Reggie spricht über die Kaufentscheidung zwischen dem Nintendo 3DS und der Nintendo Switch und nennt entscheidende Unterschiede der Systeme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reggie spricht über die Kaufentscheidung zwischen dem Nintendo 3DS und der Nintendo Switch und nennt entscheidende Unterschiede der Systeme

      Im Zuge der gestrigen Investorenkonferenz und der damit einhergehenden Ankündigung des New Nintendo 2DS XL lässt es sich natürlich auch Nintendo of America Chef Reggie Fils-Aime nicht entgehen, sich zu einigen Punkten zu äußern. So sprach Reggie auch über die Koexistenz der Nintendo 3DS-Familie und der Nintendo Switch; ein Thema, das in sämtlichen Foren polarisiert und die Fangemeinde scheinbar sehr spaltet.

      Im Interview mit dem Wall Street Journal merkte Fils-Aime an, dass man bezüglich der zwei Systeme von unterschiedlichen Spielerlebnissen sprechen könne und dass schlussendlich wohl der Preis der Geräte für die Kaufentscheidung entscheidend sei. Über die exakten Unterschiede äußerte sich Nintendo of Americas wichtigster Mann wie folgt:


      Zitat von Reggie Fils-Aime:

      Das Spielerlebnis ist etwas unterschiedlich. Die Nintendo Switch ist leistungsstärker als die Geräte der Nintendo 3DS-Familie und unterscheidet sich hardwaretechnisch auch in anderen Punkten. Ein entscheidender Punkt ist, dass ein DS-Gerät kleiner als das Switch Tablet ist und somit leichter in eine Hosentasche oder in einen Rucksack passt. Für viele Käufer wird auch der Preis beim Abwägen des Kaufs des einen oder anderen Gerätes entscheidend sein – die Switch ist mit einem Preis von rund 299$ etwa doppelt so teuer wie der New 2DS XL. Mehrere Switches zu besitzen ist teuer.

      Könnt ihr Reggies Argumentation nachvollziehen? Ob die erhitzte Debatte bezüglich der Notwendigkeit parallel beide Systeme zu unterstützen durch diese Aussagen nun etwas abkühlen wird oder Reggies Aussagen erneut Öl ins Feuer gießen, wollen wir gerne von euch erfahren!

      Quelle: Nintendo Everything
    • Ich... weis nicht was er mir damit sagen will ?( aber Könnten wir Vielleicht über etwas anderes Reden, Ausser den 3ds?

      @Tama Leider Ja -_-
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackgoku ()

    • Zitat von Nougilein:

      Kürzlich die Switch rausgebracht und erstmal die negativen Punkte der Konsole hervorgebracht, damit sich Überleger für den Nichtkauf entscheiden. Hat nur noch gefehlt, dass er den Spielemangel der Switch als Vorteil für den 2DS/3DS erwähnt.
      Hab ich mir auch gedacht. ;) Reggie hats einfach drauf. :thumbup:
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich immer zu haben. :D
    • Es gibt sicher viele, die das weitere unterstützen der 3DS-Konsolen unnötig finden. Vielleicht ist das auch so, wenn man die 3DS-Konsolen auf sich bezieht. Aber Nintendo ist immer noch ein wirtschaftliches Unternehmen.
      Einige Leute, die sich nicht so viel mit Videospielen auseinandersetzen (sondern nur hier und da mal etwas zocken), kaufen sicherlich noch eine 3DS-Konsole. Nintendo muss grundsätzlich ,,nur" Gewinn machen; wenn der weitere Support der 3DS-Konsolen Nintendo Gewinn bringt, hat sich das für Nintendo gelohnt. Wenn sich Eltern dann möglicherweise für eine 3DS-Konsole (statt einer Switch) entscheiden, können die Eltern ihren Kindern vielleicht auch mehr Spiele kaufen, als das bei der Nintendo-Switch der Fall wäre. Switch-Vollpreis-Spiele sind meistens teurer als 3DS-Vollpreis-Spiele. Statt ein 70-Euro-Spiel (Nintendo Switch) kaufen Eltern den Kindern dann vielleicht zwei 50-Euro-Spiele (3DS bzw. 2DS).
    • Der 3DS zeigt wunderbar, dass es nicht auf Hightech ankommt. Ein Spiel in Pixelgrafik kann heute noch begeistern, wenn es spielerisch überzeugt. Natürlich wäre das Spiel mit besserer Optik im wahrsten Sinn des Wortes schöner, und Nintendo sollte seine Assets auch endlich in FHD für zukünftige Produktionen bereit halten.

      Einen echten 3DS-Nachfolger wird es vermutlich nicht geben, zumindest glaube ich das nicht, aber einen Switch kompatiblen Handheld halte ich für sehr wahrscheinlich, und spätestens dann muss Nintendo komplett von SD auf HD umsteigen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Warum immer das Argument mit den Eltern und Kindern? Natürlich ist das auch eine Zielgruppe, aber im New2DS-Ankündigungstrailer sind keine Kinder zu sehen, sondern ein Jugendlicher bzw Jungerwachsener der diesen 2DS spielt. Interessanterweise sieht man bei einer MK8Deluxe-Werbung eine Familie die das Spiel zocken. Also ist auch die Switch für Kinder bzw die Familie gedacht.

      Videospiele sind leistbar und auch eine Switch ist leistbar. Am Geld wirds nicht scheitern. Das hat mit Eltern bzw Kinder wenig zu tun, sondern pauschal kann man sagen, dass der 3DS dazu da ist, dass man damit Spieler ansprechen möchte, die so wenig wie möglich in Nintendohardware investieren möchten um die (halbwegs) aktuellen Nintendospiele spielen zu können.
    • Wieso wird eigentlich von keinem, soweit ich das gelesen habe nicht von Reggie und auch von keinem User hier, der einen Kommentar abgegeben hat, als größten Unterschied genommen, dass die 3DS Familie eine Mobile Konsole ist und die Switch eine Stationäre, welche man zwar auch mitnehmen kann, aber von Nintendo selbst doch auch als stationäre Konsole beworben wird?!?

      Anscheinend sehen alle die Switch als Mobile Konsole an, die man an einem TV anschließen kann.
    • Zitat von HansSchinken:

      Wieso wird eigentlich von keinem, soweit ich das gelesen habe nicht von Reggie und auch von keinem User hier, der einen Kommentar abgegeben hat, als größten Unterschied genommen, dass die 3DS Familie eine Mobile Konsole ist und die Switch eine Stationäre, welche man zwar auch mitnehmen kann, aber von Nintendo selbst doch auch als stationäre Konsole beworben wird?!?

      Anscheinend sehen alle die Switch als Mobile Konsole an, die man an einem TV anschließen kann.
      Weil das nur Marketing Geschwätz ist. Die Switch ist mehr ein Handheld als eine Heimkonsole. Nintendo bewirbt die Switch eben anders, weil der 3DS noch auf dem Markt ist und man dessen Verkäufe nicht gefährden will.

      Ich meine schau dir die Switch doch nur mal an, die Konsole ist ein Tablet mit ansteckbaren Controllern und einem HDMI-Hub (Dock), die das Bild der Konsole auf den Fernseher überträgt. Nicht mehr und nicht weniger.

      Ob ich die Switch oder einen 3(2)DS XL in den Rucksack packe, macht eigentlich keinen großen Unterschied, beide sind nicht sonderlich portabel.
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich immer zu haben. :D