Electronic Arts: Wir beobachten weiterhin die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Electronic Arts: Wir beobachten weiterhin die Nintendo Switch

      Electronic Arts hat bisher nur ein Spiel für die Nintendo Switch bekannt gegeben. Die Rede ist natürlich von FIFA 18. Weitere Sportspiele, andere Marken oder gar Spiele exklusiv für die Nintendo Switch fehlen allerdings. Dies ist doch schon verwunderlich, immerhin war Electronic Arts sogar bei der Präsentation zur Konsole auf der Bühne und viele versprachen sich davon, dass die Unterstützung seitens EA auch wieder etwas größer ist.

      Laura Miele, VP für die globale Veröffentlichung der Spiele, stand dem Magazin GameIndustrie für ein Gespräch zur Verfügung und sprach etwas über FIFA 18 aber auch der weiteren Unterstützung für die Nintendo Switch.

      Zitat von Laura Miele:

      FIFA ist das größte Spiel im Geschäft, so dass das Angebot und die große Marke FIFA dazu beitragen werden, die Nintendo Switch noch mehr zu verkaufen. Also ich denke, dass das eine starke Partnerschaft mit Nintendo ist. Wir lieben die Mobilität der Nintendo Switch und ich denke, das bisherige Lineup ist sehr stark. Wir werden weiterhin sehen, wie die Hardware funktioniert. Wir erforschen die Produkte. Wir schauen auch auf andere Marken und prüfen, wie die technischen Herausforderungen sind.

      Es gibt technische Unterschiede, ja, aber ich denke am wichtigsten, es gibt Unterschiede zwischen den Spielern. Wenn du ein Spiel spielst, spielst du es unterwegs, es ist eine andere Schnittstelle, unterschiedliche Erfahrungen, es ist ein anderer Fluss denke ich, denn es wäre so als würde man mit einem Controller im Wohnzimmer auf dem Fernseher spielen.Wir müssen für unsere Spieler immer eine konzeptionelle Sache bieten.

      Wir wollten nie einen direkten Port für irgendetwas machen. Wir wollen eine sinnvolle Erfahrung für die Hardware liefern. So ist es die Technik, das Design und der User-Flow, den wir dafür suchen.

      Quelle: Nintendo Everything


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Heißt so viel wie: Schafft Nintendo es ohne uns sind wir so gnädig und Porten 2-3 weitere Mainstreamtitel für die Switch, erwartet aber nicht den vollen Umfang. :troll:

      Mir geht dieses geblubber wie "Wir wollen eine sinnvolle Erfahrung für die Hardware liefern. So ist es die Technik, das Design und der User-Flow, den wir dafür suchen." auf den Sack. Als ob sich die Entwickler darüber groß Gedanken machen, welche Erfahrung man auf welcher Konsole macht. Wenn es von der Leistung her passt, dann mach ich auf allen 3 Konsolen die selbe Erfahrung bzw auf Nintendo sogar die bessere, da ich dort mehr Möglichkeiten habe. Mit der WiiU konnte ich Off TV spielen und sogar im Nebenraum. Da saß ich schon ab und an aufm Klo und hab gezockt.

      Das selbe nun mit der Switch. Sie kann (wenn die Leistung keine große Rolle spielt) das selbe wie die Xbone und Ps4, bloß besser, zwecks Mobilität/Lokaler MP.

      Immer solche peinlichen Ausreden. Das sind riesen Firmen, wo es nur um Geld geht und nicht eine tolle Erfahrung zu schaffen. Solche Vorstellungen haben vielleicht noch einige Entwickler, aber nicht die Bosse die sagen was wer wann macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rikuthedark ()

    • Ich glaube was die Dame nicht verstanden hat ist, dass Nintendo selbst die Spiele nicht so konzipiert dass sie nur auf das "unterwegs" ausgelegt sind. Sondern es die "Möglichkeit" dazu gibt.

      Hier klingt es wieder danach:"Wir haben das Spiel so gestaltet dass man es unterwegs spielen kann - Punkt".

      Auch wenn es hieß dass Ultimate Team etc. dabei ist (bis auf Journey). Ich glaube Pro Club und Online-Ligen ist definitiv nicht dabei und das wäre echt das Kriterium was mich vom Kauf abhält.

      Aktuell will ich es mir aber immer noch für die Switch kaufen. Keine Frage.
      Switch: (DelPadio) SW-8262-7591-2232
    • EA hat eh schon einen echt schlechten Ruf...aber durch solche inhaltlose Kommentare bestärken sie das immer wieder aufs Neue.

      Vorallem, vielleicht trägt FIFA mit zum Erfolg bei aber... Das klingt irgendwie fast so, als meinten sie, sie wären es und hatten selbst ja nichts davon.

      Aber...wir kennen ja das ja schon zur Genüge von EA.
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^
    • Wenn EA richtig faul gewesen wäre, hätten sie einfach die Legacy Edition von der PS3/360 (Abzocke kauft euch bloß nicht FIFA 18 für die PS3/360) geportet und einen Monat später gesagt "Unsere mit mühe geportete und bestmögliche Version von FIFA 18 verkaufte sich deutlich unter unseren Erwartungen weswegen wir den Support einstellen"



      FIFA 18 wird sehr wahrscheinlich das erste und letzte Spiel sein was EA für die Switch macht, und das machen sie auch nur weil sie es machen müssen, sonst würden sie die FIFA Lizenz verlieren.
    • EA wird es genauso machen wie bei der WiiU; am Anfang Spiele der großen Marken heraushauen und dann Ausflüchte suchen die rechtfertigen doch nichts neues mehr zu bringen. Mal ist es die Hardware-Basis, mal ist es zu schwierig zu programmieren... Aber ok, wenn weniger Geld ins Research-Resort abgezweigt wird bleibt mehr Rendite für die Aktionäre über ;) und FIFA verkauft sich schließlich auch auf den anderen beiden Konsolen plus PC ganz passabel.
      Seymour the Hedgehog to the rescue!
    • Im Prinzip sagt EA geil Nintendo macht einen Handheld super, wir bringen euch die besten Handhelgames die wir haben. Damit haben wir eine Ausrede nicht alles 1:1 Porten zu müssen und können auch sagen falls es eh nicht läuft kein Thema aber auch keine Spiele.
      Vielleicht sollte Nintendo noch mal mit EA reden und deinen erklären das die Switch eine portable Konsole ist und kein Handheld.
    • Ich finde das Handheldgeblubber zwar auch nervig von EA, sehe es aber bei weitem nicht ganz so kritisch wie die Meisten hier.

      Ich freu mich auf FIFA und ich bin mir sicher, dass sich die Switch-Version gut verkaufen wird.

      Ich gebe EA ne Chance sich zu beweisen.

      Ich bin viel enttäuschter von bsw. Activision oder Konami. Da äußert sich gefühlt keiner zur Switch. Von EA kommen wenigstens mal Aussagen.