Reaktion der Redaktion: So stehen wir zum ersten Paket des The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Erweiterungspasses

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reaktion der Redaktion: So stehen wir zum ersten Paket des The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Erweiterungspasses

      Vor wenigen Tagen gab Nintendo konkret bekannt, womit wir es in der ersten Hälfte des The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Erweiterungspasses zu tun haben. Neben einer handvoll neuer Kostüme, welche auch eine Krog-Maske umfassen, die euch Krogs in eurer Nähe signalisiert, schaffen es auch zwei andere sinnvolle Funktionen ins Spiel. Zum einen hätten wir eine neue Karten-Funktion, die euren Weg der letzten 200 Stunden wiedergeben kann. Auf diese Weise seht ihr, in welchen Ecken und Winkeln von Hyrule ihr noch nicht gewesen seid. Zudem erlaubt euch ein neues Medaillon das Festlegen eines individuellen Teleportpunktes. Hauptattraktion des ersten Pakets ist aber eindeutig die "Prüfung des Schwertes", welche das Master-Schwert stärkt. Wie wir die kommenden Inhalte vor dem eigentlichen Ausprobieren beurteilen, das lest ihr in der heutigen Reaktion der Redaktion.


      Das sagt David Pettau:


      "Vom ersten DLC-Paket haben nach den ersten Info-Häppchen wohl nur die wenigsten wirklich viel erwartet. Dass neue Rüstungen kommen war wohl klar, die Einbindung der Krog-Maske macht viel Sinn, neue Items wie das Reisemedaillon sind nett. Das neue Map-Feature wird das Spiel für viele Erkundungs-Freaks stark bereichern – so kann man nun stets sehen, welchen Arealen Hyrules man bisher kaum Aufmerksamkeit geschenkt hat. Die “Prüfung des Schwertes“ hört sich spannend an und bietet auch eine sinnvolle Belohnung – in vorherigen Ablegern waren derartige Herausforderungen stets mehr als spaßig, ein angemessener Lohn blieb jedoch aus. Alles ganz nett – der Grund, weshalb ich mich dennoch wahnsinnig auf das Paket freue, ist der Hardmode.

      Ich habe sehr gehofft, dass es sich bei dem Hardmode nicht um den allseits bekannten und einschläfernd langweiligen Heldenmodus handelt, der lediglich Schadenswerte anpasst. Nein – dieser Modus scheint die Spielerfahrung wirklich zu verändern, wenn auch nicht so drastisch, wie ich mir das erhofft habe. In Kombination mit den anderen Neuerungen steht für mich jedenfalls fest, dass ich locker nochmals über 100 Stunden in einen zweiten Spieldurchlauf stecken werde...mit Majoras Maske...die gesamte Spielzeit über."



      Das sagt Niels Uphaus:


      "Nun wissen wir also endlich, was uns das erste große DLC-Paket zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild bringen wird. Während mich der höhere Schwierigkeitsgrad nicht interessiert und auch das Teleport-Medaillon im Sommer nicht mehr für mich von Relevanz sein wird, so finde ich den Pfad des Helden als neue Karten-Funktion echt spannend. Ich freue mich schon zu sehen, wie wirr ich in meinen ersten Stunden durch die Welt von Hyrule geirrt bin. Noch wichtiger ist jedoch die Prüfung des Schwertes. Das Konzept gefällt mir und auch die Belohnung, das dauerhafte "Upgrade" des Masterschwerts, sagt mir zu, da ich trotz der Leunen-Ausrüstung hauptsächlich mit dieser Waffe unterwegs bin – der Nostalgie wegen.

      Die neuen Kostüme sind ebenfalls nett. Nur mit der Krog-Maske werde ich wohl nicht mehr viel anfangen können. Die letzten 40 Krog-Samen dürfte ich wohl diese Woche selber einsammeln, von daher hilft mir diese Funktion nicht mehr. Meine Vorfreude auf erste Informationen zum Winter-DLC sind jedenfalls nach der heutigen Ankündigung gestiegen."



