Nintendo Switch-Version von Sonic Forces scheint den anderen Versionen technisch unterlegen zu sein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Version von Sonic Forces scheint den anderen Versionen technisch unterlegen zu sein

      Schaut man sich die aktuellen Konsolen der drei großen Konsolenhersteller an, muss man feststellen, dass Nintendos aktuelle Heimkonsole einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Konsolen von Sony und Microsoft hat. Die Nintendo Switch kann auch unterwegs voll funktionstüchtig verwendet werden. Sie ist Handheld und Heimkonsole in einem, ein Hybrid. Das mag jetzt toll und spektakulär klingen und sicher ist es auch oftmals praktisch, gleichzeitig kommt mit dem portablen Aspekt ein Nachteil ins Spiel. Mobil kann Nintendo bei bestem Willen nicht dieselbe Leistung erbringen wie die PlayStation 4 oder Xbox One. An die technisch aufgemotzten Varianten der Konkurrenzkonsolen ist dabei gar nicht erst zu denken. Deshalb müssen Entwickler hin und wieder Kompromisse eingehen, um ihre Spiele auf die Nintendo Switch zu bringen.

      Und so ist es auch bei SEGA, welche ihren kommenden Sonic-Titel "Sonic Forces" auch für die Nintendo Switch veröffentlichen möchten. Bei früheren Multiplattform-Ablegern wie Sonic Generations musste Nintendos (damals aktuelle) Heimkonsole den kürzeren ziehen, aber nicht dieses Mal. Von Personen, welche die aktuelle Spieldemo zu Sonic Forces gespielt haben – ja sogar wir können es von unseren eigenen Erfahrungen aus bestätigen – hören wir, dass man bei der Nintendo Switch-Version von Sonic Forces einiges eingespart zu haben scheint. Nicht nur erreicht die Nintendo Switch kein butterweiches Bild mit 60 FPS (nur 30 FPS sind hier möglich), auch Texturen sowie Schatten und Lichtreflexionen sind merkbar in ihrer Qualität reduziert worden. Manche grafischen Elemente sind im Vergleich sogar gar nicht erst übernommen worden.

      Während man im Handheld-Modus nicht allzu viel von den Problemen mitbekommt, sind sie im TV-Modus umso eindeutiger, heißt es. In unserem Anspielbericht haben wir ebenso technische Schwierigkeiten auf der Nintendo Switch feststellen müssen.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Ich weiß nicht warum, aber ich habe die starke Vermutung das Sonic Forces ein Reinfall wird was die Spielerische Seite und die Geschichte angeht, und ein Spiel wird was nicht über "Joa kann man mal spielen hat man aber nach vier Wochen wieder vergessen" hinaus geht, was schade ist meiner Meinung nach ist nach Sonic und der Schwarze Ritter kein Sonic Spiel erschienen, das wirklich nennenswert war bis auf Generations. Das wundert mich aber auch nicht, weil seid Sonic Colours die Autoren von Happy Tree Friends die Dialoge und die Story schreiben für Sonic Spiele, und joa Happy Tree Friends hat keine Dialoge und ist nicht für seine tiefgründige Geschichte bekannt.^^
    • War doch immer so. Sonic Unleashed war auf der Wii beschnitten. Daher gabs meistens auch exklusive Sonic Spiele für Nintendo Konsolen. Das Spiel erscheint aber erst ende des Jahres, sehr euch mald en ersten Super Mario Odyssey Trailer an, wie da teilweise die Schatten aussehen ;) Ich denke, da wird noch dran geschraubt, aber Sega hätte Dimps dransetzen sollen, wie bei allen Ports für Nintendo-Konsolen.
    • Sowas ist natürlich immer bitter wenn ein Spiel technisch schwächer gegenüber der Konkurrenzkonsolen ist. Besonders da gerade die meisten eher die anderen Konsolen besitzen fallen immer mehr Argumente weg, es sich auf Switch zu holen außer dem mittlerweile fast einzigen Switch Argument "man kann es überall spielen"...
    • naja, stark verwundern tut mich das jetzt nicht. Nintendos Hardware Abteilung kocht eben auch nur mit Wasser.
      Was natürlich stark nervt: der extra Aufpreis auf Nintendo Konsolen. Und das dann halt für die , aus performance sicht, schlechteste Version. "Aber es ist mobil " zieht nicht, da das mobile ein feature der Hardware ist, und nicht der Software. Kauf ich mir nen Benzin generator und einen bollerwagen, ist meine ps4 mit TV auch mobil.
    • Also wenn ich mir die Versionen ao ansehe hab ich das Gefühl, dass auf den anderen Versionen HDR unterstützt wird und bei der Switch nicht. Jedenfalls wirken die Lichtverhältnisse anders. Aber die fehlenden 60FPS sind schlichtweg ein schlechter Scherz. Die wären definitiv machbar gewesen. Aber noch hat das Sonic Team ja noch Zeit die Version zu optimieren. Ich werd das ganze weiter beobachten.

      EDIT: Hab grad gesehen, dass ich Videos von PS4 Pro verglichen hab. In den Standard-Versionen von PS4/XBox One scheinen die Lichtverhältnisse identisch zu sein.

      EDIT2: Aber irgendwie fühlt sich für mich ein Sonic-Spiel nur auf einer Nintendo-Plattform richtig an (und natürlich auf Sega-Hardware). :whistling: :saint:

      EDIT3: @Switch Naja auf Youtube kann sich doch jeder Videos hierzu anschauen. Zwar keine direkten Vergleiche, aber man kann sich das ja nacheinander anschauen.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening, Metroid Prime: Federation Force

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Mamagotchi ()

    • Schlechtere Performance fürs selbe Geld ist für mich kein Anreiz die Switchversion zu kaufen. Ich will Qualität haben. Ich erwarte grafisch keine PS4-Version aber die Kritik an der technishen Performance der Switch-Version ist nicht gerade positiv.

      Und dafür 60€? Sicher net! :thumbdown: