ARMS: Treue Fanboys und Fangirls jubeln euch zu, während ihr euren Kontrahenten verkloppt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ARMS: Treue Fanboys und Fangirls jubeln euch zu, während ihr euren Kontrahenten verkloppt

      Hinter uns liegt ein Wochenende voller Impressionen zu ARMS – dank eines Turniers, das während der Niconico Chokaigi 2017-Messe in Japan zu dem Spiel stattfand, können wir uns mittlerweile schon ein gesundes Bild von dem Spiel machen, das uns am 16. Juni auf der Nintendo Switch erwartet. Nun ja, zumindest vom Kern-Gameplay des Spiels – wirklich viel über den exakten Umfang und alle Einzelheiten von ARMS scheinen wir noch nicht zu wissen, worauf unter anderem der neue Eintrag zum Spiel im Nintendo eShop hinzudeuten scheint. Zum Glück gibt es aber einen eifrigen Moderator. Der Moderator, der seit jeher die spannenden Kämpfe des ARMS Grand Prix kommentiert hat (auch, wenn wir vor der Enthüllung des Spiels nichts davon wussten). Der Moderator, der uns täglich mit frischen Infos zu ARMS versorgt – ihr kennt ihn. Die Rede ist natürlich von niemand Geringerem als Armadeus.

      Falls ihr euch nun zurecht wundert: Ja, am gestrigen Montag hatten wir keinerlei News mit Armadeus‘ Twitter-Account als Quelle. Dies liegt daran, dass uns sein gestriger Tweet keine News wert zu sein schien – seine früheren Tweets haben natürlich Schuld daran, dass die Messlatte für neue Posts seinerseits extrem hoch angesetzt ist. Doch beginnen wir direkt einmal mit dem gestrigen Tweet – bevor wir uns auf das Thema des Tages stürzen – dieser zeigt eine kleine Animation in Form eines GIFs von Helix, wie wir es in einer ähnlichen Form bereits schon einmal von Min Min gesehen haben:



      Schreiten wir nun über zum wichtigsten Element des ARMS Grand Prix, sofern man einmal von den Kämpfern und dem glorreichen Moderator absieht: Dem Publikum. Die spektakulären Kämpfe sollen natürlich in erster Linie begeistern – bei einigen Fans, die man in den Zuschauerrängen findet, hat das auch sichtlich funktioniert. So haben sich einige Fans unter ihnen der Treue eines bestimmten Kämpfers verschrieben. Hier sehen wir beispielsweise ein Fangirl von Min Min, sowie je einen Fanboy zu Ribbon Girl und Ninjara, wie man an deren Outfit unschwer erkennen kann.



      Natürlich braucht man auf den Tribünen der Arenen auch die richtigen Utensilien, um seinen Helden oder seine Heldin gebührend anzufeuern. Zu diesem Zweck könnten diese beiden mysteriösen, allem Anschein nach aufblasbaren Stäbe zum Einsatz kommen, wobei wir das noch nicht mit Gewissheit sagen können. Sollte hinter diesen Utensilien doch etwas Größeres stecken, erfahren wir das im weiteren Wochenverlauf sicher noch von Armadeus. Wir bleiben für euch am Ball.



      Quelle: Twitter (ARMS)
    • ich hätte gesagt das ist das Logo von Helix... Sieht aus ja wie ein H :P und ich glaub seine Arme haben die selben Farben


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Xenoblade Chronicles 2
      Wolfenstein 2
      Blossom Tales
      ARMS

      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Okami HD
      Shadow of the Colossus
      Kirby Star Allies (?)
      DKC Tropical Freeze (?)
      God of War
      Metroid Prime 4
      Pokemon Switch
      Fire Emblem Switch
      Bayonetta 3
      Anthem
    • @Frank Drebin

      Du stellst Fragen :rover: man weiß es noch nicht, ich persönlich hab angesichts des baldigen Release ein schlechtes Gefühl aber das kann täuschen. Das Marketing ist aber auch mit dran Schuld, man fokussiert sich immer nur auf das Kerngamplay und kleinere Details statt mit vielen Inhalten posieren, das schreckt bis jetzt sehr von einem Blinden Kauf ab in meinen Augen.
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS4) Horizon Zero Dawn
      (Switch) Fire Emblem Warriors



      Meist erwartet 2018:

      Days Gone, Pokemon Switch, Projekt Octopath Traveler, Detroit BH, TheWorldEndsWithYou, Code Vein
    • @FloX99
      Agreed.

      Ich hoffe Nintendo ist so schlau und veröffentlicht eine Demo - könnte man beispielsweise wunderbar während der E3-Präsentation für direkt danach ankündigen. Was das Marketing angeht hat man bei ARMS mMn vieles falsch gemacht - bei dem, was nicht falsch gemacht wurde, steht sich das Spiel ein wenig selbst im Weg. Wie cool das Kerngameplay ist, können einem auch 100 Trailer nicht wirklich zeigen, man muss es selbst erleben. Mich hat der Trailer damals bei der Anlündigung sehr abgeschreckt - als ich dann auf dem Switch Event das Glück hatte, es spielen zu dürfen, hat mich das Spiel aber für sich begeistern können.

      Eine Demo war wohl selten so nötig wie bei ARMS.
    • Eine Demo ist wirklich notwendig. Bevor ich es in Japan auf der Switch anspielen konnte, war ich auch sehr skeptisch was das Spiel angeht. Aber nach dem anspielen, wollte ich nur noch mehr. Das Spiel erfordert skill. Und zwar viel. Es macht auch sehr viel spass! Das Einzige was mich damals ein bisschen abgeschreckt war, war die kleine Auswahl an Charakteren und Handschuhen. Mir war aber bereits damals klar, dass da noch etwas kommen muss, ansonsten wäre es wirklich nicht gut.

      Solange das Spiel einige Kämpfer, Stages und Spielmodi bietet, sehe ich nur eine positive Zukunft für das Spiel!

      Ich hoffe echt, es schlägt so gut ein wie Splatoon damals :D
      7. Blogeintrag über Japan

      Viel spass beim lesen :)
    • @Abroading Japan Die damalige Demo war ja wirklich nur aufs nötigste reduziert, hat aber trotzdem den Eindruck von sehr viel Tiefgang vermittelt. Gab ja, wenn ichs noch richtig weiß und falls es in Japan dieselbe Demo war, pro Kämpfer nur jeweils drei ARMS zur Auswahl, die obenrein keinen Elementareffekt hatten... Und Spezialfähigkeiten der Kämpfer, wie dem Counter-Move von Spring Man, gabs auch noch nicht.
    • So gut ARMS vom Art Design aussieht. Aber das Gameplay wird mich auch mit einer Demo nicht packen. Ich weiß jetzt schon, dass ich nicht dauerhaft Spaß hätte, wenn ich jemand anderem gegenüber stehe und ihm immer nur meine Arme entgegenschleudere. Dazu sehen mir auch die Laufbewegungen zu schwerfällig aus. Man ist ja quasi schon fast gezwungen, eine in die Fresse zu kriegen, weil man nicht schnell genug laufen kann und wenn man nicht anständig blockt. Auch die Art und Weise, wie man spielt aus Third Person überzeugt mich nicht. Dann lieber Splatoon 2. Da hab ich momentan mehr Bock drauf.