Was ist neu in Metroid: Samus Returns? + Sakamoto nicht an Metroid Prime 4 beteiligt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist neu in Metroid: Samus Returns? + Sakamoto nicht an Metroid Prime 4 beteiligt

      Viele Jahre musste man darum bangen, nun ist es so nah wie schon lange nicht mehr. Die Metroid-Serie kommt tatsächlich zurück und wie sie das tut. Schon am 15. September erscheint Metroid: Samus Returns für den Nintendo 3DS und lässt Welt und Handlung von Metroid II: Return of Samus in neuem Glanz erstrahlen. Ein überarbeitetes Kampfsystem soll ebenso zur erneuerten Frische des Spiels beitragen. Das war's aber noch nicht, denn neben diesem Remake befindet sich auch das lang erwartete Metroid Prime 4 für die Nintendo Switch in Entwicklung.

      Nun verrät uns Producer Yoshio Sakamoto, der auch an früheren Teilen der Serie beteiligt war, was Metroid: Samus Returns ist und inwiefern das Spiel mit früheren Spielen zusammenhängt. Dazu haben wir für euch die neuen Details zum kommenden Nintendo 3DS-Spiel zusammengefasst.
      • Metroid: Samus Returns hat den gleichen Levelaufbau wie das Originalspiel. Die Areale sind genau gleich aufgebaut. Man nahm lediglich die moderne Technik und polierte das auf, was man durch das Original bereits hatte. Es wirkt möglicherweise so frisch, weil es in Farbe ist.
      • Die Erweiterungen und Ergänzungen in Metroid: Samus Returns sind vergleichbar mit denen aus Metroid: Zero Mission. Es gibt eine tiefe Hintergrundgeschichte, die aber wirklich mehr im Hintergrund bleiben soll, als direkt mitgeteilt.
      • Sakamoto gibt an, dass er sich dafür interessiert hatte, wieder etwas mit "diesem 2D-Metroid" zu tun, als er den Nintendo 3DS als Plattform in Betracht gezogen hat. Da MercurySteam Interesse an einem Metroid-Spiel bekundigte, schienen sie wie der richtige Entwicklungspartner.
      • Metroid: Samus Returns hat nichts mit dem gecancelten Metroid Dread zu tun.
      • Es gibt keine direkte Verbindung zwischen Metroid: Samus Returns und Metroid Prime 4. Dies liegt wohl daran, dass Sakamoto nicht in Metroid Prime 4 involviert ist.
      • Das Spiel befindet sich seit zwei Jahren in Entwicklung.
      • Sakamoto würde es freuen, wenn Spieler Metroid eine Chance geben. Es wäre schön, wenn man es zu einem Metroid-Jahr machen könnte.
      Quelle: Nintendo Everything
    • Dass wird es auch ein halbes Metroid jahr :thumbsup: und Sakamoto ist nicht beteiligt daran an Metroid Prime 4 schade...
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • "Metroid: Samus Returns hat den gleichen Levelaufbau wie das Originalspiel. Die Areale sind genau gleich aufgebaut. Man nahm lediglich die moderne Technik und polierte das auf, was man durch das Original bereits hatte. Es wirkt möglicherweise so frisch, weil es in Farbe ist."

      ... und damit erkläre ich jede Wertung jenseits der 7/10 für absolutes Fanboytum!
      Ich mag Metroid II ja, aber ohne zusätzliche Areale, Geheimnisse und und und ist der Titel für 2017 einfach nicht mehr so knorke... die wahrscheinlich hinzugefügten Speicherpunkte und die Karte sollten das ganze beschleunigen...
      Der obige User ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.
    • Selbstverständlich nicht. Als ob Sakamoto jemals was mit Prime am Hut hätte. ^-^
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Ich hätte nichts dagegen, wenn Sakamoto auch bei Prime 4 die Federführung inne hätte. Tanabe hat immerhin FF verbrochen ...Auf die bescheuerte Idee eine Metroid im Chibi Look zu machen, muss man erstmal kommen! Hoffentlich erleben wir bei Prime 4 keine böse Überraschung......
      Spielt zur Zeit:

      Warframe (PS4)
      Destiny 1&2 (PS4)
      Nights of the Azure 2 (PS4)
      Monster Hunter 3 Ultimate (Wii U)
    • @Torben22 Es geht doch nicht generell um 1:1 Ports. Ich habe Metroid II: Return of Samus erst letztens gespielt und der Titel würde selbst durch alle Grafikpracht welche die Xbox One X aufzubieten hätte spielerisch einfach nicht besser. Also es ist für das was damals auf dem GameBoy möglich war generell kein schlechtes Spiel, aber eben doch ein Metroid sehr stark auf die Möglichkeiten des GameBoy herunter gebrochen. Aus heutiger Sicht ist der Titel aber so unfassbar weit weg von Spielen wie Super Metroid, Metroid Fusion, Metroid Zero Mission, Shantae, Ori and the Blind Forest und und und... selbst mit allen Verbesserungen die man bisher zu sehen bekommen hat, wenn hier nicht massiv Geheimnisse und nicht lineare Elemente eingefügt werden um den Titel komplexer zu gestalten sehe ich den einfach nicht bei einer höheren Wertung.

