Fire Emblem Warriors: Lokaler Mehrspielermodus und amiibo-Funktionen bestätigt – Bislang keine Pläne für Online-Funktionen oder DLCs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fire Emblem Warriors: Lokaler Mehrspielermodus und amiibo-Funktionen bestätigt – Bislang keine Pläne für Online-Funktionen oder DLCs

      Wer als Nintendo-Fan noch nie zuvor einen Warriors-Titel von Koei Tecmo gespielt hat, der bekam auf der Wii U und dem Nintendo 3DS allemal einen Grund dazu, es einmal auszuprobieren. Hyrule Warriors kombinierte typisches Warriors-Gameplay mit traditionellen Zelda-Elementen und -Charakteren. Gleiches geschieht noch dieses Jahr mit der Fire Emblem-Serie, wenn Fire Emblem Warriors für Nintendo Switch und New Nintendo 3DS erscheint.

      In einem Interview mit Nintendo Life, welches am vergangenen Dienstag veröffentlicht wurde, sprachen Yosuke Hayashi von Koei Tecmo und Masahiro Higuchi von Intelligent Systems über das kommende Musou-Spiel, das zwei sehr unterschiedliche Spieleserien zusammenbringen soll. Dabei kamen einige zuvor unbekannte oder unbestätigte Details ans Licht, über die es sich wahrlich zu reden lohnt. Schauen wir uns doch einmal an, was man uns verraten hat.

      Bei einer der vielen Fragen schneidete man die Optik des Spiels an, welche sich von dem Stil von Hyrule Warriors unterscheidet. Hayashi gab dabei an, dass man bei Koei Tecmo von den Zwischensequenzen aus modernen Fire Emblem-Spielen beeindruckt war und versuchen wollte, diesen Stil in einem Spiel umzusetzen. Man wollte die Charaktere, so wie sie in den Sequenzen auftreten, als echte, spielbare Figuren haben. Im nächsten Punkt verriet man hingegen, dass die Paar-Mechanik aus beispielsweise Fire Emblem: Awakening oder Fire Emblem Fates in Fire Emblem Warriors umgesetzt wurde, weil man den Spielern ein ähnliches Spielgefühl bieten wollte, wie in den Hauptspielen. Dadurch käme auch eine weitere strategische Ebene hinzu, welche es einem erlaubt, entweder alleine ohne Hilfe loszuziehen oder aber gemeinsam, aber dafür mit einer Figur weniger, welche sich frei über das Schlachtfeld bewegt.

      Schließlich bestätigt der Herr von Koei Tecmo auch, dass man einen lokalen Mehrspielermodus in die Nintendo Switch-Version von Fire Emblem Warriors eingebaut hat. Es genügt bereits die Joy-Con von der Konsole zu trennen und einen der Joy-Con einem Freund in die Hand zu drücken. Die actiongeladenen Schlachten können dann von euch im Zwei-Spieler-Splitscreen absolviert werden. Die Entwickler dachten sich, dass Spielern eine lokale Koop-Erfahrung gefallen würde, also haben sie es eingebaut. Bezüglich Online-Funktionen scheint bislang nichts geplant zu sein. Sie wollen sich mehr auf den lokalen Mehrspielermodus konzentrieren.

      Auch zu DLCs würde man derzeit nichts sagen können. Zuerst einmal soll das Hauptspiel fertig werden, meint Hayashi. Man freue sich allerdings, dass man bereits zu zusätzlichen Inhalten befragt wird. Dies sei allerdings etwas, wobei man sich noch gedulden müsse. Dafür konnte man uns aber bereits bestätigen, dass die bisher veröffentlichten Fire Emblem-amiibo alle mit dem Spiel kompatibel sein werden. Weitere Details dazu oder welche Inhalte sie freischalten, wollte man allerdings nicht mitteilen.

      Was weitere Warriors-Crossover angeht, könne man zum aktuellen Zeitpunkt nichts sagen. Nintendo Life fragte, mit welchen Serien man sonst zusammenarbeiten würde, doch aktuell geht es Koei Tecmo wirklich nur darum, Fire Emblem Warriors fertigzustellen. Alles andere passiert, wenn es passiert.

      Quelle: Nintendo Life
    • Ohne Online-Multiplayer leider ein Stück weniger interessant. Habe den schon in Hyrule Warriors vermisst. Einige Leute leben halt leider ein gutes Stück weit weg und können nicht "mal eben" lokal einsteigen.
      Ansonsten behalt ich das Spiel erstmal im Auge, scheint ja ganz nett zu werden. Erstmal die spielbaren Charaktere abwarten.

      Rechtschreibfehler sind lediglich Special-Effects meiner Tastatur und dienen der allgemeinen Belustigung!
    • Der Lokale mode soll bitte auch sehr gut laufen, und nicht so einen miesen frame haben... bei Hyrule Warrios wahr das echt schrecklich gewesen. schlimmste Erfahrung meines lebens erlebt... :facepalm:

      Was ich auch schön finden würde, das der Online modus bitte mit dabei ist und nicht wieder so komm und sagen ( ja wir Entwickler sind leider sehr überfordert einen Online modus reinzumachen weil uns, keine Ideen einfallen was wir da machen sollen Lalalalalalalalala) würde so ein Entwickler sagen. :rover:
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Ich bin da ehrlich, einen wirklichen online Modus brauche ich nicht. Für die Verkaufszahlen und den Erfolg hoffe ich sehr stark auf einen, weil sich dann viele darüber freuen.

      Bin selber meistens lieber ein single Player XD
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^