Aktualisierte Charakterprofile der Kämpfer aus ARMS veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktualisierte Charakterprofile der Kämpfer aus ARMS veröffentlicht

      Vor gut drei Monaten gab es eine ausführliche Präsentation zur Nintendo Switch, die uns weitere Funktionen erklärte und neue Spiele zeigte. Bis dahin wussten wir nur, dass das neueste Nintendo-System sowohl am TV als auch unterwegs nutzbar war. In der Präsentation selbst gab es ein Spiel, welches von den abnehmbaren Joy-Con für viele einen interessanten Gebrauch machte. Mit der Daumen-Hoch-Haltung und einem Joy-Con in jeder Hand konnte man so in ARMS mit den Armen schlagen.

      Damals wurden nur einige Charaktere vorgestellt. Allen voran waren Spring Man und Ribbon Girl. Auf den Nintendo Switch-Events konnte man auch zu Ninjara, Master Mummy und Mechanika greifen. In der letzten Nintendo Direct vom 13. April 2017 wurde eine weitere Kämpferin vorgestellt. Nun hat Nintendo ihren japanischen Webauftrit zu ARMS um einige Informationen zu den Kämpfern aktualisiert, die wir dank einer englischen Übersetzung von Nintendo Everything nun auch ins Deutsche übertragen können:
      • Spring Man ist cirka 180 cm (5 Fuß, 11 Zoll) groß und wiegt 168 Pfund, also 76,2 kg. Im Alter von 20 Jahren liebt er das Training und das Essen von Pizza, wovon er mal ganze 12 Stück verdrücken konnte. Beschrieben wird er als wilder Kämpfer mit ARMS, die wie Sprungfedern geformt sind. Er verhält sich zwar wie eine Knalltüte, jedoch sollte man ihn nicht als Witz im Ring sehen. Sein unbezwingbarer Kampfgeist hält ihn im geladenen Zustand, während er in der Klemme steckt und nach dem Champions-Gürtel trachtet.
      • Ribbon Girl ist ungefähr 168 cm groß und sie wiegt genau so viel, wie ihre Fans sie lieben. Mit 17 Jahren singt sie am liebsten gemeinsam mit all ihren Fans. Als singender und kämpfender Popstar kann sie mehrere Sprünge in der Lüft vollführen, während sie durch den Himmel tanzt. Majestätisch schwingt sie sich durch den Grand Prix, da sie ihren Fans einen Live-Auftritt im finalen Ring versprochen hat.
      • Ninjara ist um die 178 cm groß und wiegt cirka 68 Kilogramm. Er liebt es im Alter von 21 Jahren zu lesen und verborgen zu bleiben. Er ist ein ruhiger, die Fassung-wahrender Ninja-Student. Mit seiner geheimen Technik verwirrt er die Rivalen, wenn er sich in Luft auflöst. Er schlägt dann aus dem Schatten heraus zu, um sich bis zum Sieg im ARMS-Grand-Prix zu schleichen.
      • Master Mummy ist von unbekanntem Alter. Mit seinem rund 229 cm großen Körper wiegt er ganze 166,9 kg und vermisst seine Familie, die er am meisten liebt. Dieser sperrige Kraftmeier ist durch seine Bandagen gebunden. Seine muskulöse Statur, die nicht einer Mumie entspricht, bedeutet, dass er nicht so einfach von seinen Rivalen rumgeschubst wird. Es ist nichts über ihn bekannt, auch seine Beweggründe zur Teilnahme am Grand-Prix sind unbekannt. Das einzige, was über ihn bekannt ist, ist, dass er in einem Krankenhaus aufwachte.
      • Min Min arbeitet als Kundenmagnet in einem Restaurant, welches für dessen leckeren Ramen bekannt ist. Mit ihren 1,65 Meter und 18 Jahren liebt sie den Ramen ihrer Mutter, obwohl sie auf Diät ist und nichts über ihr Gewicht preisgibt. Sie wird sich durch den Grand Prix winden, indem sie die Schläge der Rivalen mit ihren harten Kicks und ihrer Personalität wegschlägt. Wird sie den Championsgürtel gewinnen und das Restaurant ihrer Eltern in das Scheinwerferlicht rücken?
      • Mechanika ist 15 Jahre alt und gerade einmal 1,58 Meter groß. Mit ihrem Gewicht von gerade einmal 44,9 Kilogramm liebt sie die ARMS-Kämpfer und vor allem Ribbon Girl. Da sie leider nicht die ARMS-Fähigkeit besitzt, ihre Arme zu dehnen, bastelte sie sich einen Kampfanzug. Mit diesen ist sie um die 234 cm groß und wiegt stolze 545,2 kg. Mit ihrer Schwebe-Fähigkeit schwirrt sie in der Arena ihrer Träume, dem ARMS Grand Prix.
      Auch wurden den Kämpfern verschiedene Organisationen zugeordnet, dessen englische Übersetzungen vielleicht nicht den offiziellen entsprechen. Natürlich sollte man auch auf die offiziellen deutschen Informationen zu den Kämpferprofilen warten. Falls ihr die japanische Webseite zu ARMS mit allen bisher vorgestellten Grand Prix-Teilnehmern besuchen wollt, könnt ihr hier klicken.

