Nintendo wird dieses Jahr keine große Pressekonferenz auf der E3 abhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo wird dieses Jahr keine große Pressekonferenz auf der E3 abhalten

      Heute hielt Nintendo seine alljährliche Investorenkonferenz ab und neben vielen Ergebnissen und Zahlen aus dem letzten Geschäftsjahr wurde auch ein kleiner Blick in die Zukunft geworfen. Der Super Mario-Konzern will sich natürlich stark auf die frisch erschienene neue Heimkonsole Nintendo Switch konzentrieren, daher hoffen viele Fans auf zahlreiche Neuankündigungen während der E3-Messe, die in Los Angeles vom 13 bis zum 15. Juni veranstaltet wird. Auch der Nintendo 3DS soll nicht zu kurz kommen.

      Die Erwartungen sind groß, schließlich muss die Nintendo Switch noch zeigen, was sie zu bieten hat. Ebenso groß sind auch die Wünsche der Fans, die ihre Lieblingsfranchises auf der neuen Hybridkonsole sehen wollen. Nachdem Nintendo sich in den letzten Jahren von den großen Pressekonferenzen auf der Bühne abgewendet hat, werden die wichtigsten Neuheiten auf der Messe in einer Nintendo Direct und auch dem Nintendo Treehouse vorgestellt. Letztes Jahr lag der Fokus sogar fast nur auf einem einzigen Spiel, nämlich The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

      Am Ende der Investorenkonferenz verlor Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima auch einige Worte zu Nintendos diesjährigen E3-Plänen: So wird Nintendo "keine große Pressekonferenz für Investoren, Analysten und den Medien abhalten!" Nintendo of America werde weitere Informationen zur E3 zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

      Was erwartet ihr von Nintendo auf der diesjährigen E3?


      Quelle: Nintendo
    • Sehr schade, ich hatte die Hoffnung, dass der neue Präsident wieder den klassischen Weg wählen würde (im Anschluss hätte man ja trotzdem ein Treehouse Event oder Ähnliches veranstalten können). Ich vermisse ein wenig die Livereaktionen und die Atmosphäre der Konferenzen vor grossen Publikum.
      Mein Mariomakerlevel-Bookmark-Profil (ein paar Musiklevel inklusive!)
      Mein Skyward Sword Skyloft Musiklevel: BA07-0000-00A6-90C0 :D
    • hmna, ich würde nicht sagen, dass wir durch eine fehlende Pressekonferenz gute Spiele verlieren, wir würden höchstens den hausgemachten, amerikanischen Hype nicht haben, den so eine inszenierte Präsentation hat.
      Ich vermute auch, dass Nintendo mit seinen digitalen Events eindeutig mehr Präsenz und Stärke beweist und seine Kunden und Fans besser erreicht. Willkommen - wenn etwas spät - im digitalen Zeitalter! :ugly:
    • Schade drum rechne zwar trotzdem mit einigen Ankündigungen aber es geht eben nichts über live Reaktionen aus dem Publikum hier verpasst Nintendo aus meiner Sicht eine große Chance in Kombination mit dem Splatoon2 Tunier,einer Live PK und dem Treehouse eine großartige Show auf der E3 zu liefern.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Ganz ehrlich... Wie viel einer Live Präsentation ist wirklich interessant? Min. 30% sieht man nur Leute reden oder Sachen die keiner sehen will.

      Eine sehr gute wie damals die erste Digital Event Präsi halte ich für den Spieler spannender und informativer. Ja das bekloppte Publikum fehlt was entweder klatscht wo man sich denkt äh? Oder Sie klatschen gar nicht aber jeder Fan freut sich drüber.

      Ja ich vermisse die Präsentation auch etwas. Aber wenn man ehrlich ist, was war denn am 13.1.Der beste Teil? Genau die Videos von Switch Chef Koizumi.

      Und nur weil es keine live Präsentation gibt halte ich die Logik "dann gibt es keine guten Spiele" für total von den Haaren gezogen.

      Ich freue mich drauf und werde sie mir ansehen!

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WFKE ()

    • Zitat von XenoDude:

      Sehr gut! Ein Digitalevent macht aus meiner Sicht viel mehr Sinn. Man ist viel freier als auf der Bühne.
      @FriXion Sie können auch auf einem Digitalevent große Spiele ankündigen. Ich bin mir sicher, dass Nintendo mindestens zwei große Spiele neu ankündigen wird.
      Zum Glück kann ich von mir aus sagen, das ich die Switch noch nicht gekauft habe.
      Alle anderen werden vermutlich doof in die Röhre gucken. Ein Aufguss von Games, die kurz nach der E3 erscheinen werden, brauche ich persönlich nicht, wenn dich das glücklich stellt, bitte.
    • Schade, aber dafür haben wir hoffentlich wieder das Treehouse :thumbsup: . ich erwarte eigentlich eine recht ähnliche E3 wie im Jahr 2016 von Nintendo. Super Mario Oddysey wird das große Aushängeschild. Dazu gibt es dann erstes Gameplay-Material von Xenoblade Chronicles 2, Fifa und Skyrim und vielleicht noch 1-2 neue Spiele für 2018. Das würde mir persönlich auch schon ausreichen. Für die große Masse wären ein paar Thirds ganz sinnvoll.

