Saber Interactive erklärt, warum wir so lange auf den Patch für NBA Playgrounds warten müssen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Saber Interactive erklärt, warum wir so lange auf den Patch für NBA Playgrounds warten müssen

      So langsam werden die Fans ungeduldig. Im März erschien das Spiel NBA Playgrounds für alle drei aktuellen Konsolen. Eine Konsole, die Nintendo Switch, hatte dabei aber noch keinen Onlinemodus. Dieser fehlt noch immer und immer wieder werden die Fans dabei vertröstet. Als kleinere Entschädigung, gibt es wenigstens für alle bisherigen Käufer ein Spiel gratis. Dennoch stellen sich mittlerweile sehr viele die Frage, wer überhaupt dran Schuld ist und warum es überhaupt so lange dauert?

      Diese Fragen möchte Saber Interactive nun beantworten. So meint Matthew Karch, Mitarbeiter von Saber Interactive, dass der Onlinemodus funktioniere und man in der Programmierung nun am Ende sei. Doch warum sehen wir denn dann noch nichts? Laut Matthew sind es die Richtlinien von Nintendo.

      Zitat von Matthew Karch:

      Leider gibt es keine Neuigkeiten, die ich bekannt geben kann. Es gibt Elemente in unserem Patch, die absolut notwendig sind, die außerhalb der Richtlinien von Nintendo liegen. Wenn Nintendo den Patch genehmigt, würden wir ihn sofort veröffentlichen, aber wir befinden uns derzeit in einem Abstimmungsprozeß, bei dem es um Kleinigkeiten geht. Es ist nicht so, dass wir nicht dran arbeiten. In der Tat dauert es im Moment länger diesen Patch zu veröffentlichen, als die Verbesserungen am Spiel vorzunehmen. Wenn ich sage, dass das im Moment nicht mehr in unserem Einflußbereich liegt, dann meine ich das auch so. Wir wurden gezwungen, das Spiel gleichzeitig mit den Versionen auf den anderen Plattformen zu veröffentlichen. Da die Plattform aber so neu war, litten einige Elemente des Spieles unter der frühen Veröffentlichung. Es gibt dafür nicht einmal ein Änderungsprotokoll, es handelt sich um denselben Patch, wie er vor einiger Zeit bereits schon angekündigt wurde.



      Matthew nimmt als Beispiel für die Richtlinien, die Dateigröße.

      Zitat von Matthew Karch:

      Die einfachste ist die Patchgröße. Es gibt bestimmte Größenanordnungen, die ein Patch nicht überschreiten darf. Es dauerte fast 3 Wochen, bis wir eine Ausnahme bekamen und den Patch größer gestalten durften. Und der Grund, warum er größer ist, liegt an der Technologie und liegt außerhalb unserer Kontrolle. Tatsächlich haben wir vorgeschlagen die Dateigröße des gesamten Spieles von 7 GB auf 3,5 GB zu reduzieren, aber weil die Plattform so neu ist, wird diese Option im Moment noch nicht unterstützt.



      Quelle: Nintendo Everything


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Ja, die Übersetzung sollte nochmal überarbeitet werden. Z. B. sagt er, dass sie das Spiel zum gleichen Zeitpunkt wie die Versionen für die anderen Konsolen rausbringen mussten und nicht wollten.

      Zum Inhalt: Um ehrlich zu sein finde ich es nicht falsch Patchgrößen wieder zu regulieren. Wer eine PS4 oder besonders Xbox One hat, der kennt das Problem. Ich wollte z. B. am Donnerstag eine Runde Halo Wars 2 zocken und hab das Spiel nun schon einige Zeit nicht mehr gestartet, da wurde ich mit einem 28 GB!!! Update beim Starten begrüßt, die Installationsgröße des Spiel ist 29 GB. :huh: Sowas ist übrigens bei weitem kein Einzelfall. 10 GB Day One Pathes und co. sind da normal.

      Andererseits sind solche Richtlinen natürlich wieder nicht sehr förderlich für den eh schon nicht so guten 3rd-Party-Support der Switch.
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich immer zu haben. :D
    • @Skerpla

      Auch mehrere würden daran nichts ändern. Es ist doch quasi Standard geworden nicht mehr nur Teile des Programmcodes zu tauschen, sondern komplette "Module" bzw. einfach das ganze Spiel.

      Es ist allerdings eine ziemlich miese Nummer Nintendo den schwarzen Peter zuzuschieben. Das sie solch ein kundenfeindliches System verwenden ist alleine ihre Entscheidung. Genauso wie sie genau gewusst haben dürften, wie Nintendos Richtlinien sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wunderheiler ()

    • Zitat von Micha-Teddy93:

      7 GB Update o_o
      Ist das bei 32 GB Speicher nicht etwas "viel". Oh weh =O
      Was der gute Mann eigentlich sagt ist, dass sie das gesamte Spiel von 7 auf 3,5 GB verkleinern könnten, aber die dafür verwendete Technologie wird von der Switch (noch) nicht unterstützt.
      Die tatsächliche Größe der Patch Dateien wird nicht erwähnt.
    • Man Leute, was ist das denn schon wieder für ein rumgeeiere!? Wenn ich mein versprochenes Gratis Game von denen nicht bekomm und nicht bald der Patch nachgereicht wird bin ich echt Enttäuscht! Kann doch nicht sein das es nur wie im "Text" beschrieben an Nintendo liegt!? Das Game war trotz seines geringen Preises für mich bis jetzt eher ein Fehlkauf, zu komplizierte Steuerung und geringer Umfang, bis man da seine Freunde eingelernt hat ist der Zockerabend schon wieder vorbei! Auch wenn ich das Charakter Design noch immer einfach herrlich finde und man jeden Spieler erkennen kann ;)
    • Seit es durch die Onlineanbindung aller Plattformen möglich ist Spiele nach dem release mit Patches zu versorgen, erscheinen vermehrt Spiele denen der Feinschliff oder sogar Feauters fehlen. Manche stören sich nicht dran, aber ich persönlich finde es eine Schweinerei. Wenn ich als Bsp ein rpg bei release zum Vollpreis kaufe, dies unter starken fps drops leidet und dies erst nach vier Wochen behoben wird, kann es gut sein, dass ich zu diesem Zeitpunkt einen Grossteil der Story schon hinter mir habe. Klar, man muss die Spiele nicht am Erscheinungsdatum kaufen, aber gerade Nischentitel oder Titel die mir gefallen, möchte ich mit dem Vollpreis unterstützen. Deshalb gefällt mir der Trend, unfertigen Spiele zu veröffentlichen, gar nicht.
    • Wenn das jetzt wie zu Wii Zeiten wieder Probleme mit Patches macht bei Nintendo, kann ich echt nur noch abwinken. Been there, done that.Passt alles zusammen, back to the roots. Keine VC, Onlineprobleme, Patchprobleme, zuwenig Speicher etc etc Man koennte meinen Nintendo entwickelt sich rueckwaerts.Wir haben 2017, Patches haben keine 512 kb mehr und wir keine 19.2er Modems. Ach was solls :D
      Ciao, Emme
      pxlry.dunked.com