Keine Müdigkeit vorschützen: In diesen Disziplinen müsst ihr euch als ARMS-Kämpfer behaupten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Müdigkeit vorschützen: In diesen Disziplinen müsst ihr euch als ARMS-Kämpfer behaupten

      Es dauert nicht einmal mehr einen ganzen Monat, dann erscheint mit ARMS der potenziell nächste Multiplayer-Hit seitens Nintendo nach Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch. Bis vor wenigen Minuten hatten wir stets das Gefühl, bis auf die Kernmechanik von ARMS noch sehr wenig über das kommende Prügelspiel zu wissen – die heutige Nintendo Direct-Ausgabe, die den Fokus auf ARMS gelegt hat, sollte dies nun ändern. Nicht nur haben wir während dieses Videos neue Kämpfer und Taktiken kennengelernt, uns wurde auch die gesamte Auswahl der Modi vorgestellt, die uns in ARMS erwartet. Diese Informationen stammen natürlich von niemand geringerem als Armadeus höchstpersönlich – solltet ihr die Nintendo Direct-Ausgabe verpasst haben, bin ich an dieser Stelle so frei, ihn zu zitieren.

      Insgesamt erwarten euch in ARMS sechs Spieltypen, die sich nochmals in mehrere Modi aufteilen können. Beginnen wir mit dem Versus-Modus, dem voraussichtlichen Herzstück des Spiels. Hier tretet ihr mit bis zu drei Mitspielern in den folgenden Disziplinen gegeneinander an:
      • Kampf – In spannenden eins gegen eins-Matches versucht ihr, euren Mitspieler aus den Socken zu hauen. Hin und wieder statten euch Bomben oder Heilitems einen Besuch ab, die jedes Match noch drehen können.
      • Teamkampf – In diesem Modus tut ihr euch mit einem Freund zusammen, um zwei verfeindete Mitspieler zu verkloppen. Die Teammitglieder sind dabei durch ein Band verbunden – ihr seid also gezwungen, gemeinsam zu agieren, schließlich seid ihr aber auch ein Team! Doch Vorsicht: Eure wilden Schläge können nicht nur eure Feinde treffen.
      • Volleyball – Hier versucht ihr, einen hochexplosiven Ball auf der Spielfeldhälfte eures Gegners in die Luft zu jagen, nachdem ihr ihn über das Volleyballnetz befördert habt. Vergesst dabei eure langen Arme nicht: Diese reichen weit in die gegnerische Hälfte des Spielfelds hinein!
      • Basketball – In Basketball geht es um das Erzielen von Körben – aber nicht etwa mit einem Ball, wie der Name vermuten lassen würde. Ihr versucht, mit einem gezielten Wurf eures Kontrahenten zu punkten!
      • Ins Schwarze – Hier versucht ihr mehr Zielscheiben zu zerstören als euer Mitspieler, der euch gegenübersteht. Je mehr Zielscheiben ihr parallel zerstört, desto mehr Punkte hagelt es!
      • Hundertkampf – In diesem Modus erscheinen nach und nach hundert Gegner, denen ihr euch möglichst schnell annehmen solltet. Ausdauer ist gefragt!
      Neben diesen Spielmodi bietet euch der Versus-Modus auch die Gelegenheit zu trainieren. Im Training meistert ihr mehrere Übungen, die euch die verschiedenen Mechaniken des Spiels lehren – im ARMS-Test könnt ihr frei trainieren und verschiedene Kombinationen aus Kämpfer und ARMS ausprobieren.

      All die oben aufgelisteten Spielmodi stehen euch sowohl im lokalen Modus, als auch im Standardkampf, dem Online-Modus des Spiels, zur Verfügung. Im ersteren könnt ihr bis zu 8 Nintendo Switch-Konsolen miteinander verbinden. Im Online-Modus kämpft ihr in Lobbys, denen insgesamt bis zu 20 Spielern beiwohnen. Daraufhin werden die Spieler automatisch in einzelne Gruppen unterteilt, die sich in verschiedenen Spielmodi messen – egal ob zwei, drei oder vier Spieler.

      Im Ranglistenkampf dürfte es hingegen weniger lustig zur Sache gehen – hier geht es um euer pures Können. In eins gegen eins-Matches stellt ihr euch einem Widersacher im Onlinekampf. Bei einem Sieg steigt ihr in eurem Rang auf, eine Niederlage lässt euch auf der Karriere-Leiter wieder sinken. Während der aktiven Spielersuche könnt ihr euch die beanspruchte Zeit übrigens auch in einem anderen Modus vertreiben. Neben dem Standart- und Ranglistenkampf gibt es im Hauptmenü des Spiels auch noch die Sektion “Freunde“, auf die allerdings nicht eingegangen wurde – was dort geboten sein könnte, dürfte wohl relativ klar sein. Kleiner Tipp: Neue Freunde gewinnt ihr dort mit Sicherheit nicht.

      Der Modus, über den bisher am wenigsten bekannt ist, ist der Grand Prix. Hier stellt ihr euch alleine oder gemeinsam mit einem Freund einer Reihe von zehn Kämpfen, um am Ende als Sieger eines nervenaufreibenden Finales gefeiert zu werden. Die Kämpfe kommen dabei mit unterschiedlichen Voraussetzungen daher, über die allerdings noch nichts bekannt ist. Wir bleiben für euch am Ball.

      Quelle: YouTube (Nintendo Deutschland)