Nintendo sucht neue Mitarbeiter für ihre Abteilungen in Kyoto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo sucht neue Mitarbeiter für ihre Abteilungen in Kyoto

      Im Jahre 2002 übernahm Satoru Iwata als CEO und Präsident die Geschäfte von Nintendo und erschuf sogleich neue Strukturen. Eine Folge daraus war die Gründung von Nintendos Entertainment Analysis & Development (kurz: EAD), welche nach dem Tod Iwatas 2015 durch die Zusammenlegung mit Software Planning & Development (kurz: SPD) zu Entertainment Planning & Development verschmolz. Diese hat die Aufgabe, alle Software-Entwicklungen zu koordinieren, sei es durch die eigenen Produktionsgruppen oder aber die Planung von Projekten anderer Studios, sogar unternehmenseigener wie Retro Studios.

      Normalerweise nimmt Nintendo jährlich frische Universitätsabsolventen als neue Mitarbeiter auf aber ab und an kann es vorkommen, dass sie auch auf Personen mit mehr Erfahrung setzen. Nachdem wir bereits über eine Stellenoffensive bei Nintendo Software Technology (kurz: NST) in Redmond, Washington (USA) berichtet haben, scheint nun auch Nintendo für ihre interne Entwicklungsabteilung EPD sowie allgemein für ihre Büros in Kyoto Mitarbeiter zu suchen. So sollen folgende Stellen besetzt werden:
      • 3DCG Designer (in den Bereichen Topographie, Charaktermodellierung und -Animation)
      • Web Designer
      • UI/UX Designer
      • Effect Designer
      • Technical Artist
      • Movie/Video Production Staff
      • Advertisement Designer
      • Package Designer
      • Character Product Designer
      • 3DCG Designer (CG-Illustration)
      • Character Illustrator
      Wie man erkennen kann, werden hauptsächlich Designer gesucht. Jedoch nicht nur für die Software-Projekte, auch für Verpackungen, Werbung und die allgemeine Präsentation. Erwartet uns vielleicht ein weiteres Neu-Design von Nintendos Produkten oder gar eine neue Produktpalette?

      Würdet ihr gerne mal in der Spieleentwicklung arbeiten?

      Quelle: GoNintendo
    • Oki Leute ich Fliege mal nach Kyoto bis dene! :mario:
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Bravely Default/Second Hilfe Thread! + Freundes-Codes.
    • Wieso müssen neue Angestellte in der Gaming Industrie eigentlich für viele gleich bedeuten, dass man diese nur für bestimmte neue Projekte oder sowas braucht? Unternehmen wachsen und brauchen halt nachschub, oder Nachfolger für mögliche Austritte oder wird auch jeder Austritt aus dem Unternehmen berichtet? Nein. Zudem wird sich wohl kaum jemand hier auf die oben genannten Stellen bewerben/bewerben können xD
    • Web Designer? Bitte bitte bitte verbessert endlich My Nintendo in die richtige Richtung dessen es nicht noch mehr komische Rückentwucklungen macht und weiterhin durchlaufen muss. Am Anfang war der Service ja schon fast super aber jetzt...meh...

      Ich würde mich SOFORT UND AUF DER STELLE bewerben wenn ich da leben würde. Schon allein wegen dem Firmenbuch. Sicherer Arbeitsplatz für die Zukunft wenn Nintendo vielleicht irgendwann mal pleite geht und Stellen abbauen muss hin oder her.
    • Nicht einmal mit vorgehaltener Pistole würde ich da arbeiten wollen. Man darf nicht vergessen, dass die Leute dort ungefähr 60-70 Stunden in der Woche arbeiten. Wenn ich mal in einer Woche gute 55 Stunden arbeite, was in den letzten Wochen häufiger vorkam, fange ich schon an zu jammern. :D

      Ich glaube nicht, dass ein Job bei Nintendo Japan für einen Europäer ein Traumjob ist. Japaner werden ja schon gezielt für Leistungen "gezüchtet" was beim Mitteleuropäer überhaupt nicht der Fall ist.