Splatoon 2: Die Änderungen bei den Modi Herrschaft, Turm-Kommando und Operation Goldfisch im Video vorgestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Splatoon 2: Die Änderungen bei den Modi Herrschaft, Turm-Kommando und Operation Goldfisch im Video vorgestellt

      Als das Spielkonzept von Nintendos neuer IP "Splatoon" während der E3 2014 vorgestellt wurde, war ich sicher nicht der einzige, der zuerst etwas verwundert schaute. Nintendo und (Mehrspieler-)Shooter? Ein Unding. Und doch hat es funktioniert und schnell Millionen von Menschen für sich gewonnen. Die Inklinge sind immer für eine Farbschlacht zu haben, allerdings muss es nicht immer ein Revierkampf sein. Splatoon bot auf der Wii U noch drei weitere Online-Modi: Herrschaft, Turm-Kommando und Operation-Goldfisch.

      Spätestens seit heute sollten alle Squids und Kids vom Block wissen, dass alle drei Rangkampf-Modi auch in Splatoon 2, dem Nachfolgertitel, der am 21. Juli für die Nintendo Switch erscheinen wird, enthalten sind. In einem speziellen Video, dem "Splatoon 2 Chat Splat" erklären Nintendo Treehouse-Mitarbeiter Ed und Corey, was sich in den letzten zwei Jahren an den Modi verändert hat. Mittendrin Gameplay-Schnipsel, welche die Modi und manche neue Arenen in Action zeigen. Ebenso dabei ist Jordan Kent, welcher das "Splatoon 2 World Inkling Invitational"-Turnier auf der E3 2017 moderieren wird. Die letzten Tage hatte er bereits Zeit, sich mit der Materie bekannt zu machen und hat einiges zu den Strategien in Splatoon (2) zu sagen.



      Neuerungen bei den Splatoon 2-Rangkampf-Modi:
      • Herrschaft: Nehme die Zone(n) ein und bringe den Countdown auf 0!
        • Neu in diesem Modus ist eine Anzeige am oberen Bildschirmrand, welche euch den genauen Status der Zone(n) anzeigt. Nun ist es noch einfacher zu sehen, welches Team gerade am ehesten dabei ist, die Zone einzunehmen.
        • Höhenunterschiede werden bei den Zonen nun berücksichtigt. Dadurch können Zonen sich über verschiedene Ebenen erstrecken.
      • Turm-Kommando: Erobert den Turm und begleitet ihn bis hin zum Ziel!
        • Neu in diesem Modus sind die Checkpoints im Verlauf des Weges. Euer Team muss erst einige Sekunden lang an diesen Punkten abwarten, bis der Turm seine Reise fortsetzt.
      • Operation Goldfisch: Bringe die Goldfischkanone zum Ziel!
        • Der Angriff der Goldfischkanone wurde verändert. Statt einer riesigen Farbwelle schießt ihr nun eine konzentrierte Ladung an Farbe, welche dort explodiert, wo sie aufkommt.

      Außerdem versorgt uns der japanische Twitter-Account zu Splatoon (2) mit neuen Screenshots, welche neben den Rangkampf-Modi auch neue Arenen zeigen. Schaut sie euch gleich hier einmal an:



      Quelle: YouTube (Nintendo), Twitter (SplatoonJP)
    • Die Neuerungen der drei Modi gefallen mir sehr gut, weil es gab schon Momente die ärgerlich waren und diese Veränderungen gleichen es etwas aus.

      Besonders bei Herrschaft fand ich die Höhenunterschiede, die nicht beachtet wurden, irgendwie unfair. Das wurde dann nie eingefärbt, weil es irrelevant war - jetzt nicht mehr. 8) Keine halben Sachen beim Färben.

      Die Checkpoints sind eine elegante Lösung, dann kann in der Verlängerung nicht nur auf eine gute Chance hingearbeitet werden.

      Wie sich die neue Goldfischkanone auswirkt, kann ich erst nach einem Test beurteilen.
      Listen to my story...