Neuer Modus namens "League Battle" für Splatoon 2 angedeutet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Modus namens "League Battle" für Splatoon 2 angedeutet

      Eine Strategie, die Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima versucht umzusetzen, ist es, die entsprechend zuständigen Producer oder Director zur Werbefigur ihres eigenen Spiels zu machen. Nur die wenigsten fleißigen Nintendo Direct-Zuschauer und The Legend of Zelda-Fans werden beispielsweise Eiji Aonuma nicht kennen, der maßgeblich an der Serie beteiligt ist. Zu nennen wären auch Herr Nogami aus dem Squid Research Lab für Splatoon 2 oder Herr Yabuki, der Produzent der jüngsten Mario Kart-Produktionen sowie dem neuen ARMS. Statt den großen Persönlichkeiten wie Herrn Miyamoto werden also gut und gerne auch einmal die zuständigen Producer und Director des Spiels selbst ins Rampenlicht gestellt.

      So hat sich das Online-Magazin Glixel zuletzt mit Splatoon 2-Producer Hisashi Nogami und Splatoon 2-Director Shintaro Sato zusammengesetzt, um über das Spiel zu sprechen. Da wir nicht jeden einzelnen Punkt des Interviews erwähnen werden, können Interessierte beim Original-Beitrag vorbeischauen. Nun kommen wir auch gleich schon zum wichtigsten Detail aus dem Interview.

      Nachdem Nogami und Sato zum Thema eSport befragt wurden, geht Director Sato auf einen scheinbar neuen Modus ein, von dem wir zuvor noch nichts gehört haben. Wie er sagt, nennt sich der Modus "League Battle" und gibt euch zwei Stunden Zeit in einer Gruppe aus zwei oder vier Leuten die meisten Punkte einzusacken. Dabei wird natürlich online gegen andere Gruppen gekämpft. Am Ende des 2-Stunden-Zeitfensters wird der schlussendliche Punktestand festgehalten. Hier spricht Sato davon, die Spieler mit dem Erreichen bestimmter Punktestände motivieren zu können, sich zu verbessern.

      Viel mehr als diese kleinen Info-Happen hat man uns zum neuen Modus noch nicht verraten. Sobald aber Neues dazu bekannt wird, lest ihr es bei uns.

      Quelle: Nintendo Everything
    • @punica20 Es ist aber ein Unterschied ob man jetzt mit einem Team immer spielt oder sich spontan aufstellt. Dafür müssen dann die Spieler immer zeitgleich verfügbar sein und zeitgleich spielen wollen außer man hat sowas wie Reservespieler xD dann müsste man aber auch auf diese eingespielt sein. Aber denke das würde dennoch besser gehen als mit randoms je nachdem wie man diesen Modus programmiert, immerhin muss dann einladen Optionen und so sicher bereitstehen. Wobei ich allgemein Rangbewertungen nicht mag, demotiviert einfach einen wenn einem etwas abgezogen wird, sei es wegen unfähiger Teamkameraden ZU guten Gegnern oder der klassiker: Undefinierbarer Nintendo Fehler xD