Phil Spencer (Xbox) über Sonys Sorgen in Zusammenhang mit Crossplay unter Berufung auf Nintendo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phil Spencer (Xbox) über Sonys Sorgen in Zusammenhang mit Crossplay unter Berufung auf Nintendo

      Phil Spencer, Präsident von Xbox, arbeitet bereits seit 1988 für Microsoft. Dort war er an vielen Projekten beteiligt, wie zum Beispiel dem aus dem Erdkunde-Unterricht bekannten Encarta und auch Microsoft Works. Seit 2014 ist er nun der Präsident von Xbox und Microsoft Studios sowie allem, was dazugehört.

      Jüngst wurde bekannt, dass Nintendo und Microsoft gemeinsam Crossplay ermöglichen. Das heißt, man kann zum Beispiel als Minecraft-Spieler auf der Nintendo Switch mit einem anderen Minecraft-Spieler auf der Xbox One gemeinsam online spielen. Sony jedoch verweigert eine solche Zusammenarbeit aufgrund von Sicherheitslücken, die dadurch entstehen könnten. Phil Spencer äußert sich nun in einem Video zu dieser Situation:



      Ob das Minecraft auf der PlayStation 4, dessen Entwicklerstudio ja im Besitz von Microsoft ist, beeinträchtigen wird, bleibt abzuwarten. Vielleicht überlegt Sony es sich ja auch noch einmal anders.

      Quelle: Vidme

      Oh yeah! Oh Yeah! Oh Yeah! And Good Luck!
    • dass minecraft auf der ps4 beeinträgtigt wird, glaube ich nicht. da wird es schon bestehende verträge geben. kann mir eher vorstellen, dass es für eine ps5 garnicht mehr kommt. das sony einlenkt bezüglich crossplay glaube ich aber auch nicht. dass phil sich hier schon fast persönlich angegriffen fühlt, kann ich absolut nachvollziehen. schließlich ist psn jetzt auch nicht das sicherste.
    • Sony ist und bleibt für mich 2infach unsympathisch.
      Gibt ja auch Gerüchte das Sony zahlt das spiele auf der X nicht mehr fps bekommen als auf ihrer pro -___-

      Aber diese Geschichte hat einen ganz plumpen Grund.
      Was will Sony wohl damit erreichen ?
      Ganz einfach sie wollen dass alles auf ihrer Konsole passiert.

      Jeder von euch kennt doch den Satz oder hat ihn mal gehört "ich hab die Konsole die alle meine Leute haben damit wir zusammen online spielen können".

      Deswegen haben doch viele ne PS4 weil jeder Hanso in Europa als Beispiel hat.
      So wäre es Scheiss egal bei einigen Games welche Kiste man da stehen hat und das will Sony halt nicht.
      Besonders wollen sie auch nicht dass sich das allgemein ausweitet.


      Sony ist für mich immer noch das Krebsgeschwür dieser Branche.
      DLCs sind die neuen Spiele !
      Was sind dann die Spiele ?
      Das bleiben Spiele denn es sind ja Spiele !
    • @Lunarbaw Das Beeinträchtigt dürfte sich auf Verkaufszahlen beziehen. Will ich mir Minecraft kaufen und hab eine Alternative zur PS4 würde ich aufgrund Sonys Einschränkungen die Alternative wählen. Minecraft zu Hause spielen macht ohne gemeinsame Server keinen Sinn. Wer nicht gerade Freunde hat die alle die PS4 Version kaufen wollen wird hier zu einer anderen Version greifen.

      Weiter könnte es sich durchaus negativ auf zukünftige Patches auswirken. Siehe Rocket League, da hängt die PS4 auch immer hinterher, und da ist das mit dem Crossplay ähnlich.
    • "Aufgrund Sicherheitslücken" :rolleyes: .
      Der einzige Grund, warum Sony kein Crossplay machen möchte ist, weil sie nun mal im Konsolen Markt zurzeit mit der Ps4 deutlich mehr Konsolen vekauft haben als die Konkurrenz. Sie haben die Markt macht und wenn sich im Freundeskreis zu 80% die Ps4 bewährt, wird wohl kaum einer sich eine andere Konsole zulegen wollen. Man will ja mit seinen Freunden zusammenzocken. Man muss aber auch sagen, dass Konsolen Hersteller im allgemeinen arrogant werden wenn sie eine große Marktmacht haben, z. B. Nintendo mit dem SNES und der Wii oder Microsoft mit der Xbox 360.
    • Sony hat die branche maßgeblich geprägt und zu Ps3 Zeiten hatten sie es MS angeboten aber da wollten die nicht.

      Sony hat es schlicht nicht nötig bei einer Base von bald über 60mio auf Crossplay zu setzen,das würde nur der xbox vorteile bringen.

      Statt über sowas ständig zu labern sollte Phil Spencer seine Leute mal beauftragen gute Exclusives zu machen ansonsten wird die xbox bald das 2te Sega. Gerade in Europa kauft ja fast niemand Xbox und von Asien brauch man gar nicht erst reden.
    • Zitat von DLC-King:



      Gibt ja auch Gerüchte das Sony zahlt das spiele auf der X nicht mehr fps bekommen als auf ihrer pro -___-

      Oder dass Monster Hunter Worlds auf keiner Nintendo Konsole erscheint.

      Denn für das Spiel würden die Fans aus Japan wohl kaum auf einer Xbox zocken, sondern auf ihrer (sowieso bereits vorhandenen) PS4.

      Nicht zu vergessen die PS+ Mitgliedschaft :/
    • Mit ist ehrlich gesagt egal welche Firmenname auf der Konsole steht, die Hauptsache sind immenoch gute Spiele und ein Service der überzeugt. Allerdings kann ich diese arrogante Art überhaupt nicht ab und dabei ist es egal welche Firma es ist. In manchen Kreisen scheint es, aber so zu sein, dass wenn irgendjemand etwas gegen Firma XY sagt, es gleich so ausgelegt wird, als ob ein Familienangehöriger auf das Übelste beleidigt wurde. :rolleyes:

      Zitat von Monokuma:

      It doesn't matter how negative something is.
      Just add "lol" and it'll automatically become positive. :ugly:
      Der Pessimist ist nur ein Realist, der erkannt hat, dass der Optimist sich selbst belügt.
    • Ganz ehrlich, lasst Sony doch inruhe? Wenn sie Minecraft und Rocket League nicht Crossplayen wollen ist das halt so. Paragon z.B kann man Crossplayen.

      Außerdem ist es doch aus Finanzieller Sicht genial dies nicht zu erlauben. Somit kaufen sich noch mehr Leute die PS4. Mehr Konsolen Verkäufe = Mehr Geld für Sony = Mehr Geld für geile Games = Alle glücklich. :love:

      Außer die Hater. Die Meckern ja immer.