Eisen für Nintendo Switch: Ripstone Games kündigt Ironcast an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eisen für Nintendo Switch: Ripstone Games kündigt Ironcast an

      Wir schreiben das Jahr 1886. Es herrscht Krieg. Um diesen zu gewinnen, braucht es fähige Kommandeure, die sich in sogenannte "Ironcasts", humanoide Kampfmaschinen, begeben müssen. Es liegt in Ihrer Hand diese zu steuern und komplexe Strategien durchzuführen, die zu unserem Sieg führen sollen.

      Ripstone Games' Spiel, Ironcast, welches bereits am 26. März 2015 für Steam erschien, findet nun seinen Weg auf die Nintendo Switch. In diesem rundenbasierten Strategie-Spiel müsst ihr durch geschicktes Verbinden von Symbolen dem Gegner Schaden zufügen. Das klingt für euch mehr nach einem Puzzle-Spiel? Nun, schaut selbst, in folgendem Trailer:



      Strategie oder Puzzle, nach was sieht es für euch eher aus?

      Quelle: Ripstone Games (YouTube)

      Oh yeah! Oh Yeah! Oh Yeah! And Good Luck!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rief ()

    • Ich muss sagen, dass sieht verdammt gut aus. Hab mir mal Gameplay-Videos angesehen und es ist sehr interessant. Rundenbasiertes Strategiespiel, gepaart mit Puzzleelementen. Die Kampagne funktioniert anscheinend ähnlich wie Has Been Heroes. Man bestreitet immer einen bestimmten Weg bis man auf Boose stößt. Ist man tot, dann ist die Kampagne vorbei und man muss neu starten.

      Hab aber auch gelesen, dass die Kampagne anscheinend sehr kurz ist und mir ist noch nicht ganz klar, wie das Spiel dauerhaft motivieren kann, so dass man immer wieder spielen möchte.

      Aber die Idee ist cool. Bin mal auf den Preis gespannt. Bei Steam hat das damals 10€ gekostet. Auf Switch wahrscheinlich wieder 30€.
    • @DaRon
      Die Motivation ist das freischalten von Mechs und Piloten und das Spiel ist darauf ausgelegt das du dich ewig gegen dieselbe Kampagne wirfst.

      Wie bei FTL liegt der Fokus auf Hardcore RNG Kampagnen bei denen skill nur zu 50% hilft. Ob du durch Kampagne kommst entscheidet zum Großteil dein Glück.

      Zeitvertreib für nebenbei halt


    • "Ripstone Games' Spiel, Ironcast, welches bereits am 26. März für Steam erschien"

      Man darf schon bisschen genauer sein, im März 2015 ist es auf Steam erschienen also nicht gerade das neuste ^^
      Ist ein schön kurzweiliges Spiel, wenn alle DLCs bei der Switch Version schon integriert sind kann man es sich ansehen
    • @Switch
      Der Einfluss von RNG variiert zwischen Rogue Likes aber der Kern bleibt.

      Genauso unterscheiden sich Gameplay Inputs von Game zu Game im Genre

      Games mit mehr Kontrolle (Action Lastig) über den Ausgang eines Szenarios lassen sich auch mit miesen RNG bezwingen. Gutmütiger RNG hilft aber immer.

      Iron Cast basiert da mehr auf Glück, durch das Match 3 System.

      Heißt es das RNG basierte Games oder Prozedural Generierte Stages schlechtes Design sind ?
      Finde ich nicht, aber soviele Games im Genre sind nicht auf meiner Play List. Von FTL, Spelunky und Hand of Fate Mal abgesehen.

      Darkest Dungeon war zum launch des Early Access das schlimmste RNG fest. Aber dem Game kann man es verzeihen das es einen Wahnsinnig macht beim Spielen durch RNG, da es ja Lovecraft als Inspiration hat und der Wahnsinn im Lovecraft Universum integraler Bestandteil ist.