      Im Prinzip besteht Metroid II: Return of Samus nämlich aus folgendem:
      Man betritt mit Samus ein Areal, besiegt ein paar Metroid, die Säure geht zurück, man geht ins nächste Areal und besiegt dort ebenfalls Metroids, usw. ... das wars! Die Säure weicht dabei 10x, man muss wenn ich mich recht erinnere 36 Alpha- bzw. Gamma- bzw. Zeta- bzw. Omega Metroids sowie eine Königin ausschalten... dazu noch ein paar Larven. Ich bin allerdings gespannt wie sie das mit den Waffen regeln, im original gab es diverse Räume mit Beams doppelt, im Remake kann man frei durchwechseln... mal gucken was die dort einfügen... oder ob die Räume einfach da bleiben falls man einen Beam irgendwo nicht gefunden hat.

      Sei es wie es sei, der Titel besteht im Original halt auch aus diversen Copy & Paste Gängen, dass diese 1:1 beibehalten werden sehe ich jetzt auch nicht unbedingt als einen Grund zu jubeln, aber vllt. sind sie dieses mal wenigstens optisch voneinander zu unterscheiden, dank Hintergründen und so...
      Der obige User ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.
    • "Da MercurySteam Interesse an einem Metroid-Spiel bekundigte, schienen sie wie der richtige Entwicklungspartner."
      Und der der AM2R entwickelt hat, wäre kein idealer Entwicklungspartner gewesen was? Ich finde er hat deutlich mehr Liebe in das Remake eingebracht, als wie hier bei einem 1:1 Spiel das nur Gameplaytechnisch angepasst wurde und grafisch.
      Entwicklungspartner müssen wohl immer nur offizielle Entwickler sein...
    • Die maps sollen 1:1 die selben sein?

      Wieso sah dann die map von der E3 (das gebiet um die Landestelle war in metroid 2 anders aufgebaut) so anders aus (nicht grafik, sondern aufbau) Da passt das gesagt nicht zum gezeigten?

      Die Map vn Metroid 2 war sowieso verwirrend, weill wenn man die Ma zusammenbasstelt, Gebiete sich überlappen

      hätte mich auf ein super metroid remake mehr gefreut

      Zitat von prog4m3r:

      ... und damit erkläre ich jede Wertung jenseits der 7/10 für absolutes Fanboytum!
      Ich mag Metroid II ja, aber ohne zusätzliche Areale, Geheimnisse und und und ist der Titel für 2017 einfach nicht mehr so knorke... die wahrscheinlich hinzugefügten Speicherpunkte und die Karte sollten das ganze beschleunigen...
      Man hat doch gesagt, dass es neue Gebiete tiefere Story usw. geben wird, ähnlich wie zero Mission ? Und Speicherpunkte hatte Metroid 2 auch im orginal ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Soran ()

    • "Da MercurySteam Interesse an einem Metroid-Spiel bekundigte, schienen sie wie der richtige Entwicklungspartner."

      ... Also los, ihr Spieleentwickler hier im Tower, ihr müsst denen nur sagen, dass ihr Interesse habt, dann seid ihr die perfekten Partner und könnt euer eigenes Metroid machen wie ihr es euch wünscht! XD

      Aber so wie es aussieht, find ich das Remake jedenfalls gut gemacht! Immerhin mit sinnvollen Erweiterungen und Annehmlichkeiten bestückt worden.
      ---------------------------- :triforce: ----------------------------
      :coin: Mein "Super Mario Maker"-Profil !
      :coin:
    • Das Sakamoto nicht an Prime 4 beteiligt ist, kann nach dem Other M debakel eigentlich nur gut sein.
      Bei Samus Returns kann er weniger falsch machen, da es kaum direkt erzählte Story gibt.

      Hoffentlich beachtet man aber das sog. enviromental Storytelling und setzt das auch so um wie im Orginal.

      Ja, Tanabe war bei MP:FF involviert, aber eben auch bei Prime 1-3 und ich glaube das die Entscheidung für den Chibi-Look nicht allein auf ihn zurückzuführen ist.

      Abgesehen vom Look und dem zu linearen Levelaufbau bietet MP:FF aber ein ganz gutes Prime Spielgefühl.

      Jedenfalls wird man wohl bei einem Metroid Prime für die große Konsole eher wieder auf einen Artstyle ähnlich dem von Prime 1-3 setzen. Gerade nach dem Flop namens Federation Force.

      Was man vom MP:FF Multiplayer gelernt hat, kann man aber ruhig auch in Prime 4 anwenden und dort einen richtig guten Mehrspieler Modus einbauen.