Emulatoren zu Nintendo Konsolen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Emulatoren zu Nintendo Konsolen

      Da mich die Gamingclerks mal wieder auf Cemu (ein Wii U Emulator) aufmerksam gemacht hat und Ich festgestellt habe das die fast 29.000$
      im Monat gespendet bekommen möchte Ich eine Diskussion über Emulatoren bringen.

      Hier mal einen Satz/Meinung zum ausnehmen :

      Zitat von einem anonymen Fan:

      Ich finde Emulatoren schaden Firmen und vor allem Nintendo , dafür wäre ein Beispiel BotW da es schon sehr schnell emulierbare war und Nintendo möglicherweise wenieger Geld eingenommen hat.Es ist schändhaft das Leute den Emulator Entwickler Geld geben und so Nintendo schaden.
      Ich sage jetzt besser nicht was hier eingentlich stehen sollte :rolleyes:
    • Emulation ist auf Dauer wichtig und kann nicht in der Gewalt der Ursprungsfirmen der Plattformen bleiben, Punkt und aus. Es ist aber fraglich, ob man wirklich ein fremdes populäres Spiel als Aushängeschild verwenden sollte, um die Finanzierung der nötigen Software voranzutreiben.

      Ist mir jetzt aber völlig wurscht, genug Emulatoren von discbasierten Systemen "fressen" längst hauptsächlich echte Datenträger statt nur Backups und da die WiiU nicht mehr produziert wird, wäre CEMU in Zukunft die ideale Möglichkeit, ein ausdrücklich legales Exemplar der U-Version von BotW oder sonstirgendein Spiel noch genießen zu können, selbst wenn man keine Konsole mehr abbekommen hat.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Das, was das CEMU-Team aber abzieht hat seine andere Gründe warum ihr Vorhaben bedenklich ist (und nein, ich will jetzt nicht Mitleid mit einem Großkonzern haben).

      Emulation an sich ist legal und eigentlich sogar wichtig für Videospiel-erhaltung. Konsolen rotten wortwörtlich daher und wenn es niemanden gibt der Spiele dumbed, würden wir heute nicht einmal die Hälfte der gesamten Spielhystorie kennen.

      Ich kann verstehen wenn man sich fragt was das dann mit neu veröffentlichten Konsolen zu tun hat, aber man darf nie den Aufwand unterschätzen. Der Grund warum bestimmte alte Konsolen wie SEGA Saturn kaum brauchbare Emulatoren haben ist, dass sehr spät Interesse und Entwicklung gekommen ist und dadurch mehr nachholen musste. Und der Aufwand eine alte Tech zu studieren ist weitaus höher als eine neue Tech zu studieren und die dann später mit der Zeit anzupassen. Wollt ihr wissen warum der Dolphin-Emulator so gut ist? Die Entwicklung began 2003, also zeitnah mit Gamecube.

      Also an sich sind auch Entwicklungen von neuen Emulatoren weniger bedenklich und, so kurios ihr das findet, Geld dafür verlangen ist sogar legal. Sony hat damals bei der PS1 auch versucht, kommerziel betriebene Emulatoren einstellen zu lassen, doch das Gericht gab jedes Mal den Emulatoren-Betreibern das Recht (und zwang basically Sony beide Firmen zu kaufen um die Emuloren einzustellen. Mehr dazu hier vom Gaming Historian).

      Aber das große aber: Der Emulator darf keinen schreibgeschützten Code enthalten und hier beginnt die Sache für CEMU zu wackeln. Da CEMU nicht Open-Source wie nahezu jeder andere Emulator davor ist, wissen wir nicht was IM CEMU-Emulator drin verarbeitet wurde. Und da die Programmierer sich weigern den Code rauszurücken, ist die Skeptis enorm. Wir wissen nicht ob das CEMU-Team nicht doch illegal den Nintendo-Code verarbeitet hat. Und hier darf man doch sehr die Aktion des Team uinfrage stellen, Geld für etwas zu verlangen, welches potentiell sogar einen schreibgeschützten Code illegal verarbeitet hat. Von daher würde ich auch hier vom CEMU-emulator abraten.
    • Also ich benutze Emulatoren für Spiele die scheiß alt sind und man nirgends mehr finden kann oder für Konsolen rauskamen die ich nicht habe. Manchmal lade ich mir einige Spiele die ich schon gekauft habe runter, bei Shootern zum Beispiel damit ich die mit Maus und Tastatur spielen kann oder damit ich einfacher modden kann.