    • Zum Glück ist es bis zur E3 nicht mehr lang.. Dann werden hoffentlich hier in den News Namen von richtigen und viell. neuen Spielen für Switch stehen.. Denn im Moment weiß ich nur, dass, Skyrim, FE Warriors und Monster Hunter für Switch noch kommen (ARMS, Splatoon und Mario blende ich mal aus, da sie mich nicht besonders interessieren).
    • Das Spiel hab ich seit 2015 auf meiner Wachtlist in Steam sehe ich grade.
      Hatte damals zum Release viel gutes darüber gehört.

      @Tama Dazu kommt auch noch, das viele Vertreter des Genres heutzutage noch eine Art Globales Levelsystem oder Upradesystem haben mit dem man nach einem Durchlauf die Beute in Sachen investieren kann die den nächsten durchlauf beeinflussen und man so schlechtes RNG am Start leichter kompensieren kann.
      Wie bei Rogue Legacy wo man erbeutetes Gold in Ausrüstung und die Burg stecken kann und es so leichter hat mit dem nächsten Char tiefer ins Schloss vorzudringen.

      Ich kann mich an die ersten Stunden FTL erinnern. Bin kaum zwei Sektoren weit gekommen. Später wenn man gelernt hat wie man auch auf schlechtes RNG reagiert bin ich fast immer bis zum Boss gekommen (auch wenn ich den dann bei weitem nicht immer geschafft habe).
    • @Burner
      Ja den Aspekt der Progression hab ich etwas stiefmütterlich behandelt. Das gebe ich zu.

      FTL ist Klasse aber das Game kann einen selbst mit besseren Schiffen abfucken durch miese RNG Szenarien.

      Sollte sich auch nicht so lesen das man gar nichts machen kann im Angesicht des RNGs. Trotzdem gehört es dazu.

      Darkest Dungeon lässt sich mit Suicide Runs/No Torch runs auch entschärfen wenn Mann Gold und Relikte sammelt im das Anwesen zu leveln


    • @Tama Hab ich auch nicht so rausgelesen, keine Sorge. Wollte nur die globale Progression erwähnen da es bei einigen Titeln eine wichtige Rolle spielt.

      Tatsächlich habe ich meine besten Ergebnisse damals mit dem Standard Schiff ghebat. Die anderen Schiffe haben zwar teilweise mehr Spaß gemacht (Tarnkappen z.B.), aber da ich so viel mit dem Standard Schiff gespielt hatte war ich damit auch am zuverläsigsten unterwegs. :D

      Und ja, sehr oft hatte ein perfekter Lauf ein plötzliches Ende wegen miesem RNG. Aber das muss man als Motivation sehen oder zumindest abschütteln können, sonst sehe ich nicht viele Chancen Spaß an Rouge Likes zu haben.
      Fluchen ist natürlich erlaubt!
    • @Plattenbeau
      Ja und Nein

      Das Kampfsystem ist ein Smartphone Match 3 Game unter dem Gesichtspunkt das es verschiedene Symbole für verschiedene Ressourcen gibt. Durch das verbinden gleicher Symbole sammelt man die Ressourcen.
      Allerdings kann man Symbole auch Kreuz und quer verbinden anders als bei Candycrush etc.

      Diese Ressourcen benötigt man für Offensive und Defensive Aktionen und Wasser als Kühlung da die eigenen Waffensysteme den Mech erhitzen.

      Außerdem lassen sich Symbole für die Reparatur des Mechs sammeln im Kampf.

      Man hat also einen Smartphone Taktik Hybrid mit Schwerpunkt auf Ressourcen Management. Welche Symbole von oben nachkommen ist allerdings RNG

      Ansonsten kämpft man wie in FTL Stages und darf aussuchen auf einer Karte welches Szenario man spielen will.
      Sammelt Ausrüstung und bekämpft am Ende einen Boss wie bei FTL in einem Zeitlimit.