Yamagami und Nakanishi sprechen über das neue Fire Emblem für die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yamagami und Nakanishi sprechen über das neue Fire Emblem für die Nintendo Switch

      Vor einigen Tagen erschien Fire Emblem Echoes: Shadows of Valentia bei uns in Europa und die Fans der Reihe kamen erneut in den Genuss eines Taktik-RPGs, das sich dieses Mal wieder eher an älteren Einträgen der Reihe anlehnte. So langsam drängt sich bei den meisten von uns also der Eindruck auf, dass Nintendo mit ihrem Franchise öfters mal etwas krumme Wege geht und neue Sachen ausprobiert, was ich persönlich nur begrüße. Denn schließlich ist nichts schlimmer als Stillstand.

      Und lauscht man den Aussagen von Hitoshi Yamagami (Producer von Fire Emblem Echoes) und Kenta Nakanishi (Director von Fire Emblem Echoes), die sie im Interview mit der französischen Videospielwebseite Jeuxvideo getätigt haben, so kann man sich fast sicher sein, dass das kommende Fire Emblem für die Nintendo Switch ebenso einige Neuerungen mit sich bringen wird. Wir haben den relevanten Part des Interviews hier für euch übersetzt:

      Denken Sie, dass Fire Emblem vordergründig eine Handheld-Serie ist? Die letzte Veröffentlichung für eine Heimkonsole war Radiant Dawn vor zehn Jahren; und auch, wenn ein neues Fire Emblem nächstes Jahr für die Nintendo Switch erscheint, hofften viele Spieler auf einen Ableger für die Wii U. Denken Sie, dass die Wii U nicht für eine Serie wie Fire Emblem ausgelegt war, oder gab es andere Gründe sich auf den Nintendo 3DS zu fokussieren?

      Yamagami:

      Die Fire Emblem-Reihe kann auf eine lange Historie von Heimkonsolen-Spielen zurückblicken. Während wir die Titel für eine Handheld-Konsole erschufen, dachten wir, dass wir den Gipfel unseres Könnens auf dem Nintendo 3DS erreichen würden. Rückblickend dachten wir aber nicht, dass die Serie vordergründig für Handhelds gemacht ist. In der Zukunft hoffen wir auf die Möglichkeit, Heimkonsolen-Spiele zu kreieren.

      Nakanishi:

      Wie wir bereits erwähnten, arbeiten wir derzeit an einem Fire Emblem-Spiel für die Nintendo Switch. Mit diesem Titel, der für die Heimkonsole ausgelegt ist, sollte es uns möglich sein ein komplett anderes Fire Emblem anzubieten, welches unseren Charakteren Leben einhaucht, wie nie zuvor.

      Was denkt ihr, welche Neuerungen das kommende Fire Emblem für die Nintendo Switch mit sich bringen wird?

      Quelle: Nintendo Everything
    • Bin sehr gespannt was sie da hinzaubern auf der Switch. ^^
      Hoffe dass es in Zukunft noch weitere Serien die eher für den Handels Markt gedacht sind, auf die Switch und somit Heimkonsole schaffen werden. :)

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      Baby's Cry... it was as though it was crying specifically for me."
    • Also, ich bin mir sicher eine Neuerung wird HD Grafik, ansonsten hab ich echt keinen Schimmer.

      Ich sehe Taktik RPGs wie Fire Emblem in der Heutigen Zeit prädestiniert für mobile Plattformen.
      Ich sag mal bewusst mobile Plattformen und nicht Handheld, psp und NDS waren für mich schon nichtmehr nur Handhelds im klassischen Sinn des Spielgerätes nur für zwischendurch in der Hosentasche, sondern vollwertige Videospielesysteme was mit 3DS und Vita auch noch deutlicher zu spüren war .
      Seit der 7.Gen (PS3/X360) mag ich eigentlich nicht mehr solche Rundenbasierten Spiele rein Stationär spielen, das kommt mir immer etwas übertrieben vor. Daher begrüße ich die Switch auch sehr, die perfekte Plattform für solche Spiele... :kirby_happy:
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) Assassin’s Creed Origins, Final Fantasy 15
      (Switch) Shinning Resonance Refrain

