Spezial: Der Anfang vom Ende oder das Ende vom Anfang? – Welche Rolle The Legend of Zelda: Breath of the Wild in der Zelda-Lore spielt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spezial: Der Anfang vom Ende oder das Ende vom Anfang? – Welche Rolle The Legend of Zelda: Breath of the Wild in der Zelda-Lore spielt

      Man kann sie lieben oder man kann sie hassen – die Timeline der The Legend of Zelda-Serie. 2011 wurde die erste offizielle, moderne Variante von Nintendo im Buch "Hyrule Historia" veröffentlicht und ist seitdem Gegenstand zahlreicher Diskussionen. Eine weitere Sache hat Nintendo in jenem Jahr aber auch noch für die langjährige Action-Adventure-Serie getan. Es wurde eine Basis für all die Geschichten geschaffen, welche nachfolgende Teile der Legende erzählen würden. Auch wenn die Handlungen aus Skyward Sword nach all den Jahren in Hyrule nur noch verschwommen erhalten geblieben sind, haben sie eindeutig noch Einfluss auf neuere Serienableger.

      Mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild, welches am 3. März für Wii U und Nintendo Switch erschienen ist, hat man den Fokus eindeutig nicht auf die Geschichte des Spiels gesetzt. Der bislang größte Ableger innerhalb der Zelda-Serie fokussiert sich auf eine große, offene Welt, die viele Geheimnisse zu entdecken hat. Unter diesen Geheimnissen auch viele Referenzen zu älteren Spielen. Während man also augenscheinlich nicht allzu "viel" Story erhält, so sind es die Sachen, die zwischen den Zeilen stehen, die mich hier besonders interessieren. Deshalb schaute ich mir in meinem neuen Spezial einmal an, welche Rolle Breath of the Wild in der ganzen The Legend of Zelda-Lore spielt. Begleitet mich auf eine Reise durch eine wahrhaftige Legende.


      Bevor ihr aber auf das Spezial klickt, möchte ich eine klare Spoiler-Warnung aussprechen. Wer die Hauptaufgaben von Breath of the Wild noch nicht beendet hat, sollte wohl nicht bis zum Ende des Spezials lesen, gar die Bilder anschauen. Gelegentliche kleinere Spoiler hinsichtlich mancher Erinnerungen, die im Spiel gesammelt werden, können auch auftreten. Sagt also nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!

      Hier geht es zum Spezial!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Echt cooles Spezial muss ich schonmal Loben! :thumbup:

      also Soll das heissen Ganon hat Versucht sich wieder zu einen menschen zu machen?

      Was mich aber immer Gestört hat war, mann Verbannt ihn Immer, und Immer wieder und er kommt Zurück. Also warum vernichtet mann ihn nicht? also Warum Bannt mann ihn wen das Überhaupt nichts bringt. Ja mann kann in frieden Leben, aber dann kommt er wieder und Vernichtet alles! Immer wird eine Neue Zelda und Ein Neuer Link Geboren, sie werden Sofort aufgefordert in Den Fussstapfen ihrer Vorfahren zu treten Bei Link hat es geklappt. aber Bei Zelda war das Anders Sie war 17, (und Das Volk hat sie Als Missratene Tochter Bezeichnet) Was mich sehr Aufgeregt hat! sie hat sich Eben um was Anderes Gekümmert. Für mich Sind zuteil die Dorfbewohner und der könig Schuld (ich weis, er wollte das Nicht so wirklich aber er musste so machen. Aber es war kein Erfolg sie haben sie zu Sehr Unterdruck gesetzt. und Dabei hat Ganon das schön ausgenutzt und sich Befreit. Immer noch eine traurige geschichte wo ich Ganon so sehr hasse!
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Zitat von RP97T:

      @blackgoku
      Soweit ich weiß wurde Ganondorf mehrmals komplett vernichtet, und zwar in Twilight Princess und The Wind Waker. Wenn das passiert wird aber ein neuer Ganon geboren wie man es in Four Swords Adventure sieht.
      ok soweit habe ich das nicht bedacht. Aber wie kann er dann so einen Hass auf die haben wen er die nicht mal kennt Verstehst was ich Meine?
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Bei der Timeline stütze ich mich auf kleine Details.
      1. Ruto wird explizit erwähnt (Sogar als Weise).
      2. Krogs / Orni erscheinen durch Wind Waker.
      3. Wind Waker passiert durch Majoras Mask.

      Daher:
      -> Skyward Sword findet statt.
      -> In OoT wird Ganon besiegt
      -> Link verlässt Hyrule (Siehe Intro von Wind Waker)
      -> Ganon steigt empor und überflutet Hyrule
      -> Ganondorf wird mit dem Mastersword gebannt
      -> Da Ganon(dorf) der Auslöser der Flut ist, könnte Sie durch seine Bannung wieder zurückgehen (Passende Hintertür für Ganondorf
      -> Das Masterschwert ist bekanntlich nicht lange in Ganondorfs Kopf - dadurch wurde wohl auch die Bannung aufgehoben.

