TT Games über die Welt von LEGO Marvel Super Heroes 2 – Details zu einem ersten Level, zur Handlung und zur Entwicklung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TT Games über die Welt von LEGO Marvel Super Heroes 2 – Details zu einem ersten Level, zur Handlung und zur Entwicklung

      TT Games, auch mal bekannt unter dem Namen Traveler's Tales, arbeiten schon seit jeher an den LEGO-Spielen. Dieses Privileg ist natürlich eine feine Sache und die Teams arbeiten stets unter Hochdruck, um euch zum Teil jährlich die neuesten Marken in einer witzigen LEGO-Welt zu präsentieren.

      Und mit LEGO Marvel Super Heroes 2, welches noch heute einen Trailer erhalten soll, obwohl dieser scheinbar zu früh veröffentlicht worden ist, erscheint zum Ende des Jahres hin ihr neuestes Werk. GamesBeat durfte exklusiv schon erste Einblicke in das Spiel erhalten und sogar Game Director Arthur Parsons von TT Games, welcher auch für das vorherige Spiel dieselbe Rolle übernahm, interviewen. Dabei kam heraus, dass man am Konzept bereits 2013, also nach der Fertigstellung des ersten Spiels, gearbeitet habe. Jedoch ist die Vollzeitentwicklung für 18 Monate, wenn das Spiel veröffentlicht wird, veranschlagt, sodass sie rein rechnerisch mit den Arbeiten im Mai 2016 begonnen haben.

      Außerdem wäre nicht nur die Welt, sondern auch die Handlung größer als im Vorgänger. Es soll mehr Levelabschnitte, mehr versteckte Missionen und mehr Open World-Gameplay geben. Weiterhin seien die Guardians erste Wahl für den Start des Spiels gewesen, da sie im ersten Teil (Achtung, Spoiler!) auftauchten, nachdem man die Welt gerettet hat. Dabei sagte Star-Lord: "Deswegen sind wir nicht hier. Es ist etwas anderes." Dieses etwas andere sei nun die nächste Geschichte im LEGO Marvel Super Heroes-Universum.

      Laut Parsons seien mehr als 30 Charaktere mit der Handlung verbunden, auch wenn er die genaue Zahl nicht weiß. Aber die Guardians werden sehr schnell getrennt werden. Man arbeite mit verschiedenen Marvel-Elementen um die Geschichte zu formen. Und im Grunde ist Kang nur da, um sich dies alles zu nehmen. Als eine der Gameplay-Neuerungen führte man das Kämpfen an, da es verschiedene Gegner und Interaktionen gebe.

      Die Welt heißt Chronopolis und sie existiert auch in den Marvel-Comics. Alle Realitäten des Marvel-Universums wurden durch Kang, welcher alles beherrschen will, in diese eine Stadt gezogen. Dadurch wären so viele verschiedene Orte zu finden: das antike Ägypten, Hala, Attilan, Sakaar und Manhattan. Doch das erste Level ist ziemlich linear gehalten, danach werden aber viele Charaktere der offenen Welt von Chronopolis hinzugefügt. Weiterhin wollte das Team die Einstiegshürde so leicht wie möglich gestalten. Im finalen Spiel könne man sogar mit mehr als 100 Charakteren spielen. Aber es wurden noch nicht alle beschlossen, auf der E3 soll es dann mehr geben.

      Außerdem beschrieb Dean Takahashi von GamesBeat seine Eindrücke eines von Warner Bros. ausgewählten Spielabschnittes. In diesem musste er ständig zwischen den Guardians wechseln, um zu überlegen, wie man die Luke des Raumschiffes öffnet. Danach wäre er mit einem großen Roboter-Monster am Boden konfrontiert worden, welches den Namen Celestial trägt. Dieses schlägt mit seinen Fäusten und Dean Takahashi musste darauf achten, nicht in deren Weg zu stehen. Schaden konnte er dem Celestial nur, indem er über dessen Hand auf dessen Schulter kletterte, einen Kristall entfernte und wieder runter musste, um letztlich gegen seinen Bauch zu schlagen. Aber dieses Level würde nach einigen Tests verbessert werden.

      Und damit ihr nicht den Trailer aus der entsprechend geupdateten News herauskramen müsst, haben wir ihn für euch auch hier noch einmal eingefügt.


      Klingt das Beschriebene für euch fantastisch?

      Quelle: GamesBeat (1), (2) | Twitter

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14