war Monolith Soft beteiligt. In diesem Rollenspiel trafen mehrere Charaktere aus den Marken von Bandai Namco und Capcom zusammen. Der Titel wurde von Monolith Soft in Zusammenarbeit mit Banpresto und den beiden Publishern sowie SEGA kreiert. Zum Ende des letzten Fiskaljahres, welches am 31. März 2017 endete, haben zwei der leitenden Entwickler der Project X Zone-Titel Monolith Soft verlassen. Zuerst gab Soichiro Morizumi seinen Austritt bekannt. Der Director von Project X Zone bedankte sich für die verbrachten 14 Jahren, nachdem er schon sieben Jahre lang bei Banpresto arbeitete. Er war auch an den Super Robot Taisen OG Saga-Spielen sowie an Namco x Bandai als Director beteiligt. Er fügte noch scherzhaft hinzu, ob er bei seiner nächsten Stelle 21 Jahre verbringen würde. Dann wäre er nämlich 65 und reif für die Rente.

      Aber nicht nur Soichiro Morizumi verließ Monolith Soft, sondern auch der Co-Producer der beiden Project X Zone-Spiele gab über Twitter seinen Austritt aus dem Unternehmen bekannt. Er arbeitete 16 Jahre lang mit Monolith Soft zusammen und war an den Spielen von Xenosaga Episode I bis hin zu Baten Kaitos: Eternal Wings and the Lost Ocean involviert. Zusammen mit Soichiro Morizumi hat er dann auch an Super Robot Taisen OG Saga: Endless Frontier EXCEED und den Project X Zone-Titeln gearbeitet. Ob noch weitere Entwickler Monolith Soft zum Beginn des neuen Fiskaljahres verlassen haben, ist bisher nicht bekannt.

      Quelle: Gematsu (1), (2)
    • Schade für die Studios, aber so ist der Lauf der Dinge.

      Möglicherweise haben sie einen guten Nachfolger herangezogen, der die Dinge anders sieht und auch anders gestaltet. Das ist für ein Entwicklungsstudio oft eine wichtige Sache. Wenn man nur auf ausgetretenen Pfaden läuft, sieht man wenig Neues.

      Alles Gute für die Entwickler und viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg!
      Even the darkest Night can be broken by Light.