      So lässt sich eine schöne Brücke schlagen.
      Das ist meine kleine Timeline für BotW. ;D
    • Ich betrachte jedes Zelda Spiel unabhig von den anderen und fand den Auftritt Ganons in BotW ziemlich enttäuschend. Das lag auch damit zusammen, dass es Ganon in menschlicher Form nicht gab. Mir fehlte die Geschichte hinter ihm, seine Motive, Beweggründe - den Charakter Gannon gab es quasi garnicht. Keine abschließende Konversation mit den Endboss, auf den man so lange hingearbeitet hat. Es hatte für mich Bilderbuch- oder Märchencharakter. Die Bösen sind einfach böse weil es ihre Natur ist und zum Schluss streckt der Held die böse Hexe nieder und Ende gut, alles gut. Ich fand es einfich nicht gut geschrieben und geistlos.
    • Also steht Skyword Sword für das Alpha, also den Anfang und Breath of the Wild für das Omega, ergo das bisherige Ende der Timeline. Was ich besonders toll fand, waren die Verweise auf OoT anhand der Zitadelle der Zeit und die verfallene Lon-Lon Farmruine (leider ohne Epona). :)

      Zitat von Monokuma:

      It doesn't matter how negative something is.
      Just add "lol" and it'll automatically become positive. :ugly:
      Der Pessimist ist nur ein Realist, der erkannt hat, dass der Optimist sich selbst belügt.
    • @blackgoku
      Ganon hat in Four Swords Adventures keine Erinnerungen von früher und hat auch kein Hass auf Link und Zelda. Er ist halt böse weil er die Reinkarnation des Hasses vom Totbringer ist. Er ist auch glaub' ich der einzige 'neue' Ganon (und halt noch BotW). Alle anderen Ganons sind Ganondorf aus OoT. In Wind Waker stirbt er auch und kam in der Adult Timeline bis jetzt noch nicht zurück.

      @Topic
      Die erste Erinnerung sagt eigentlich schon dass BotW nach Four Swords Adventures spielt (oder zwischen TP und FSA). Vieles kann in 10000+ Jahren passieren und Ganon ist wahrscheinlich auch nicht der aus OoT weil er in Twilight Princess ja gestorben ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RP97T ()

    • @RP97T Das Argument "der ersten Erinnerung" ist Quatsch, da Zelda nicht nur Skyward Sword, Ocarina of Time und Twilight Princess anspricht, sondern auch A Link to the Past und The Wind Waker in der zweiten Strophe, welche von den Stimmen der Recken ein wenig übertönt wird. In der deutschen Version ist es trotzdem hörbar.
    • Könnte auch so eine Art vereinigte Timeline sein? Nur ein Vorschlag. Frei nach dem Motto: Spielt so weit in der Zukunft, dass die "Kleinigkeiten" von früher auf das große Ganze keinen merklichen Effekt mehr haben, alles was passieren kann, bereits passiert ist, und alles auf Gleich ist. Was vor Skyward Sword war ist schließlich auch nur mehr unpräzise Legende.

      Wenn nicht, dann könnte es bspw. auch eine Abspaltung/Fortführung von der Wind Waker Linie sein (Abspaltung nicht im Sinne von Zeitlinie, sondern dass es durchaus parallel zu Spirit Tracks passieren kann), die Bewohner haben das alte, überflutete Hyrule verlassen, aber irgendwann schwindet der Bann von Ganon, der Ozean geht zurück, das alte Land von OoT und früher wird neu besiedelt (vielleicht von Nachfahren der alten Hylianer, die Menschen von Spirit Tracks waren schon relativ technisiert) und es gibt wieder neue Reinkarnationen. Dann kehren Ganon und das Masterschwert zurück. Oder sind die Anspielungen an die ALttP und MM/TP Zeitlinie so gravierend?


      PS: Wenn ich je die Chance habe, eine große Welt zu erschaffen (fiktiv natürlich, so krass bin ich auch nicht :P ) dann gestalte ich die Zeitlinie klar und logisch, abgeschlossene Handlungsstränge, keine Zeitreisen, wenn ich andere Aspekte der Welt zeigen oder neue Ideen ausprobieren will, mache ich lieber einen Schritt seitswärts und nehme neue Charaktere, statt aus reiner Promo ein, zwei Helden oder Bösewichte überall und immer an allem beteiligt sein zu lassen. Ja, ich weiß, Legende und so, aber andere Franchises sind gerade deshalb so erfolgreich, weil es eben nicht jedes Mal einen Reset-Button gibt, und sich Handlungsstränge nachvollziehbar über Generationen und Spin-Offs erstrecken können.
      Sonic war nie gut. Und **** EA! :ugly:
      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E4_ ()

    • @Switch
      Ja, aber nach spätestens der Dritten kennt sich nicht einmal der Creator mehr aus, was jetzt wann wo passiert ist und ob's nun Canon ist oder nicht. :ugly:

      Hideo Kojima hat aber bewiesen, dass man es auch ohne zu einem gordischen Knoten werden lassen kann. :rolleyes:
      Sonic war nie gut. Und **** EA! :ugly:
      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • @RP97T

      Der Ganon von Zelda 1 war ebenfalls ein neuer Ganon, der Ganon von den Oracle-Teilen war ebenfalls ein neuer Ganon (wobei, was heißt denn hier "neu"? Dieser Ganon war "nur" eine wiedergeboren Kopie von dem ALttP-Ganon, als hirntoter Zombie) und bei dem ALbW-Ganon weiß ich bis heute nicht, ob es der Ganon von ALttP ist (der verbannt oder getötet wurde?) oder Zombie-Ganon von den Oralce-Teilen ist.

      Btw. auch wenn ich die Zelda--Timeline u. a. wegen dem von mir gerade eben geschriebenen Punkten für riesigen Bullshit halte, finde ich es doch immer wieder interessant und spannend darüber zu reden :ugly: :D