Level-Grenze für Raid-Kämpfe in Pokémon GO wurde gesenkt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Level-Grenze für Raid-Kämpfe in Pokémon GO wurde gesenkt

      Pokémon GO scheint endlich die Form anzunehmen, die es damals im Jahre 2015 bei der Veröffentlichung des ersten Trailers zeigte. Mittlerweile haben wir Pokémon aus den ersten zwei Generationen, sowie auch das als Raid-Kämpfe bekannte gemeinsame Antreten gegen einen großen, mächtigen Gegner.

      Ursprünglich musste man auf Level 35 sein, um an einem solchen Raid-Kampf teilzunehmen. Doch dann wurde diese Grenze auf 31, dann 28 und nun auf 25 gesenkt. Damit können nun deutlich mehr Spieler an diesen Kämpfen teilnehmen, was für höhere Erfolgschancen sorgen kann. Wir wünschen allen Raid-Kämpfern viel Erfolg beim Fangen der Raid-Bosse!



      Quelle: PokémonGoApp (Twitter)

      Oh yeah! Oh Yeah! Oh Yeah! And Good Luck!
    • Bin heute gegen 0:44Uhr endlich Level 25 geworden. :thumbsup: Könnte also somit an Raids teilnehmen! :)

      @Torben22 Absoluter Schwachsinn, es gibt schon unglaublich viele Spieler die legit Level 35+ sind!

      Wenn ich schon Level 25 bin mit einem halben Jahr Pause dazwischen bin und im Allgemeinen eher Zwischendurch spiele, dann können schon unglaublich viele Spieler auf Level 35 oder höher sein!
    • Zitat von Torben22:

      Bei 35 hätten auch größtenteils nur die Cheater teilnehmen können
      So ein Unsinn. Vor 10 Monaten hätte man das evtl so sagen können, aber inzwischen läuft das Spiel über ein Jahr, da ist Level 35 für regelmäßige Spieler kein Problem gewesen. Bin selbst 32, und das obwohl ich im Winter kaum gespielt habe, außer ab und an den Go Plus nebenbei laufen zu lassen...

      Zum Thema: Die Raids sind super. Evtl noch etwas zu leicht, und es sind etwas arg viele.
    • Ich spiele jeden Tag, bin aber erst Level 28- ich wohne eher dörflich, da nützt eben auch mein abendlicher 45min bis 2h Spaziergang nichts. Selbst wenn Pokemon spawnen, kann ich sie häufig nicht fangen, weil ich keine Bälle habe.

      Über das Level Rückschlüsse ziehen, kann man gar nicht, weil die Gegebenheiten einfach immer noch total unterschiedlich sind. In der Stadt kommt man vor Pokemon und Pokestops gar nicht zum weiterlaufen und stoppt auch mal, wenn man alles mitnehmen will.

      Das ist auch mein Problem mit den Raids- ich stehe da halt alleine... Stufe 4 Glurak hatte ich keine Chance, Stufe 2 Elektek gestern alleine war zu einfach...
      To do:24 Spiele
      Aktuell: Super Smash Bros Wii U, Splatoon 2
      Most Wanted: Fire Emblem Warriors
      :kirbyfreu:
    • Ok, Dorf ist halt was anderes. Ich komme aus ner Stadt mit vielen Pokestops und Spielern. Hier gibt es eine Promenade mit etwa 20 Pokestops auf 400m. An einer Stelle liegen 4 direkt im Viereck nebeneinander, die waren letztes Jahr im Sommer über 3-4 Monate hinweg täglich zwischen 10 und 22 Uhr dauerhaft mit Lockmodulen bestückt. Da konnte man dann auch mal gemütlich sitzen, ein Bierchen trinken, und ein Pokemon nach dem anderen fangen, man kam manchmal gar nicht hinterher.

      Auch geben manche im Shop des Spiels Geld aus. Und auch das hilft beim Leveln nun einmal gewaltig wenn man seine 5 und 10 km Eier immer alle sofort in ein Brutkasten werfen kann. Oder täglich nach 1-2 Stunden Spielen ein Glückei einwirft und dann seine 40+ Entwicklungen durchführt.

      Von den Events mit doppelt XP hier und doppelt XP da rede ich erst gar nicht...

      Das du da auf dem Land nicht hinterher kommst ist richtig. Aber In der Stadt konnte man letztes Jahr im Sommer locker in 2 Monaten Level 30 werden mit 2-3 Stunden spielen am Tag. Und das haben genug Spieler gemacht. Und dann bis heute 35 zu werden ist auch keine Kunst...