      Meist erwartet 2018:

      RDR2, Battlefield 5
    • Na da bin ich sehr gespannt, was sie alles bringen werden. Mein Wunsch wäre es, wenn man den Style von Fire Emblem Echoes mit dem Gameplay von Fire Emblem Fates Herrschaft nehmen würde (das kann ich aber knicken, das hier wird höchstwahrscheinlich ehr in Richtung Awakening/Vermächtnis/Offenbarung gehen).

      Mal sehen, hoffentlich nehmen sie sich die Zeit, die sie brauchen.
    • Ein Fire Emblem wie Path of Radiance & Radiant Dawn mit einer Mischung aus den neuen Teilen wie Fates ist nach wie vor mein größter Wunsch.
      Die Spiele der Tellius Reihe waren klasse. Der Soundtrack und die Charaktere waren grandios.
      Und natürlich möchte ich wieder einen Lord wie Ike haben.
      Solange sie endlich diese Hochzeit und Kinder gedöns rauslassen. Das neue Support System sollten sie aber so beibehalten.
      Ansonsten bin ich neugierig wie das neue Game aussehen wird.
    • Positiv wäre atemberaubende Grafik, eine geniale Story sowie kreative und anspruchsvolle Karten auf denen epische Schlachten ausgetragen werden. Unterstützungsgespräche und dergleichen fände ich in beschränkterer Form allerdings wieder positiver, nicht jeder Charakter muss mit jedem kompatibel sein, es ist einfach unrealistisch und dient lediglich der Waifu-Simulation die Fire Emblem seit Awakening mehr und mehr zu werden droht. Problematisch wäre es wenn man daran fest hält, während es in Awakening noch aufgrund der Story okay war, war es in Fates extrem aufgesetzt und wurde durch die weiteren Dating-Sim Elemente sowie die Zensur nur noch verschlimmert.

      Ich hoffe man geht nicht in die falsche Richtung, mit Paper Mario wollte Intelligent Systems ja eigentlich auch in die richtige und Shiggy hat es verhindert...
      Der obige User ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.
    • Welche Neuerungen es bringen wird kann ich mir nicht wirklich denken. FE Echoes hat ja eine rudimentäre Dungeon-Erkundung, ich hoffe, das bauen sie aus. Evtl. wäre die Möglichkeit, während der Kampfrunden das Geschehen zu beeinflussen, interessant - das käme aber auf die Umsetzung der Funktion an. Generell etwas mehr "Bewegungsfreiheit" mit Open-World-Ansätzen wäre für mich attraktiv. HD-Grafik ist bei einem Switch-Spiel Voraussetzung...
    • Bin ja mal gespannt wie IS das Problem mit der momentan ja sehr fragmentierten Fanbase beim Switch Ableger angehen wird. Nochmal werden ja wohl kaum ein Spiel mit drei Pfaden machen, wo jeder Pfad für eine andere Spielergruppe gedacht ist. Fates: Herrschaft hat gezeigt, dass IS noch FEs mit gutem Gameplay machen kann und Shadows of Valentia hat gezeigt, dass das FE-Team zudem auch noch in der Lage sind gute Dialoge und Charaktere zu schreiben. Gut wäre es also, wenn die Entwickler die besten Elemente beider Spiele für den Switch Ableger zusammentun könnten und jemand anders als Kouhei Maeda mal die Rolle des Directors haben würde, da er für mich mit Abstand der schlechteste Director ist, den die Serie je hatte. Viel lieber hätte ich es da, wenn Taeko Kaneda (Director von FE7&10 und Game Design für FE9), oder Sachiko Wada (Main Designer von FE6&7, Director von FE8 und Level Designer von FE9&10) Director des Switch Ablegers wäre.
      Týr er einhendr áss
      ok ulfs leifar
      ok hofa hilmir