Nintendo Switch: Umfangreiches Update 3.0.0 bringt neue Features

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch: Umfangreiches Update 3.0.0 bringt neue Features

      Nintendo veröffentlichte heute ein recht umfangreiches Update zum Betriebssystem der Nintendo Switch. Dieses hebt das System auf die Versionsnummer 3.0.0. Mit diesem Update wird die Funktionalität der Konsole verbessert. So könnt ihr nun Freunde von der Wii U und dem Nintendo 3DS hinzufügen. Auch neue Splatoon 2-Icons wie auch eine Lösung der Probleme mit dem HDMI Input Change sind Teil des Updates.

      Hier ist eine komplette Auflistung des Updates 3.0.0:

      • Registriert Kanäle, um News zu spezifischen Spielen zu erhalten.
        • Um einen Kanal zu registrieren, geht zur Neuigkeiten-Sektion eurer Switch und dort auf "Kanäle finden".
      • Fügt Freunde eurer Wii U- und Nintendo 3DS-Freundesliste hinzu.
        • Das könnt ihr auf eurer Nutzerseite oben links im Home-Menü tun. Geht dann auf "Freund hinzufügen".
      • Ihr werdet benachrichtigt, wenn eure Freunde online gehen.
        • In den System-Einstellungen lässt sich dies unter "Freundesmitteilungen" ausstellen - bzw. wieder einstellen.
      • Ihr könnt jetzt nach Controllern suchen, die mit der Konsole synchronisiert sind. Dafür kommt die Vibrationsfunktion zur Hilfe.
        • Geht dazu ins Controller-Menü.
      • Ihr könnt die Anordnung der Nutzersymbole im Home-Menü ändern.
        • Geht dazu in die Systemeinstellungen zu "Nutzer".
      • 6 neue Splatoon 2 Nutzersymbole stehen jetzt zur Wahl
        • Ändert euer Nutzersymbol auf eurer Nutzerseite oben links im Home-Menü.
      • Ändert die Lautstärke über die Schnelleinstellungen
        • Um in die Schnelleinstellungen zu gelangen, haltet den Home-Button gedrückt.
      • Die Maximallautstärke für Kopfhörer wurde erhöht.
        • Um die Maximallautstärke zu verringern, geht dazu in die Symstemeinstellungen zu "Maximale Kopfhörerlautstärke senken".
      • Ändert die Display-Farbe zu "Farben umkehren" oder "Graustufen".
        • Geht hierfür in die Systemeinstellungen unter "Konsole" und dann "Farben der Anzeigen ändern".
      • Verbindet eine USB-Tastatur mit dem Dock, um immer mit der Tastatur zu tippen, wenn diese angezeigt wird.
      • Der Nintendo Switch Pro Controller kommuniziert über eine Kabelverbindung mit der Konsole, wenn er mithilfe eines USB-Ladekabels daran angeschlossen ist.
        • In den Systemeinstellungen unter "Cotroller und Sensoren" lässt sich diese Funktion de-/aktivieren.
      • Verbundene Controller aktualisieren.
        • Dies könnt ihr ebenfalls unter "Controller und Sensoren" in den Systemeinstellungen tun.
      • Bei unzureichendem Speicherplatz, zum Beispiel wenn ihr Software herunterladen wollt, schlägt euch die Konsole vor, andere Anwendungen zu löschen. Specherdaten gehen dabei nicht verloren.


      Weitere Funktionen, die der Systemstabilität dienen:
      • Problem behoben, dass dazu führte Spiel-Updates abbzubrechen und Spiele deshalb nicht Starten zu lassen.
      • Verbesserungen, um ungewollte HDMI Input-Wechsel zu verhindern, die an bestimmten Fernsehern auftraten, an denen die Konsole im Sleep Mode verbunden ist.


      Update:

      Wir haben euch ein paar Bilder und Videos bereitgestellt, die einige Funktionen des Updates nochmal visuell beleuchten. Hier könnt ihr die Neuen Splatoon 2-Nutzerbilder sehen:



      Zudem wurde eine weitere Funktion hinzugefügt, von der Nintendo nichts gesagt hat. Denn in der Neuigkeiten-Sektion findet ihr jetzt "Cool" und "Uncool"-Buttons, um euer Gefallen bei bestimmten Neuigkeiten auszudrücken.



      Zudem findet ihr hier ein Video eines Twitter-Nutzers, dass euch zeigt, wie leicht es mit dem neuen Update ist, Controller per Vibrationsfunktion zu finden, die mit eurer Konsole synchronisiert sind. Geht dafür in das Controller-Menü und wählt "nach Controller suchen". Dann tippt ihr einfach auf einen der nun angezeigten Controller auf eurem Bildschirm. Der gewählte Controller vibriert dann und gibt einen Ton von sich.




      Quelle: Nintendo Switch, Nintendo Everything (1), (2), (3), (4)
    • Okay, besser als nix, wenngleich sich viele User sicher andere Sachen mehr wünschen. Bei einigen Punkten handelt es sich aber nicht um neue Funktionen, etwa die Unterstützung der Tastatur.



      @Tama @Andianer
      Es gibt mehr als genug Menschen, die keine 10 Geräte zu Hause haben (wollen). Und gerade wenn man die switch mobil im Bett oder im Garten nutzt, wäre das schon nötig, da ich da eben nicht alle Geräte mitschleppe. Selbst im Dock ist daa bequemer wenn ich nicht umschalten muss.

      Ich verstehe auch nicht, wieso man fur diese Dienste nicht (erstmal) eine App im eshop verteilt die wie ein Spiel aufgerufen wird. Angeblich geht die Programmierung von Ports doch so leicht.


      Switch: SW-1943-2982-1794

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MAPtheMOP ()

    • Das ein Herstellers noch an einem besseren CEC arbeitet, ist sehr lobenswert. Hier war doch auch der ein oder andere mit dem Problem. :thx:

      Controller Suchfunktion, auch ganz nett :thx:

      Freunde zu übertragen ... damit spart man sich Tipparbeit ... auch nice. Aber der Rest sind nur kleine System-Verbesserungen und höchstens kleinere Gimmicks.

      Für mich macht das noch keinen Sprung auf die Version 3.x aus. Dadurch vermute ich, dass noch mehr im Bauch steckt. Oder zumindest im System ein paar größere Anpassungen für spätere Updates drinn sein müssten.

      Zum Thema Netflix uns Co.: Keine Worte. Ja klar hat man viele Möglichkeiten im Moment Netflix zu schauen. Alle können es. Der TV, das Tablet, das Smartphone, der PC, der Media Player, Taschenrechner und die Spülmaschine.... Nur die Switch nicht. Und jetzt kommt mir nicht mit den verschiedenen Betriebssystemen, dass hat ja BigN auch so entschieden. Mir wäre es sehr recht, wenn die Switch es könnte, dann würde ich mir ein Gerät im Schrank sparen können, da meine Geräte welche ich am AVR hängen habe noch kein Netflix können. Ich Stöpsel dann immer extra den Laptop an. :bowser_cry: