Rocket League wird erst seit drei Monaten entwickelt, Nintendo hat Psyonix zuerst kontaktiert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rocket League wird erst seit drei Monaten entwickelt, Nintendo hat Psyonix zuerst kontaktiert

      Beim Nintendo Spotlight war Rocket League zwar nicht das größte Highlight, doch war es einer der größeren Überraschungstitel, die angekündigt wurden. Zuvor haben die Entwickler öfter ihr Interesse an der Nintendo Switch gezeigt, doch hatte man als Fan nicht wirklich daran geglaubt, da zu der Zeit viele die Nintendo Switch lobten, diese aber nicht unterstützten. Im Fall von Rocket League hat sich das erfreulicherweise doch anders gezeigt.

      Das US-amerikanische Magazin USGamer hat sich mit dem Vizepräsident von Psyonix zusammengesetzt, die Alpha-Version des Spiels gespielt und über einige interessante Themen geredet. Hier sind einige interessante Informationen:

      Der Gedanke am plattformübergreifenden Spiel ist am Beispiel eines iPhone- und Samsung Galaxy-Nutzers gezeigt worden. Auch wenn die Handys unterschiedlich designt sind, ist es immer noch möglich diese gegenseitig anzurufen und man hat nicht getrennte Netzwerke, die einem dieses verbieten, weil der andere ein anderes Handy hat. Dies ist der Grundgedanke dahinter und ist damit auch eine starke Haltung gegenüber Sony, die derweil die größten Gegner des plattformübergreifenden Spielens sind und das obwohl Rocket League bereits seit dem Start die Spieler von PlayStation 4 und PC zusammengebracht hat. Psyonix behauptet, immer noch mit Sony darüber zu reden und das so ziemlich jeden Tag, denn Sony ist ein guter Partner für sie und ist auch sehr stark dafür verantwortlich, dass Rocket League ein großer Erfolg geworden ist. Als Rocket League erschienen ist, war es ein kostenloses PlayStation Plus-Spiel, so wurde eine große Masse angesprochen und Rocket League wird auch heute noch sehr gut verkauft. Die Entwickler freuen sich auch über das plattformübergreifende Spiel Minecraft.

      Der erste Eindruck des Redakteurs, der die Alpha-Version des Spiels gespielt hat, war, dass es sich einfach gleich anfühlt, wie auf der PlayStation 4. Da die Version auf 720p in 60 FPS läuft, fühlt es sich einfach sehr flüssig an. Eine bessere Auflösung ist aber möglich, denn Rocket League ist kein leistungshungriges Spiel.

      Ein großer Motivationssprung war der Erfolg von Mario Kart 8 Deluxe. Der Gedanke war so ähnlich wie "wenn sie das können, dann können wir das auch". Dennoch war der Gedanke von Rocket League für die Nintendo Switch schon da und das noch bevor Mario Kart 8 Deluxe erschienen ist. Das Projekt ist erst vor drei Monaten gestartet. Das erste Interesse kam aber schon zum Ende des letzten Jahres hin auf, als Nintendo den Entwicklern das Developer-Kit zugesandt hat und das noch bevor die Konsole offiziell angekündigt wurde.

      Es wird wie schon bereits bekannt einen lokalen 8-Spieler-Mehrspielermodus geben. Dazu wird es noch möglich sein mit einzelnen Joy-Con zu zweit auf einer Konsole im Split-Screen zu spielen. Die Pro Controller-Unterstützung ist selbstverständlich auch mit dabei.

      Quelle: USGamer
    • Ich war IMMER angetan von Psyonix. Lag damals an den wirklich billigen DLC's und den Saisonabhängigen Updates in RL, bei denen man dann Halloween Deko usw. bekommen hat.

      Das Nintendo so früh das Devkit ausgehändigt hat finde ich erstaunlich, hätte ich von ihnen eigentlich nicht erwartet, zumindest an so einen "kleinen" Entwickler. Aber das Spiel ist auch einfach toll und perfekt für unsere Switch. :)
      -- Where words fail, music speaks. --
      -- Sail away, Sail away, Sail away - AIDAPrima --
      -- Super Mario Odyssey <3 Animal Crossing: New Leaf --
      - :!: Nintendo-Ingame-Name: WR#Erik :!: -
      Viele Grüße
      :kirby_happy: Erik :kirby_happy:
    • @Stilblüte öh ich leb aufm Land und ich wurde schon von 2 Kindern und 1 Erwachsenen (also 3 verschiedene Situationen) auf die Switch angesprochen wir haben dann tatsächlich ne Runde im Zug bzw. am Bahnhof gespielt. Ganz ehrlich wenn mir das aufm Land passiert kann ich mir das in der Stadt sehr gut vorstellen, gerade in Japan wo die Leute einen noch besseren Bezug zu Videospielen haben.