Nintendo Switch Online: Neue Informationen zum bald kostenpflichtigen Online-Service der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch Online: Neue Informationen zum bald kostenpflichtigen Online-Service der Nintendo Switch

      Mittlerweile ist es Standard geworden, auf Konsolen für das Spielen über das Internet einen Betrag zu zahlen. Nintendo hatte dies bei der Wii U noch kostenlos zur Verfügung gestellt. Aber mit der Vorstellung der Nintendo Switch am 13. Januar wurde kurz nach der Enthüllung, dass die Konsole regionsfrei sein soll – dies heißt, dass man Spiele überall auf der Welt kaufen und mit seiner Konsole nutzen kann – bekanntgegeben, dass der Online-Service bald kostenpflichtig werden wird.

      Am heutigen Morgen veröffentlichte Nintendo of America erste Informationen zu Nintendo Switch Online, wie der Online-Service nun heißt, den nordamerikanischen Raum betreffend. Die größte Neuerung: Der Service wird bis 2018 gratis sein und nicht, wie Nintendo es bisher formuliert hat, bis Herbst 2017. Danach sind Gebühren für das Online-Spielen fällig. Kosten soll es ab 2018 wie folgt:
      • Mitgliedschaft für einen Monat (30 Tage): 3,99 €
      • Mitgliedschaft für drei Monate (90 Tage): 7,99 €
      • Mitgliedschaft für zwölf Monate (365 Tage): 19,99 €
      Auch wird die App für den Voice-Chat, sodass man sich mit Freunden unterhalten kann, als kostenlose Vorab-Version ab Sommer zum Download bereitstehen. Weiterhin kann man verschiedene Angebote als Nintendo Switch Online-Abonnent im Nintendo eShop erhalten. Mit der Klassischen Spieleauswahl (Name sei laut Nintendo noch nicht final) kann man beliebte Klassiker mit hinzugefügter Online-Funktion als Nintendo Switch Online-Nutzer downloaden. Dazu zählen beispielsweise Balloon Fight, Dr. Mario und Super Mario Bros. 3.

      Leser, die noch wissen, dass die Klassiker eigentlich nur für einen Monat bestimmt waren, können aufatmen: Wie Nintendo gegenüber Kotaku bekanntgab, hat sich dieser Plan geändert. Hier ihre Antwort:
      Nintendo Switch Online-Abonnenten haben einen stetigen Zugang zu einer Vielzahl an Klassikern mit hinzugefügtem Online-Spiel. Benutzer können so viele Spiele, wie sie wollen, so oft wie sie möchten spielen, solange sie ein gültiges Abonnement haben.

      Nintendo Switch Online-Abonnenten werden eine Vielzahl an Spielen, wie Super Mario Bros. 3, Balloon Fight und Dr. Mario erleben können. Mehr Spiele werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Zu Beginn wird die verfügbare Bibliothek nur mit NES-Titeln bestückt sein. Wir untersuchen die Möglichkeit von Super Nintendo Entertainment System-Spielen aktuell, jedoch haben wir dahingehend nichts weiter anzukündigen.

      Update:
      Nintendo Deutschland hat ihren Webauftritt aktualisiert. Wir haben obige Informationen den deutschen Informationen angepasst. Der Service soll wie bereits mehrfach erwähnt auch in Deutschland 2018 starten. Aktuell läuft eine kostenlose Testphase. Auch wird darauf verwiesen, dass man mit einigen Ausnahmen beim Online-Spiel ein Abonnement benötigt.

      Freut ihr euch schon auf Nintendo Switch Online?

      Quelle: Nintendo | Kotaku

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Absolut fairer preis der bei uns mit Sicherheit 1 zu 1 in Euro übernommen wird. Finde das absolut geil wenn man bedenkt das man alle Games die in der Classic Bibliothek erscheinen so lange zocken kann wie das Abo läuft. Dazu gibt es ja ab und an zusätzlich noch Rabatte im Store für Abonnenten auch wenn die wohl nicht groß ausfallen werden trotzdem top für den Preis.

