Fast so viel, wie es Pokémon gibt: Pokémon GO hatte am Ende des letzten Jahres 5 Millionen Besucher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fast so viel, wie es Pokémon gibt: Pokémon GO hatte am Ende des letzten Jahres 5 Millionen Besucher

      Pokémon GO entwickelte sich ziemlich schnell zu einem weltweiten Phänomen. Auch heute noch hat es eine Menge aktiver Spieler, die die Wildnis durchstöbern, um seltene Pokémon wie Karbador, Taubsi oder auch Raupy zu finden. Überall kann man fündig werden, man muss nur sein Poké-Smart Device nehmen und auf geht es!



      Wie recode, basierend auf Daten von comScore nun berichtete, konnten am Ende des letzten Jahres 5 Millionen einmalige Besucher verzeichnet werden. Nutzer, die mehr als einmal die App aufriefen, wurden dennoch nur ein einziges Mal gezählt. Natürlich sind das nicht die 28,5 Millionen Nutzer, welche die App hatte, als sie startete, jedoch ist es immer noch sehr erstaunlich.

      Spielt ihr noch Pokémon GO?

      Quelle: recode

      Oh yeah! Oh Yeah! Oh Yeah! And Good Luck!
    • Kleiner Fehler bei Karbador --> Karpador.

      @ topic
      Ich finde die Ausschläge bei den Events interessant. Der letzte Wasserevent hat mich kalt gelassen. Beim Valentinestagsevent hätte ich mehr Channeoras farmen sollen
      Ich hoffe man kann bald ein legendäres Pokemon fangen. Evtl. Die drei legendären Vogelpokemon. Je nach Team kann man dann Lavados, Zapdos oder Arktos fangen.
    • Es ist ein tolles Spiel gewesen, ich habe es sogar immer noch drauf, schaue aber so gut wie garnicht mehr rein. Zu groß waren die Versprechen für ein ordentliches Kampfsystem und ein ordentliches Tauschsystem. Sogar von PokeCentern in den Städten war die Rede, die bisher auch noch nicht aufgetaucht waren.

      Was mir auch übel aufstößt, ist die Tatsache, dass aus der ersten Generation immer noch einige Pokemon fehlen. Zapdos, Lavados, Arktos, Mewtu, Mew... Stattdessen hat man einfach die zweite Generation rein geprügelt, weil die Spielerzahlen extrem gesunken sind.

      Tolles Spiel, tolle Idee, falsche Entwickler... <-- Meine Meinung
      Freundescodes
      Nintendo Switch: SW-1437-5820-5512
    • Und ich spiele immer noch jeden Tag. Mir macht es auch einfach noch Spaß. :)
      Die Entwickler sagen ja auch immer, dass die ganzen Bugs im Spiel der Grund sind/waren warum viele Features noch fehlen. Von daher blicke ich durchaus positiv in die Pokémon GO Zukunft, für 2017 sind ja auch noch drei große Updates angekündigt. :)
      Mein Switch-Freundescode: SW-6029-9421-6421
      Lost in Translation