Geschichten der Sea Sirens: Kapitel 1 – Auf anderen Wegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geschichten der Sea Sirens: Kapitel 1 – Auf anderen Wegen

      "Durch das letzte Splatfest gelangten die Sea Sirens zu noch mehr Bekanntheit. Aioli und Limone wurden von Berühmtheiten in Inkopolis zu den größten Stars aller Inklinge – und das fast von einem Tag auf den anderen! Ihr neuer Ruhm brachte neue Aufgaben mit sich, denen sie sich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang widmeten.



      Aioli und Limone wohnten noch immer in der ersten Wohnung, die sie mieteten, als sie damals nach Inkopolis kamen. Dass sie zusammenziehen würden, war von Anfang an klar. In ihrer Wohngemeinschaft fiel es ihnen leichter, sich an das Stadtleben zu gewöhnen – und außerdem waren sie sowieso seit ihrer Kindheit unzertrennlich. Doch selbst, als sich ihre finanzielle Lage entspannte und das Stadtleben von Inkopolis normal geworden war, dachten sie nie darüber nach, in getrennte Wohnungen umzuziehen.

      Sie waren stets zusammen, bei der Arbeit genau wie in ihrer Freizeit. Erst, als sie ihre ersten Solo-Alben veröffentlichten, trennten sich in der Arbeit ihre Wege öfter. Aioli begann entsprechend ihrer extrovertierten Natur, gelegentlich als Gast in Varietéshows aufzutreten. Die Aufnahmen dafür dauerten oft bis spät in die Nacht. Oft kam Aioli abends gar nicht mehr nach Hause.



      Limone bekam viel Anerkennung für ihre Aufnahme von „Tide Goes Out“ und wurde so ein gern gesehener Gast in Musiksendungen. Auch gab sie viele Konzerte allein. Bis dahin waren die beiden stets zusammen, sowohl auf dem Weg in die Arbeit als auch auf dem Weg nach Hause. Doch nun führten ihre unterschiedlichen Tagesabläufe dazu, dass die beiden sich wesentlich seltener sahen – auch an ihren freien Tagen.

      Mit jedem Tag verbrachten die beiden weniger Zeit miteinander..."

      Damit endet der Bericht unseres Wissenschaftlers. Das war Kapitel 1 der Geschichten der Sea Sirens, welches wir passenderweise "Auf anderen Wegen" genannt haben. Hoffentlich erfahren wir schon sehr bald, was Aioli und Limone anschließend unternommen haben, eine Trennung der sonst unzertrennlichen Cousinen scheint mittlerweile aber unausweichlich. Schön ist es aber zu hören, dass die Ergebnisse des letzten Splatfests nicht der ursprüngliche Grund der Trennung waren.

      Quelle: Nintendo
    • Ich frage mich was sie überhaupt dazu bewegt hat schon seit Beginn von Splatoon solche Stories zu schreiben oder jeden Inhalt wie eine Entwicklung aus dem Labor darzustellen usw. xD
      Die von Splatoon sind eh komische Vögel und gerade das macht sie so kreativ. Selbst bei ihren Orchestern war ich überrascht was sie alles anhatten und wie sie spielten xD