      Ich denke für Nintendo ist die E3 aus Marketingsicht nicht der ideale Zeitpunkt um Spiele für 2018 zu präsentieren (Switch). Eher würde sich ein eigenes Event (bzw. Direct) eignen was so Ende Q3/ Anfang Q4 2017 liegen sollte. Aber das ist nur meine Meinung :whistling: .

      EDIT: Falls es ein Digital Event (DE) geben wird, hoffe ich, dass Koizumi der Mod wird. :thumbsup: :!:
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening, Metroid Prime: Federation Force

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins
    • Ich liebe die Treehouse Events, keine Frage. Ich gehe sehr stark davon aus, dass es sie auch dieses Jahr wieder geben wird. Nur muss ich ehrlich sagen, dass ich die klassischen PKs schon sehr vermisse. So ein Mix aus PK und anschließendem Treehouse wäre für mich zumindest ideal. Ob es wirtschaftlich Sinn ergibt, ist wiederum eine andere Geschichte.

      Ich hoffe nur, dass Nintendo trotz fehlendem PK (wieder) eine klasse Show abliefert und es schafft, die neuen Spiele und vor allem auch die Nintendo Switch selbst noch mehr an die breite Masse bringen kann.

      Auf eine gute E3 :thumbup:
    • Ich freu mich auf nen Digital Event! Ich finde die Form mittlerweile viel besser als ne Pressekonferenz. Ich mein man hat es im Januar gesehen... sobald nur noch die Herren von EA, SEGA, oder auch unser geliebter SUDA auf die Bühne kamen wurde es langweilig. Den größten Unterhaltungswert hatten die Trailer und die gefilmten Szenen wie z.b. die Joycon Vorstellung und das mit dem HD Rumbel, Eiswürfel.

      Wenn man rein nüchtern den Unterhaltungswert betrachtet waren die Digital Events viel besser als die Pressekonferenzen – finde ich zumindest. Es waren halt die Spiele Ankündigungen, die oftmals enttäuscht haben, die wären aber z.b. 2015 auch mit ner Pressekonferenz nicht besser gewesen :D


      @FriXion
      Wieso sollten denn nun keine guten Spiele kommen?
      Es werden sicherlich Mario Odyssey, Fire Emblem Warriors, Xeboblade Chronicles 2, Skyrim und Sonic gezeigt und man darf denke ich schon allein mit 3-4 bisher unbekannten 1st Party Games rechnen (auch wenn da vieleicht Smash Bros for Switch / Deluxe dabei ist)

      Und beim aktuellen Erfolg der Konsole kann man dennoch wenigstens auf einige spannende 3rd Party Ankündigungen hoffen... Ob Nintendo liefert muß sich zeigen, aber das hängt doch nicht vom Format Presseevent oder nicht ab.
    • The same procedure as every year.
      Ist jemand von was anderem ausgegangen? Nintendo macht die letzten drei (oder vier?) Jahre eine Direct mit fokusierten Infos zu aktuellen Projekten und Ankündigungen und asnchließend Stunden lang diesen Treehouse Livestream wo man sich die Spiele genauer anschauen kann wenn man möchte.
      Und persönlich ist mir das weit lieber als die Bühnenshows. Bei den Shows stehen meist PR Hansel auf der Bühne rum, die versuchen ihr Marketingeschwätz mit peinlichen Witzen aufzulockern und jede noch so dumme Ankündigung wird von den bezahlten Anheizern im Publikum wild beklatscht und bejubelt damit es Live aussieht als ob die Fachpresse vor Ort voll hinter jedem Mist steht.

      Dazu dann Leute die versuchen so zu tun als ob sie grade was spielen obwohl das Gameplay vorehr aufgenommen wurde.

      Der Weg von Nintendo mit den Directs ist mir da inzwischen sehr viel lieber. Eine e§ Direct schaue ich mir am Stück so an, Microsoft und Sonys Shows halte ich nicht durch. Die schaue ich mir wenn überhaupt am Tag danach auf Youtube an und skippe mich durch fast drei viertel durch.
    • Kostet wahrscheinlich einfach zu viel Geld. Nintendo wird die Titel zum Anspielen dort bereit stellen, das Splatoon Turnier abhalten und stark mit Mario Kart 8 D, New 2DS XL und Arms werben. Dazu wird es wieder das Treehouse mit vielen Anspielberichten geben, was sowieso besser ist, als vorgerenderte High-End Videos, die in der Pre-Alpha besser aussehen, als das dann fertige Spiel :D

      Sollte aber bitte kein fremdschämiges Digital Event werden, das hatten wir bei Nintendo auch schon ein ums andere Mal ;)