Speicher-Situation der Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @theflo
      Ja das ist wahr. Momentan habe ich Version 6, aber Version 7 wird noch kommen, hauptsache die Performance ist vernünftig und es gibt keine größeren Bugs.
    • @Switch
      und jetzt noch ein paar weiterer solcher Patches und der Speicher wird erstmal voll sein.
      Hinzukommt, dass man noch nicht so genau weiß ob Spiele wie Yooka Laylee als Retail oder Downloadspiele erscheinen werden. Dann gibt es ja noch DLCs wie im Falle von The Legend Of Zelda - Breath Of The Wild.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()

    • Zitat von Masters1984:

      @Switch
      und jetzt noch ein paar weiterer solcher Patches und der Speicher wird erstmal voll sein.
      Hinzukommt, dass man noch nicht so genau weiß ob Spiele wie Yooka Laylee als Retail oder Downloadspiele erscheinen werden.
      Aber der Patch bei NBA Playgrounds wird den Seicherbedarf des Spiels halbieren und nicht vergrößern.

      Der Speicher ist zwar knapp bemessen, aber ich denke, dass Nintendo den Preis niedrig halten wollte. NAND Speicher sind gerade Mangelware und die Kosten dafür seit letzten Jahres ordentlich gestiegen. Nintendo hätte den Preis der Konsole mit Sicherheit anheben müssen bei einer Erhöhung des Speichers, wenn sie mit Profit verkaufen wollen.
    • Ich habe mir eine 256gb Karte rein gesetzt. Seitdem ist mir das alles wurscht, ich denke erstmal nicht dass ich das Limit erreiche. Besonders wenn so spiele wie arms nur 2gb groß sind. Aber die mag der master ja gar nicht in seine Rechnung einzubeziehen.

      Getreu dem Motto, wenn noch mehr Patches kommen, die den Speicherbedarf halbieren, wird der Speicher irgendwann voll sein. :link_confused:
    • @Captnkuesel
      256GB sollten auf jeden Fall reichen, aber 32GB werden sehr schnell voll sein. Ein paar Updates, auch wenn es halbierte sind, ein paar DLCs, eventuell noch 1-2 Download only Spiele und ohne Speichererweiterung wird der Speicher knapp.
    • @Masters1984 Dann definiere doch mal "sehr schnell". Bisher, nach drei Monaten der Konsole auf dem Markt habe ich hier noch niemanden nach dem Speicher schreien sehen. Die Switch ist eben keine ps4 wo der Speicher quasi nur verschwendet wird. Liegt bei der Switch aber auch an den vielen indie games und dass Nintendo bisher sehr sorgfältig die Größe der games minimiert. Wenn es mehr third party gibt, und die verschwenderischer umgehen, könnte es mal zu einem Problem werden.

      Und ja 64GB fände ich auch besser. Wäre aber auch teurer, da einfach den gleichen Preis zu fordern, wie du es tust, ist einfach albern, insbesondere wenn die Bauteile knapp sind... Naja.
    • Lasst ihn. Er regt sich wohl auch über den Spritverbrauch von einem Ferrari auf, obwohl er keinen fährt.

      ARMS ist 3 GB groß. Auf anderen Konsolen wäre das wohl mindestens 10 GB. Intern verwundern wir uns sehr oft, wie gut Nintendo das programmiert und die Größen klein hält. Bisher halten sich sogar auch die anderen Entwickler dran. Selbst Minecraft habe ich noch drauf ohne SD-Karte.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @Captnkuesel
      Könnte aber auch an der Tatsache liegen, dass einerseits mehr Menschen Retail vorziehen und andererseits nicht viele Spiele auf dem Markt sind.
      Mit Zelda, Mario Kart 8 und Arms ist der Speicher fast vollständig gefüllt. Danach ist Schluss. Auf dauernd löschen und wieder herunterladen hätte ich keine Lust.
      Habe selbst eine 128 GB Karte drin und keine Probleme damit, aber ich kann schon verstehen, dass es einen stört. Zudem es wieder eine zusätzliche Investition darstellt.
    • @chyro
      Genau das meine ich ja damit, aber hier wird wieder mal alles schöngeredet, typisch Fanboys seben, sogar das mit dem Sprach-Chat mit Smartphone-Pfllicht wird hier vehement verteidigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()

    • Zitat von Masters1984:

      @chyro
      Genau das meine ich ja damit, aber hier wird wieder mal alles schöngeredet, typisch Fanboys seben, sogar das mit dem Sprach-Chat mit Smartphone-Pfllicht wird hier vehement verteidigt.
      Das ist doch gar nicht wahr. Ich habe zb nie den Sprachchat verteidigt.

      Du hast einfach keinerlei Informationen und Erfahrungen. Halte dich deswegen bitte raus eh du andere beleidigst.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Hier muss man nichts schönreden. Der interne Speicher reicht für sehr viele Retailspiele. Das ist beim 3DS nicht anders. Wer natürlich gerne die Digitale Distribution nutzt, oder neben den Retailspielen viele Indies spielt, kann den Speicher problemlos erweitern.

      Kürzlich hatte hier jemand erwähnt, dass es sogar Spieler gibt, die jedes Downloadspiel auf einer separaten SD-Card speichern und diese samt Hülle mit zugehörigem Cover ins Regal stellen. Nette Idee. Klappt bei Xbox und PS nicht so gut :ugly:
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Zitat von Dirk Apitz:

      Wie ich bereits sagte. Erst war es mein größter Kritikpunkt aber mittlerweile sehe ich das anders. Nintendo hat sich sehr wohl was dabei gedacht und ne gescheite Lösung gefunden.
      Nintendo wird sich angeschaut haben, wie die Verhältnisse Download/Retail bei Spielen aussehen. Ein Spiel wie Zelda hat sicher eine höhere Retailrate als ein Arms oder Mario Kart. Zudem müssen die Entwickler aufgrund der Preise und Größe der Gamecards auf die Größe achten.
      Deswegen werden die Spiele sicherlich nicht so groß.

      Überraschenderweise finde ich das Speicherplatzproblem bei der PS4 wesentlich akuter. Da sich jedes Spiel installiert mit Patches, ist die Festplatte schneller voll wie auf der Switch mit ihrem Flashspeicher.