      Welcher der bisherigen ARMS-Kämpfer ist euer Favorit?

      Quelle: Nintendo Everything
    • Ja, die Übersetzungen.

      Warum muß Nintendo immer Eigennamen übersetzen? Warum sind in deutsch die Korogs eigentlich
      Krogs? Alles wurde ansonsten recht identisch übersetzt, aber für Herzbarsch oder Herzpilz hat es dann doch wieder nicht gereicht. Alle Zutaten die Herzen bringen heißen im Deutschen "Hyrule..." und nicht "Herz..." oder so wie im englischen "Heartly..."

      Splatoon das gleiche. In Armashaben sie den Kommentator auch umbenannt, wenn ich das richtig gesehen habe.

      Mit etwas Glück heißt "Minmin" also im Deutschen "Nudeliene"

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Zitat von cedrickterrick:

      @Geit_de
      Das Spiel kommt aus Japan und nicht aus Amerika! ;)
      Die deutsche Fassung ist oft näher am Original dran. Amerika nimmt sich immer sehr viele Freiheiten.
      Das ändert aber nichts daran, dass die Übersetzungen generell Bullshit sind. Dazu braucht man sich nur die Amiibo Karten anzusehen. Jede Figur hat vier Namen. Warum muß man Melinda in Isabell umbenennen?
      Warum wurde Spike in Splatoon umbenannt?

      Das macht keinen Sinn und verhindert eine ordentliche Kommunikation, weil der andere ggf nicht versteht, wen man meint.

      Bei ihren RPGs klappt das ja auch meistens. Zelda wurde in den USA auch nicht Bella genannt. Aber hier wurden die "Korogs" zu "Krogs". Wieso?

      Eigennamen gehören nicht übersetzt. Spätestens seit Game of Thrones sollte das auch der letzte geschnallt haben.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Ähm grade bei Herr der Ringe, Harry Potter und GoT weiß ich eingedeutschte Namen zu schätzen! 8|
      Ich hab nix gegen Englisch, aber wenn ich mir die Deutsche Fassung anschaue, soll sie auch deutsch sein.

      Warum werden die umbenannt? Aus dem selben Grund warum nich alle Figuren bei ihren japanischen Namen bleiben. Die englische Fassung ist nicht der Standard, nur weil die meisten im Internet die englische Fassung spielen.

      Zelda heißt überall Zelda. ;)

      Keine Ahnung warum die Krogs bei anderen Koroks heißen. Vermutlich weil es im deutschen nicht hölzern genug klingt? :ugly:

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • Bei Herr der Ringe hat ja Tolkien bei der Übersetzung mitgewirkt und darauf geachtet, dass keine sinnentstellenden Übersetzungen herauskommen.

      Ein eher negatives Beispiel war die Hauruck-Übersetzung in World of Warcraft (Jaina Proudmoore -> Jaina Prachtmeer *schauder*). Manchmal wurde auch klar, wie die bisweilen übereifrigen Übersetzer vorgingen, z. B. Gildenpage wurde in der deutschen Version von Cataclysm anfangs als "Gildenseite" übersetzt...