Jetzt vorbestellen: ARMS und Splatoon 2 im Sparpaket

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt vorbestellen: ARMS und Splatoon 2 im Sparpaket

      Ach, was haben wir uns geschlagen und geschossen durch das ARMS Global Testpunch und das Splatoon 2 Global Testfire. Diese beiden Titel sind die nächsten großen Ableger für Online-Mehrspieler auf der Nintendo Switch. Zusätzlich sind das die beiden First Party-Spiele, die als nächstes für die Nintendo Switch erscheinen werden. Doch keine Sorge, in weniger als zwei Wochen ist die E3 und das zweite Halbjahr 2017 wird ebenfalls mit erstklassigen Titeln gefüllt werden.

      Ein Vollpreistitel für die Nintendo Switch kostet normalerweise im Handel etwa 60 €. Doch haben wir für euch ein interessantes Angebot auf Amazon gefunden, mit dem ihr etwas Geld sparen könnt. Falls ihr demnächst vorhabt ARMS und Splatoon 2 zu kaufen, so könnt ihr dies mit beiden Spielen für einen Preis von insgesamt 107,99 € tun. Damit spart ihr etwa 10 Euro, verglichen mit dem Amazon-Preis. Es kommt also auf etwa 54 € pro Spiel hinaus. Ihr müsst euch keine Sorgen machen, denn ihr bekommt ARMS trotzdem anders als angegeben zum jeweiligen Erscheinungstermin. Dies wird in der Bestellübersicht so angezeigt.

      Falls ihr den Artikel, über den unten angegebenen Affilate-Link kauft, so könnt ihr auch ohne Kostenaufwand unseren Turm unterstützen. Wir danken euch dafür!

      Jetzt vorbestellen: ARMS und Splatoon 2 im Sparpaket
    • Boah, so krass wie ihr alle abgeht.
      "kosten bei Media Markt immer 55 EUR am Releasetag also keine Einsparung", "Geilstes Deutsch", "Ich sag nur amazon.fr, da gibts Nintendo Spiele oft 5-10 € günstiger", "Unter einem Sparpreis verstehe ich etwas anderes", "Und das Sparen von 10€ ohne den endgültigen Preis zu kenne ist jetzt echt ne News wert, zumal oft der Amazon Preis höher ist als woanders? Geht doch mal bitte aus der Sonne"


      Hier geht es doch darum, dass manch einer sich die Spiele sowieso holen will - also, warum nicht beim Kauf ohne eigenen Aufwand ntower unterstützen? Ihr reagiert auf den Vorschlag, als hätte der Autor eure Mütter beleidigt oder zumindest versucht, euch über den Tisch zu ziehen.

      Günstiger als jeweils 55 EUR werden die Spiele nicht sein, und wenn man nicht direkt an einem Media Markt oder Saturn wohnt lohnt sich doch der Kauf bei Amazon. Und selbst wenn mans es doch nicht so sieht - die zitierten Beiträge sind echt das Letzte. :facepalm:
    • Digital ist doch doof. Kannst nicht ins Regal stellen, nicht anfassen und auch nicht wieder verkaufen :awesome:

      Okay, okay, man kann sich auch darüber streiten ob es Vor- oder Nachteile sind aber etwas zum Anfassen ist doch immer schöner - zumal der Preis ja derselbe ist
    • Zitat von Zinga:

      Ntower muss ja ihre amazon affiliate links pushen, damit sie Geld machen ^^ Wenn man sonst keine News hat...
      Das ist nicht ganz richtig!
      Erstens am Wochenende sind keine News zu Hauf.
      Zweitens keiner der Mitarbeiter verdient was an dem verdientem Geld! Das Geld wird rein zur kostenfinanzierung der Server genutzt. Nach dem Switch Event ist der Besucheransturm größer geworden und somit der Serveraufwand größer. ntower hatte mehrere Servercrashes, also mussten wir auf größere und damit teurere Server upgraden. Diese Unkosten müssen wir halt irgendwie finanzieren.
      ntower ist immer noch ein Fanprojekt, von fans für fans
      Diese News ist nicht für jeden, doch anhand der "yeahs" sieht man, dass manche von dem angebot profitiert haben. Wir haben selbst im Team Leute die dieses Sparpaket gut fanden
      Eher so leute bei denen kein Laden in der nähe ist und amazon halt einfach leichter ist
      Achso und selbst so kleine Sachen, wie das automatische Posten auf sozialen Netzwerken ist auch mit einem Abo verbunden
    • @stayXgold
      Ich find Retail per se auch besser, aber gerade bei diesen Online-Spielen, die man mal eben noch ne Runde zocken will, finde ich es dann doch sehr mühsam immer die Cartridge zu wechseln.
      Klar, ein Spiel wie Zelda, dass du 100 Stunden und mehr spielst, werde ich immer Retail kaufen.

      Am besten finde ich ja die Lösung, die es mittlerweile in Japan gibt: Downloadcodes in den Spielehüllen im Laden zu kaufen. Dann kann man sich was ins Regal stellen und hat trotzdem immer alles sofort auf dem Gerät verfügbar.
      Denn verkaufen tu ich Nintendo-Spiele eigentlich nie. Die werden gesammelt :)
      On my business card, i am a corporative president. In my mind, i am a game developer. But in my heart, i am a gamer.
      - Satoru Iwata :iwata: