Auch in den USA schlägt Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch sämtliche Rekorde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch in den USA schlägt Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch sämtliche Rekorde

      Seit dem 28.04.2017 düsen Mario und seine Freunde nun wieder in allen möglichen Fahrzeugen durch die Wohnzimmer der ganzen Welt. Ob als Toad im Mercedes oder Yoshi auf dem Quad, ein Höchstmaß an Spielspaß ist beim neuen Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch garantiert. Aber nicht nur auf der Rennstrecke wird hier nach den Sternen gegriffen. Wie schon in Großbritannien bricht Mario Kart 8 Deluxe auch in den USA sämtliche Verkaufsrekorde der bisherigen Mario Kart-Reihe.

      Kurz nach den britischen Verkaufszahlen gab Nintendo nun auch die Zahlen für die USA bekannt.
      Mario Kart 8 Deluxe verkaufte sich dort direkt am ersten Tag insgesamt über 459.000 mal und hat damit eine Verkaufsquote von rund 45%. Somit hat beinahe jeder zweite Nintendo Switch-Besitzer ein Exemplar des Spiels als Modul zuhause liegen oder im Nintendo eShop heruntergeladen. Laut Nintendo handelt es sich bei diesem Titel um den „am Release-Tag am meisten verkauften Teil“ der gesamten Mario Kart-Serie. Rekordhalter war bisher Mario Kart Wii. Im Jahr 2008 verkaufte dieser Teil sich während des ersten Tages 433.900 mal und belegte bisher damit den ersten Platz. Mario Kart Wii muss daher nun das Zepter oder treffender gesagt den goldenen Pokal an Mario Kart 8 Deluxe abtreten.



      Quelle: Nintendo Everything
    • Zitat von Albert:

      Zitat von Rikuthedark:

      Wenn jetzt noch der Onlinemodus richtig funktionieren würde...
      ich kann nicht klagen.

      Du kannst halt nicht mit Freunden spielen, da du eigentlich immer n Error bekommst, dass keine weiteren Verbindungen zum Gerät hergestellt werden können, egal ob der Raum halb leer oder voll ist. Dazu noch des öfteren "Fehler bei der Datenübertragung". Auch wollte ich gestern n Rennen starten, alle 12 haben ihre Strecke gewählt und bevor das Roulett losging passierte 10 Sekunden nix und 10 Spieler sind dann weggewesen und ich wir fahren ein Rennen zu 2.

      Da funktioniert vorne und hinten nix. Auch andere klagen über ähnliche Probleme.
    • Der Onlinemodus wird immer instabiler je mehr Exemplare verkauft wurden und je mehr Leute Online spielen wollen. Da muss Nintendo stark an den Servern nachbessern, wenn sie Geld für den Onlinemodus wollen dann sind Verbindungsabrüche nicht zu tolerieren. Zahle doch nicht für was was nicht reibungslos funktioniert.
      Donkey Kong kills Marios father !
      Visit my YouTube Channel: youtube.com/channel/UCoftdBV2d8usBLV8jIj2crQ/videos
    • Ich muss mich auch über die starken Probleme im Onlinemodus die hier geschildert werden beschweren. Das war damals bei der U-Version nicht so. Im Hinblick darauf das demnächst dafür auch noch gezahlt werden soll ist das ein No Go.

      Zu den Zahlen: da es derzeit bis auf Zelda rein gar nichts relevantes auf der Switch zum zocken gibt, holen sich natürlich Switch Käufer das Spiel. Selbst ich der MK8 in den letzten 3 Jahren tot gespielt hat, habe nochmals zugeschlagen. Und natürlich hätte ich die 50 € sinnvoller anlegen können. Nur nach über 250 Stunden Zelda braucht man auch mal Abwechslung. Bin mit der Gesamtsituation der Switch sehr unzufrieden!
    • Also ich habe jetzt 3 mal Online gespielt, einmal mit nem Kumpel und zweimal solo. Und außer einem Abbruch nach der Ergebnisanzeige, hatten wir keine Probleme. Habe ne 16000er Leitung und er 32000. Bisher lief es sehr gut, was das angeht, dafür sind nach wie vor die ganzen Grafikfehler aus der Wii U Version drin, wie beim Auswahlbildschirm, das die Sterne vom Weltall durch die Weltkugel scheinen oder durch die Köpfe der Mii.
    • @fuma falls du Minecraft, Disgaea und Street Fighter meinst - das sind dann doch sehr spezielle Spiele. Mich z. B. spricht davon keins an, sowie mich auch die ganzen Indies nicht ansprechen.