      Das sagt Daniel Kania:


      "Erst einmal kann ich festhalten, dass Pack 1 mehr "cooles Zeug" beinhaltet, als ich zuvor gedacht hatte. Bei den Kostümen brauch ich gar nichts sagen, die sind sowieso was Feines, auch wenn sie bestimmt nicht wirklich etwas nützen. Nützlicher dagegen ist dieses Medaillon, welches einem erlaubt, einen eigenen Teleport-Punkt festzusetzen. Das mag praktisch sein, wird mir nach dem Durchspielen aber nicht mehr viel bringen.

      Wichtiger dagegen sind der neue "Hard Mode", der relativ vielversprechend aussieht, und die Prüfung des Schwertes. Ersteres wird von mir wahrscheinlich nicht angegangen, die Änderungen finde ich persönlich aber recht cool, wenn ich dafür auch kein Geld ausgeben würde. Die neu hinzukommende Prüfung reizt mich da schon mehr. Wobei ich gestehen muss, dass auch dort die Belohnung oder der Nutzen, neben dem Spaß am Bestreiten der Prüfung, mir nicht wirklich etwas bringt, jetzt, wo ich das Spiel schon durchgespielt habe.

      Achja: Die Krog-Maske hätte von Anfang an im Spiel sein müssen. Und das kostenlos! Wie hat sich Nintendo das eigentlich vorgestellt, diese wahnsinnige Anzahl an Krogs vollkommen ohne Hilfe zu finden? Ich bin jetzt schon gespannt, welch epischen Inhalte Pack 2 bieten wird."



      Das sagt Ilja Rodstein:


      "Ich habe ehrlich gesagt, wenig von diesem ersten Paket erhofft und werde wohl nicht enttäuscht werden. Die Neuerungen sind sehr sinnvoll und erleichtern das Gameplay. Leider hat man weniger was von, wenn man das Spiel bereits durchgespielt hat und das sollten bis August die meisten Fans geschafft haben. Dennoch regt das viele für einen Neustart an und zwar im "Hard Mode", der meiner Meinung nach sehr interessant zu sein scheint. Die Pfad-Funktion wird mich aber dazu bringen, das Spiel nochmal anzuschmeißen, um zu sehen, welche Areale ich bisher ausgelassen habe. Die "Prüfung des Schwertes" hört sich ebenfalls sehr spannend an und ich hoffe, dass dieses im Schwierigkeitsgrad recht hoch und doch wenig frustrierend sein wird. Dennoch freue ich mich umso mehr auf das zweite Paket und bin schon sehr gespannt, was uns in diesem erwarten wird."



      Das sagt Max Kluge:


      "Da ich absolut keine Erwartungen an das erste Paket hatte, und der Preis bei 20 € für den Season-Pass ja doch recht human ausgefallen ist, bin ich durchaus überrascht, was doch alles mit dabei ist. Ich finde die neuen Rüstungen echt sehr hübsch gestaltet, vor allem das Tingle-Kostüm hat es mir angetan. Im Endeffekt wird es aber damit stehen und fallen, wie genau die neuen Gewandungen ins Spiel eingebaut werden und welche Effekte sie haben. Auch begrüße ich es, als alter Majoras Mask-Fan, dass die Masken zurückkehren.

      Die "Prüfung des Schwertes" klingt für mich persönlich zwar recht spannend umgesetzt, es bleibt aber abzuwarten, ob sie wirklich eine "Prüfung" wird. Die Tatsache, dass man das ganze ohne Rüstung und Waffen beginnt, finde ich allerdings wiederum sehr cool. Auch der neue Schwierigkeitsgrad sieht meiner Meinung nach ganz interessant aus, ich hätte mir, und ich werde nicht müde es zu erwähnen, aber an der Stelle vielleicht noch ein, zwei neue Worldbosse gewünscht. Aber wer weiß, was das kommende Paket alles so zu bieten hat."


      Wie steht ihr zum ersten Paket des Erweiterungspasses? Teilt doch eure Meinung mit uns in den Kommentaren.
    • Also ich hab Zelda in guten 80 Std. durchgespielt. Hab halt nicht alle Samen gesucht, aber alle Schreine! Den Erweiterungspass hab ich mir noch nicht gekauft. Und das ist glaube ich auch ganz gut soweit!
      Weil ich finde das die Hälfte von Paket 1 eher 4 free sein sollte!
      ABER wenn Paket 2 noch n bisschen geiler wird, sollte der Preis mit 20€ auch gerechtfertigt sein.
      Zelda BotW ist großartig, aber ich hab atm erstmal genug von Hyrule!
      Vllt dann ja im Winter nochmal ne Runde! Denn das Spiel ist viel zu gut um es nur einmal durchzuspielen!
      :D
      • :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • Also ich fühl mich etwas verarscht... das map Feature ist rückwärts kompatibel sodass meine gesamten 150h rückverfolgt werden können. Was mich also dadran stört? Das gesamte dlc wirkt wie ein riboff vom spiel und das map feature bestätigt es da es nur laufen kann da es von anfang an aus dem spiel gekürzt wurde und ja seit day one auch funktioniert.
      Meine Steam, Xbox, PSN & Nintendo ID: Brokenhead

