Kommentar: Super Mario Odyssey – Wenn Freiheit auf Ideenreichtum trifft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommentar: Super Mario Odyssey – Wenn Freiheit auf Ideenreichtum trifft

      Es ist schon Wahnsinn, wenn man sich überlegt, dass wir 2017 nicht nur den bislang größten The Legend of Zelda-Ableger erhalten haben, der zudem mit weiteren Inhalten erweitert wird, sondern uns am 27. Oktober zusammen mit Mario und Cappy in das bisher größte Super Mario-Abenteuer stürzen dürfen. Die Frage nach dem "Game of the Year" wird dieses Jahr besonders schwer, wenn man dann auch noch andere Hochkaräter wie ARMS, Splatoon 2, Metroid: Samus Returns oder Pokémon Ultrasonne und Ultramond berücksichtigt.

      Grob kann man sagen: Nintendo macht derzeit einiges gut. Und was sie explizit bei Super Mario Odyssey so toll machen, das habe ich mir in einem neuen Spezial einmal genauer angesehen. Natürlich reflektiert der Text meine ganz persönliche Ansicht, nicht umsonst nennen wir es auch einen Kommentar. Wenn euch also interessiert, wie ich zum kommenden Nintendo Switch-Blockbuster und auch den anderen Mario-Titeln stehe, dann sichert euch eure Tickets für die Reise durch mein Spezial. Den Weg dorthin findet ihr gleich mit dem unten stehenden Link.

      Hier geht es zum Spezial!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Ich hoffe, dass Nintendo allen ihren Ip's einen kleinen Neustart gibt ;)
      Bei Metroid Prime 4 bin ich mir sicher, dass es passieren wird, wegen neuen, jungen Entwicklern. Aber auch Kirby könnte ein wenig mehr Charakter und Tiefgang vertragen. Nach Mario Odyssey wagt sich HAL vielleicht sogar an ein großes 3D-Abenteuer. BotW und Odyssey zeigen, wie man das System neuerfindet ohne dabei die Seele zu verlieren (Paper Mario kann sich ne Scheibe abschneiden). Mario Odyssey ist für mich einfach die Definition von wahrer Kreativität, die Entwickler durften sich ordentlich austoben und die Leute erkennen das an. Ich bin froh, dass komplexe und anspruchsvolle Spiele noch Anklang finden und sich Menschen nicht nur mit ''einfacher'' Unterhaltung zufrieden geben.

      Ich stimme dem Kommentar in so ziemlich allen Punkten zu :thumbup:
    • ​Ohman ich freu mich so! Mario kann echt ne Frischzellentherapie vertragen nach dem für Solo Spieler eher ernüchternden Vorstellung von 3D World. Und wenn jetzt noch n dickes Mario Sportspiel kommt haben wir doch schon fast alles was wir brauchen! :D
      • :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • Schöner Artikel - gut geschrieben und gibt einen guten Einblick in die Spiele-Reihe, auch wenn ich einigen Punkten nicht ganz Recht geben kann aber das ist halt auch eher subjektiv (find Galaxy und die 3D Teile deutlich besser als 64 und noch viel deutlich besser als Sunshine).

      Ich freu mich sehr auf das Spiel, es sieht alles absolut fantastisch und vielversprechend aus :*
      Mario und Zelda könnten meine Spiele des Jahres werden (oder drüber hinaus).
      Ssssssswitch
    • Was mich bei der ersten Ankündigung im Switch-Trailer am meisten gefallen hat war die längst überfällige Rückkehr zu schnellerem Gameplay! Dazu noch der Hechtsprung, der mir in Galaxy 1&2 doch immer gefehlt hat irgendwie und mit zum schnelleren Spielablauf beitrug. So sehr ich die Galaxy-Spiele geliebt habe, als sie raus kamen, kehre ich doch eher zu Mario 64 und Sunshine zurück, da das ganze Rumgehüpfe einfach immer noch unendlich Spaß macht. Und genau diese Hoffnung gaben mir die bisherigen Trailer zu Odyssey :)


    • Da Nintendo selbst Odyssey als Sandbox Mario betitelt und es in die Riege "Core 3D Mario Games" (in der auch SM64 und SMS sind) packt bi ich bester Dinge dass uns ein wahres Brett erwartet. Nicht gegen die Super Mario Galaxys, die waren selbstverständlich genial. Auch mit 3D Land und World hatte ich viel Spaß, aber irgendwann sehnt man sich halt nach weniger Linearität und mehr Freiheit ^^