Alles für euer Outdoor-Erlebnis: Weitere Kleidung aus Splatoon 2 vorgestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles für euer Outdoor-Erlebnis: Weitere Kleidung aus Splatoon 2 vorgestellt

      Ein tentakuläres Hallo an alle Leser! Es dauert keine zwei Monate mehr, da brauche nicht ich euch ein "tentakuläres Hallo" wünschen, sondern dann übernimmt es auch gleich schon Limone, mit welcher ihr als Agent Nr 4. versucht, den Oktarianer auf die Schliche zu kommen und den Riesen-Elektrowels zurückzuholen. Während die Einzelspieler-Kampagne schön und gut ist, darf man aber nicht das Herz von "Splatoon 2" vergessen: die gewöhnlichen Farbschlachten! Ob nun Revierkampf oder einer der anderen Modi, für bunte Action ist definitiv gesorgt.

      Wenn man überlegt, dass es sich bei der Entwickler-Gruppe von Splatoon in etwa um die gleiche handelt, die auch schon für Spieleserien wie Animal Crossing verantwortlich war, dann ist es nicht verwunderlich, dass das individuelle Gestalten eures eigenen Inklings einen großen Teil von Splatoon (2) ausmacht. Schon mehrmals berichteten wir über verschiedene neue und auch alte Kleidungsstücke, die ihren Weg in den Nintendo Switch-Titel finden. Auch heute ist es wieder einmal Zeit, einen Blick auf eine Kleidungsmarke zu verwerfen, die in Splatoon 2 auftritt.

      Bei "Alpomar" handelt es sich um keine völlig neue Marke des Splatoon-Universums. Schon in Splatoon für die Wii U waren Kleidungsstücke von Alpomar vorhanden und statteten die Inklinge mit passender Ausrüstung für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten aus. Ob ihr wandern gehen wollt oder einen Berg besteigen, Alpomar hat das Richtige für jede Situation. Zudem ist die Kleidung nicht nur sehr widerstandsfähig, sondern sieht auch noch gut aus. Deshalb tragen viele Inklinge die Kleidung von Alpomar auch im Alltag. Neue Bilder aus Splatoon 2 seht ihr gleich hier:





      Quelle: Twitter (SplatoonJP)