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brokenhead ()

    • Den Titel hätte man auch Reaction of the Wild nennen können. ;)
      Der DLC scheint bisher ganz ok zu sein. Werde ihn mir aber erst im Winter mit dem 2. Paket holen. Da der Rest mich bisher nicht tangiert. Da wird sich auch zeigen, ob das P/L schlussendlich angemessen ist.
      I am thou, thou art I...
      Thou hast acquired a new vow.

      It shall become the wings of rebellion that breaketh thy chains of captivity.

      With the birth of the Switch Persona, I have obtained the winds of blessing that shall lead to freedom and new console power...
    • Leute. Ganz im ernst. Ihr mögt euch bei vielen Spielen darüber beschweren, dass sich DLC nach herausgeschnittenen Inhalten anfühlen - oftmals auch zurecht. Wir reden hier aber von Zelda: Breath of the Wild - wir reden von dem Spiel, in das ich 140 Spielstunden gesteckt habe, und immernoch nicht alles gesehen habe.

      Man kann dem DLC vieles Vorwerfen... Aber mit einer Unverschämtheit oder Abzocke hat das absolut nichts zu tun. Alleine das Hauptspiel von BotW ist fünf Mal so umfangreich wie jedes x-beliebige Standart-Singleplayerspiel samt Seasonpass - meist zu einem Preis von 70 + 50 €.


      Zitat von Blackstar:

      Also ich bin immer noch der Ansicht, das ein neuer Schwierigkeitsgrad eine absolute Unverschämtheit ist, sowas gehört in das normale Spiel und nicht in einen DLC.
      Würde ich dir zustimmen - nur fällt mir nicht ein gutes Spiel der letzen 10-20 Jahre ein, das einen GUTEN Integrierten, auswählbaren Schwierigkeitsgrad hatte. Wir reden hier nicht von einem Heldenmodus, der den Schaden, den man als Spieler einsteckt, erhöht, sondern von einer Überarbeitung des Spiels. Das gibt es natürlich nicht für umme und es richtet sich auch klar an Spieler, die das Spiel bereits gespielt haben.
    • @David Pettau
      Von welcher überarbeitung reden wir hier? Die gegner werden nur hochgestuft. Statt von anfang rote gegener zu treffen gibts blaue. Interessant ist die frage obs dann noch was höheres als silber gibt... aber das ist für mich keine anständige erhöhnung eines schwierigkeitsgrades denn die gegner halten nur mehr aus, was die kämpfe nur langatmiger machen und nicht schwerer.
      Meine Steam, Xbox, PSN & Nintendo ID: Brokenhead
    • Da kann The Witcher einpacken bei dem Zelda DLC.

      Das Zelda DLC ist ja quasi nochmal der Umfang vom Basis Spiel hoch drölf und das schon beim ersten Paket. Wenn man den Season Pass kauft kann man ja bis zum Hitzetod des Universums Zelda spielen.

      Andere Spiele bieten das nicht.

      CDPR hat bei the Witcher lächerliche Kosmetische kostenlose DLCs rausgeben. Das Game nachträglich mit einem NG+ Modus ausgestattet und die kostenpflichtigen Erweiterungen erweitern das Game NUR um 2 neue Storys mit Arealen.

