Muskelkater vorbeugen: So funktionieren die klassischen Steuerungsvarianten in ARMS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Muskelkater vorbeugen: So funktionieren die klassischen Steuerungsvarianten in ARMS

      Egal, ob man generell ein Fan von Bewegungssteuerung ist oder nicht – dem Hauptsteuerungsschema von ARMS kann man nicht vorwerfen, dass es nicht so funktioniert, wie man es will. Die Steuerung via einzelner Joy-Con ist sehr präzise und sorgt für ein völlig neues Spielgefühl. Aufgrund des großen Körpereinsatzes, den das Spielen von ARMS mithilfe dieser Steuerung benötigt, kommt sie allerdings auch mit einem “Nachteil“ daher, wenn man es so sehen will: Wie jede Art von Bewegung strengt sie mit der Zeit wirklich an. Nachdem lange darüber spekuliert wurde, dürfen wir euch nun endlich einen Blick auf die klassischen Steuerungsschemata präsentieren, die uns in ARMS ebenfalls zur Verfügung stehen werden.

      So wurden mehrere Bilder veröffentlicht, die die Tastenbelegungen in ARMS für alle gängigen Nintendo Switch-Controller aufzeigen. Grundsätzlich verwendet man die Aktionstasten, um mit beiden ARMS anzugreifen, zu springen und zu dashen. Der linke Stick wird sowohl zum Bewegen, als auch zum Blocken von gegnerischen Angriffen verwendet. Euren Spezialangriff aktiviert ihr mittels der rechten Schultertaste.









      Zum Vergleich, hier die Bewegungssteuerung unter Verwendung zweier Joy-Con:



      Einige Fragen lassen diese Bilder aber dennoch noch offen: Zwar erfuhren wir in einem kürzlich veröffentlichten Bericht des EDGE-Magazins, dass man unter Verwendung eines einzelnen Joy-Con den linken Stick ebenso dazu benötigen würde, um die Flugbahn seiner ARMS zu kontrollieren, doch findet man diesbezüglich nichts auf den neuen Bildern zu den Steuerungsvarianten. Auch die Info, dass man die Schultertasten für Schläge verwenden könnte und dass die Aktionstasten A und B nur alternative Möglichkeiten wären, diese Schläge auszulösen, können wir anhand dieser Bilder erstmal nicht bestätigen. Sowohl der rechte Stick, als auch einige Schultertasten der verschiedenen Controller scheinen laut den Bildern nicht mit Aktionen belegt zu sein. Sobald es detailliertere Infos gibt, melden wir uns natürlich wieder zu Wort.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Ich hoffe, ich kann Change Target auch auf eine andere Taste legen; der L-Knopf z.B. scheint ja (zzt.) nicht belegt zu sein. Würde nämlich gerne mein Ziel wechseln können, während ich mich bewege. Mit dieser Belegung hier müsste ich in der Idealvorstellung ja meinen Daumen vom Stick nehmen, um das Ziel erst wechseln zu können, was mich stark verwundbar machen würde... x.x
    • @TheMadZocker
      Ich sag mal so: Dein Ziel musst du in den meisten Spielmodi sowieso nicht wechseln. In 1 vs 1 Kämpfen gibts selbstverständlich nur ein Ziel - diese Taste ist also nicht wirklich wichtig. Bei dieser Steuerung machen mir ganz andere Dinge sorgen. So, wie das aussieht, kann man nur einen seiner beiden Schläge lenken, womit man gegen Spieler mit Bewegungssteuerung von vornerein einen riesigen Nachteil hätte.

      Meine Wunsch-Steuerungsmethode mit dem Pro Controller sähe wiefolgt aus;
      • Laufen über den Gyrosensor
      • Rechter Schlag = untere rechte Schultertaste, linker Schlag = untere linke Schultertaste
        Navigieren von rechtem Schlag = rechter Stick, navigieren von linkem Schlag = linker Stick
      • Blocken = Drücken eines Sticks, von mir aus
      • Dashen = linke obere Schultertaste
      • Springen = rechte obere Schultertaste
    • Ich frage mich dabei: Macht es bei der Bewegungsvariante wirklich einen Unterschied, wie ich schlage oder unterscheidet das Spiel nur zwischen rechtem und linkem Schlag?

      So richtig gefällt mir dabei keine Steuerung. Wenn nur zwischen rechtem und linkem Schlag unterschieden wird, ist die Controller Steuerung tatsächlich zu gebrauchen, aber die Bewegungssteuerung wird wieder das Problem haben, dass man eine bestimmte Haltung der Joycons braucht um zu blocken, während die fast gleiche Stellung auch laufen sein kann.
      Dann frag ich mich natürlich sofort beim Laufen über die Bewegungssteuerung: Geht das auch in unterschiedlichen Richtungen (vorne, hinten, alles zwischen den vier Richtungen) und Geschwindigkeiten?
    • Zitat von HonLon:

      Ich frage mich dabei: Macht es bei der Bewegungsvariante wirklich einen Unterschied, wie ich schlage oder unterscheidet das Spiel nur zwischen rechtem und linkem Schlag?
      Ich war gestern zusammen mit unserem Sebastian auf einem Anspiel-Event, der Bericht dazu erscheint auch in Kürze, und kann dir definitiv sagen: Ja, tut es.

      Der Winkel, in dem du den entsprechenden Joy-Con bei Beginn eines Schlages hälst, ist ersteinmal entscheidend dafür, in welchem Winkel der Schlag ausgeführt wird. Willst du geradeaus nach vorne Schlagen, musst du den Joy-Con auch gerade halten. Anschließend bestimmst du durch das Neigen des Cons die Flugbahn.

      zu deinen anderen Fragen: Auch wenn es auf dem Papier nicht so aussieht, werden alle Aktionen, die du ausführst präzise und genau so erkannt, wie du es willst. Laufen kannst du natürlich in alle Richtungen, allerdings nur in einer Geschwindigkeit - diese kannst du nur durch Dashes erhöhen. Das Laufen funktioniert so, dass du beide Joy-Con parallel wie zwei Joysticks hälst und in die Richtung neigst, in die du laufen willst. Ist schwierig zu beschreiben, funktioniert aber super. Probier es wirklich am Wochenende aus :D
    • Zitat von HonLon:

      Wenn man mit Pro Contrller oder Grip spielt, geht die Lenkung des Schlags möglicherweise ja per Gyroskop? Damit könnte ich auch gut leben.
      Problem ist, dass du nur einen Gyrosensor, aber zwei ARMS hast. Für gut durdachte Taktiken und Kombos musst du beide Arme seperat voneinander bewegen können - beispielsweise um den Gegner mit einem Schlag zum Ausweichen in eine bestimmte Richtung zu animieren, bevor du diese Richtung mit einem anderen Schlag, den du kurz darauf ausgeführt hast, abschneidest.