      So Sachen wie die Telltale Games wären eigentlich Pflicht, aber die würden wahrscheinlich als Retails wieder teurer sein, als bei der Konkurrenz und da würde ich das dann doch eher auf meinem Tablet oder großem Smartphone zocken.

      Aktuell ist es echt nicht so berauschend, obwohl Zelda (spiele ich schon einige Zeit lang nicht mehr) und Mario Kart natürlich echte Granaten sind. Da fehlen mir noch die richtigen Argumente und ich bin mir bewusst, dass die Konkurrenz die auch nicht hatte.

      BTT: Auch ich habe Probleme mit dem Online Modus. Also ich kann fahren, es läuft alles aber habe zwischendurch in Rennen oder Schlachten Abbrüche, genau wie ich in der Lobby öfters Fehlermeldungen bekomme :facepalm: bin da auch der Meinung, dass bisher nicht ein einziges Argument dafür geliefert wurde, dass man in Zukunft für Online Gaming bezahlen soll. Besonders im Hinblick auf Voice Chat etc.. Würde einfach nur gerne per Headset am Controller mit meinen Kollegen labern während wir Mario Kart oder Splatoon spielen und nicht umständlich Handy Akku verbrauchen
    • Habe auch Probleme meist mit der Datenübertragung oder Fehlercode. Jetzt darf das noch sein. Sobald es kostenpflichtig wird muss sowas die Ausnahme nicht die Regel sein.
      Ich glaube der Erfolg beim Spiel liegt nicht nur an Mario Kart sondern an dem Gefühl dass die Switch vermittelt und das ist für Multiplayer einfach top. Spiele überall.
    • Zitat von Albert:

      Zitat von Rikuthedark:

      Wenn jetzt noch der Onlinemodus richtig funktionieren würde...
      ich kann nicht klagen.
      Momentan ist der Online-Modus sogar noch schlechter als auf der WiiU. Disconnects gibt es immer noch regelmäßig, obwohl ausreichend Bandbreite vorhanden ist und die Switch per LAN-Kabel verbunden ist. Man kann vor Beitreten keine Kubikklasse mehr wählen. Man kann keinen bestimmten Battle-Modus wählen vor Beitritt, sondern muss sich der Zufälligkeit und dem Wechsel hingeben. Der Auswahlcountdown läuft weiter obwohl bereits alle Teilnehmer Strecken gewählt haben oder die Wartezeit läuft bis zum Countdown und läuft dann ab, obwohl bereits alle Teilnehmer eine Strecke gewählt haben. Die Bestätigung der Streckenwahl nach dem Durchlauf passiert oft stark verzögert etc. Da gibt es noch ein paar mehr Punkte.
      Das Spiel ist toll wie eh und je. Aber am Online-Modus muss noch so einiges getan werden. Vor allem, wenn man im September dafür Geld haben will. Im momentanen Zustand wäre es eine Farce, wenn Nintendo sich dafür bezahlen lässt.
    • Zitat von fuma:

      @Rikuthedark Minecraft,Disgaea,Street Fighter und das NBA Spiel erscheinen
      Minecraft: Gibt es seit Jahren auf jeglichen Plattformen und hat jeder der es spielen will schon mehr als ausgiebig spielen können.

      Disgaea ist auch schon seit 2015 für die PS4 erhältlich.

      Street Fighter ist auch nur n Port eines uralten Spiels mit minimalen Neuerungen, die aber keine 40 Euro rechtfertigen.

      NBA Playgrounds, es ist halt n Basketballspiel, nix großes halt und der Artstyle ist auch gewöhnungsbedürftig.

      Also 3 von 4 Titeln sind einfach nur aufgewärmte Suppe.