      @Ilja Rodstein PS Plus kostet 49,99€ im Jahr.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Mich beunruhigt, der Punkt mit der freien, limitierten App zum Voice-Chat etwas... Aber nutzen werde ich die wohl ohnehin nicht.

      Aber ich werde eeh erst abwägen, ob es sich lohnt, für Online-Spielen Geld zu zahlen. Auch wenn es ein kleiner Beitrag ist... Aber Splatoon 2... ;( Werde mir ja erst eine Nintendo Switch 2018 holen können.

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • sollten die geplante "Voice Chat" Funktion gleich mit verschieben.
      Verstehe noch immer nicht, warum man den Online-Abonnenten nicht einfach vollen Zugriff auf die Virtual Console Titel gewährt. Macht doch auf lange Sicht viel mehr Sinn. Da würde ich sogar 10-20 € mehr bezahlen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frutch ()

    • Bei der PSN kostet es für einen Monat 6.99€ und 12 Monate 49.99€.
      ABER man weiß ja da schon was man bekommt auch "neuere" Spiele. Dennoch finde ich den Preis von 50€ für viel zu hoch.

      Bin auf die E3 gespannt was noch so kommt. Denke auch das Switch OS wird noch einiges an Funktionen wie Themes bekommen.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • PS4 und XBOX ONE sind da zwar um einiges teurer im Standard Jahres Abo, bis auf einige Angebote die man dort online ab und an bekommt, wo 1 Jahr auch mal statt 50 bis 60 € um die 40 € kosteten, haben die aber immerhin ab und zu hochwertigere Spiele als Gratis Download. Aber auch hier ist die Nutzung dieser Spiele auf die Zeit des Abos beschränkt.

      Bisher hat Nintendo ja auch nur recht wenig online fähige Titel. Würde ein Call of Duty dieses Jahr noch erscheinen und z.B. ein Destiny 2 in Nachhinein nächstes Jahr, würde sich das Online Spielen eher lohnen.
    • Der Preis ist für das Jahresabo mit 1.66$ per Monat ja recht niedrig. Anderrerseits bietet der Dienst aber auch weiterhin nicht wirklich viel Wert.
      Das Lobby und Voicechat über eine App laufen müssen ist noch immer lächerlich. Der Spielekatalog hat nur NES Games welche ich alle bereits mindestens einmal in vielen Fällen sogar öfters entweder gekauft oder "geschenkt" bekommen hab (VC, NES Mini, 3DS Botschafter Entschädigung usw.). Das man die Spiele solange hat wie man das Abo bezahlt sehe ich als Selbstverständlichkeit.
      Laut Tweet von Nintendo sind SNES Spiele "in Überlegung". Warum nicht wenigstens noch GB, GBC und GBA Spiele? Das die NES Teile online spielbar sind ändert auch nichts daran das sie 30 Jahre als sind und ich die schon hunderte male gespielt habe.

      Mit dem umständlichen Lobby und Voicechat, dem (für mich) sehr unattraktiven Spieleangebot und den bisher eher mit schwankender Qualität laufenden Online Servicen von Nintendo ist das Abo für mich als selten Online SPieler leider auch mit unter 2$ (der € Preis könnte durchaus höher liegen) nicht attraktiv.
      Die Angebote der Konkurenten (PSN Xbox Live) sehe ich zwar auch als zu teuer an, aber sie sind technisch ausgereifter, einfacher (kein Handy für Basisfunktionen nötig) und bieten einen höheren Wert (relativ aktuelle Spiele und teilweise Blockbuster die nur ein zwei Jahre als sind).

      Warten wir mal die E3 ab und was sich bis 2018 noch so tut. Nitnendo hat durchaus noch Zeit und Möglichkeiten das ganze ansprechender zu machen. Wenn nicht zum Start, dann vielleicht irgendwann später könnte das ganze auch für mich okay werden.