      CDPR kann echt Einpacken, fühl mich verarscht nachdem ich weiß was Big Old N da bei Zelda bietet.
      Die Fire Emblem Shadow Of Valentia DLCs sind sogar nochmal geiler als bei Zelda. Nintendo weiß einfach wo der Krebs die Locken hat

      Ich gehe jetzt CDPR verklagen weil sie so erbärmlich sind im vgl zu Nintendo.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tama ()

    • @Brokenhead Das Map Feature wurde bereits während der Entwicklung genutzt um gezielt Sachen zu verstecken. Es ist also quasi schon vorhanden gewesen

      @Tama Geh heulen

      Zum Thema:

      Ich find den Hardmode reizvoll und auch die Platzierung neuer Luftflöße und eventuell mehr hört sich gut an.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      Youtube
    • Der erste DLC ist gesamtbetrachtet ein Witz. Was rechtfertigen hier 20€?

      Wenn der Story-DLC so lahmarschig wie der Left Behind-DLC wird, dann fände ich das schon schade. Mal schauen. Den 1. DLC hätte Nintendo jedenfalls kostenlos nachreichen können. Ein leuchtendes Masterschwert, eine Krogsmaske, Hardmodus, Schnellreisefunktion sind für mich nicht einmal 5€ wert.
    • Zitat von Tama:

      Da kann The Witcher einpacken bei dem Zelda DLC.

      Das Zelda DLC ist ja quasi nochmal der Umfang vom Basis Spiel hoch drölf und das schon beim ersten Paket. Wenn man den Season Pass kauft kann man ja bis zum Hitzetod des Universums Zelda spielen.

      Andere Spiele bieten das nicht.

      CDPR hat bei the Witcher lächerliche Kosmetische kostenlose DLCs rausgeben. Das Game nachträglich mit einem NG+ Modus ausgestattet und die kostenpflichtigen Erweiterungen erweitern das Game NUR um 2 neue Storys mit Arealen.

      CDPR kann echt Einpacken, fühl mich verarscht nachdem ich weiß was Big Old N da bei Zelda bietet.
      Die Fire Emblem Shadow Of Valentia DLCs sind sogar nochmal geiler als bei Zelda. Nintendo weiß einfach wo der Krebs die Locken hat

      Ich gehe jetzt CDPR verklagen weil sie so erbärmlich sind im vgl zu Nintendo.
      Das lächerliche ist ja, dass manche Fans tatsächlich so denken... Nintendo ist doch sooooo toll. Das sich Nintendo aber kontinuierlich zu einem 2. Electronic Arts entwickelt will keiner wahr haben.
    • Hm nein, noch bringt mich der DLC nicht dazu, ihn zu kaufen. Ein paar Dinge, wie die Krog-Maske oder das Map-Feature hätten locker von Anfang im Spiel sein können. Auch finde ich den Hardmode etwas öde, irgendwelche neuen Angriffsmuster oder so haben die Gegner ja nicht. Es wirkt auf mich eher zäher und nicht schwieriger. Diesen Dungeon finde ich hingegen gut.

      Aber für mich zählt sowieso nur der letzte DLC, der scheinbar auch erst nach der Fertigstellungen angefangen wurde - so, wie es eigentlich sein sollte. Dieser entscheidet dann, ob ich zuschlage ;)
    • Zitat von Brokenhead:

      Interessant ist die frage obs dann noch was höheres als silber gibt... aber das ist für mich keine anständige erhöhnung eines schwierigkeitsgrades denn die gegner halten nur mehr aus, was die kämpfe nur langatmiger machen und nicht schwerer.
      Um erstmal die Frage zu beantworten: Ja, gibt es. Und ja, du hast recht - dass sie nurmehr aushalten ist lame, habe ich auch schon in unserem Podcast zu dem Spiel kritisiert. Darüber hinaus gibt es aber auch eine großere Anzahl an Gegnern an Orten, wo zuvor keine waren (beispielsweise auf fliegenden Plattformen). Es ist scheinbar auch schwieriger, zu schleichen, da einen Gegner einfacher bemerken. Wie genau der Modus aussehen wird, kann man jetzt noch nicht sagen - er wird jedenfalls weit mehr als der klassische, schwierigere Schwierigkeitsgrad, den ich nichtmal angehen würde, wenn er kostenlos wäre.
    • Das erste Paket ist ganz nett und es steckt mehr drinnen als ich erwartet habe. Trotzdem reicht mir das nicht zum Kauf, auch wenn die neue Prüfung auf dem ersten Bild sehr gut aussieht. Ich würde jedem empfehlen bis Winter zu warten. Bin schon sehr auf das zweite Paket gespannt. Überzeugt es mich, werde ich es mir kaufen. ;)