      Emulatoren sind eine tolle Sache in meinen Augen. Sie geben um einiges mehr her als einfach nur Piraterie, wie eben schon gesagt Hacks, Mods, Verbesserungen und einfach die Möglichkeit davon einiges spielen zu können dass sonst nicht verfügbar ist.

      @Nirbion Das ist mal interessant. Wusste gar nicht das CEMU so vorgeht. Kann man dann überhaupt nachweisen ob die eventuell schreibgeschützten Code anwenden?
    • @PM-ME-YOUR-PETS-BOY Nur wenn Nintendo die Kerle vor's Gericht zerrt und sie somit zwingt, den Quellcode zu zeigen. Aber ohne definitive Beweise und nur Anschuldigungen wird Nintendo wohl weniger vor's Gericht gehen, denn es könnte sich ja tatsächlich heraus stellen, dass ihr Code eben nicht auf den von Nintendo basiert und Nintendo muss die Pleite hinnehmen. Da ist Nintendo wirklich besser beraten, einfach abzuwarten und zu beobachten statt "Emulatoren siegen gegen Nintendo im Gericht"-Headlines zu riskieren.
    • Ich halte von sowas nix! Und noch schlimmer wird es, wenn welche damit ihr Geld verdienen. Sorry, habe ich kein Verständnis für. Sollen sich die Pc'ler eine WiiU oder Switch kaufen. Das schlimme ist auch, dass es Seiten wie die Gamestar gibt, die für sowas öffentlich Werbung machen und dann ganz klein in die ecke schreiben, dass ja sowas nicht okay wäre.

      Ich hoffe sehr dass Nintendo ihre Piranha Anwälte informiert hat und jeder Cent, den diese Leute kriegen, in Nintendo Tasche geht :)
    • Das kommt darauf an.

      Wer sowas nicht kommerziell macht und sich das auf ältere Konsolen (z. B. maximal Wii) beschränkt, ist das durchaus ok, um seine alten Spiele mal wieder daddeln zu können, wenn die originale Hardware nicht mehr da oder im Eimer ist.

      Emulatoren von der Wuu und neuer und vor allem gegen Geld finde ich komplett daneben.
      Mit Geld läßt sich leider jede Festung einnehmen
    • Ich möchte stark betonen dass eben nicht bekannt ist, ob CEMU schreibgeschützten Code von Nintendo verarbeitet. Eigentlich wissen wir gar nicht, was hinter dem CEMU-Emulator steckt und das ist eigentlich der wahre Knackpunkt.

      Aktive Emulatoren-Entwicklungen sind in der Regel entweder Open-Source oder haben einen einen ausführliches Entwickler-Tagebuch, wo und wie der neue Code hinzugefügt wird und was es mit dem Emulator macht. Deswegen ist auch der CEMU-Emu recht umstritten in der Emulations-Szene, da das CEMU-Team sich weigert aus Angst, der "Code könnte geklaut werden" und jemand anderes erntet die Lorbeeren ihrer harten Arbeit. Da diese Begründung relativ merkwürdig rüberkommt, ist eben der Verdacht da dass der Code von Nintendo verarbeitet wurde, da sie ungewöhnlicherweise schnell fortschritte machen.

      Aber noch wissen wir nichts, weswegen ich das auch nicht gerne als "Fakt" behandeln möchte. Aber falls ihr an Wii U-emulation interessiert sein, wartet lieber dann doch ein bisschen, bis sich die Sachlage klärt und wir definitiv wissen, dass kein illegal verarbeiteter Code drin steckt.