Telltale Games sind große Fans von der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Telltale Games sind große Fans von der Nintendo Switch

      Die meisten guten Spiele zeichnen sich durch ein ausgefeiltes und spaßiges Gameplay aus, welches auch noch nach vielen Spielstunden nicht langweilig wird. Andere wiederum pfeifen auf Gameplay und fokussieren sich vor allem auf die Handlung des jeweiligen Titels. Zu letzterer Kategorie zählen auch die Werke von Telltale Games, in denen man durch seine eigenen Entscheidungen die Handlung beeinflusst und zumeist viele verschiedene Enden entdecken kann.

      Ein Spiel, Minecraft: Story Mode, ist dabei bereits für die Nintendo Switch angekündigt, wann genau das Spiel erscheinen soll, wissen wir allerdings noch nicht. Hört man sich so die Worte von Job Stauffer, einem führenden Mitarbeiter der Spieleschmiede an, so kann man sich allerdings vorstellen, dass es nicht das Einzige auf der neuen Nintendo-Konsole bleibt. Stauffers Statement zur Nintendo Switch aus dem Interview mit GameSpot haben wir hier für euch übersetzt:

      Wir haben es [Minecraft: Story Mode Season 2] noch nicht wirklich angekündigt, aber wir hoffen, dass wir weitere Spiele auf die Plattform bringen können; wir sind große Fans.

      Es wäre definitiv nicht unwahrscheinlich, dass es mehr aus unserer Reihe auf die Nintendo Switch schafft; wir lieben die Plattform. Sie ist perfekt für das, was wir tun. All unsere Spiele sind auf mobilen Geräten und der Konsole gleich. Und für eine mobile Konsole ist das natürlich wunderbar.

      Quelle: Nintendo Everything, GameSpot
    • Mittlerweile wirkt es auf mich als gebe es so eine Checkliste für Videospiel PR Agenturen, wenn es um die Nintendo Switch geht. Die zwei wichtigsten Punkte sind immer "Wir haben im Moment nichts anzukündigen" und "Wir lieben die Nintendo Switch und sind große Nintendo Fans" damit man es sich bloß nicht mit den Nintendo Fans verscherzen tut.

      Ich finde Taten sprechen viel mehr als Worte,vorallem wenn die gesagten Sachen nur Worte sind die dazu dienen, den Kunden Honig ums Maul zuschmieren.


      Das denke ich zumindest wenn ich solche Aussagen lese.
    • Seitdem Telltale nur noch so etwas wie "Game of Thrones" oder oder "The walking Dead" verwurstet, haben sie stark nachgelassen. Das sind eher so etwas wie interaktive Spielfilme, bei denen es zwar mehrere Auswahlmöglichkeiten in den Dialogen gibt, welche sich aber nicht auf die Handlung auswirken...
    • Marvel's Guardians of the Galaxy: The Telltale Series ist bei Coolshop für den 31. Oktober gelistet

      Batman: The Telltale Series ist bei ozgameshop auch schon gelistet

      Also wenn man bei Google sich etwas umschaut, findet man da schon was, aber ob das alles nur Platzhalter sind und ob das alles so stimmt, ist halt eine andere Sache
      Mit freundlichen Grüßen
      Unrealer
    • "wir hoffen, dass wir [...] Spiele auf die Plattform bringen können; wir sind große Fans.


      Es wäre definitiv nicht unwahrscheinlich, dass es mehr aus unserer Reihe auf die Nintendo Switch schafft; wir lieben die Plattform. Sie ist perfekt für das, was wir tun. All unsere Spiele sind auf mobilen Geräten und der Konsole gleich. Und für eine mobile Konsole ist das natürlich wunderbar."

      Erinnert mich irgendwie an EA und ich glaube, genauso haben es schon etliche andere Entwickler/Publisher gesagt und danach war Ruhe.
    • Telltale Checkliste:

      - Switch loben
      - Fantum hervorheben
      - Switch loben!!
      - Subtil bereits erhältliche Versionen für die Konkurrenz
      miteinflechten
      - Bedauern äußern noch nichts für sie
      [Switch] veröffentlicht zu haben (es muss echt klingen!)
      - Unwage Äußerungen, ob jemals ein Titel erscheinen wird, (keine verbindlichen Versprechen)
      - Im Zweifelsfall, sollte Missmut über die Äußerungen
      entstehen, die Switch loben und auf die Verfügbarkeit
      anderer Versionen hinweisen

      :D
      I am thou, thou art I...
      Thou hast acquired a new vow.

      It shall become the wings of rebellion that breaketh thy chains of captivity.

      With the birth of the Switch Persona, I have obtained the winds of blessing that shall lead to freedom and new console power...
    • Allerdings muss man natürlich schon zugeben, das sie irgendwo recht haben. Wieviele Leute schauen über ihr Tablet oder Laptop im Bett Netflix? Und was halt die Telltale Spiele so großartig macht, ist genau das, ein Serien-Format vernünftig in einem Spieleformat zu transportieren. Wenn du diese jetzt mit der Switch auch im Bett oder draußen auf der Terasse/Garten genießen willst, ich kann mir gut vorstellen das das sehr gut funktioniert...


      Zitat von burning~Eagle:

      Oh weh, Telltale geht für mich gar nicht.
      Die haben richtig gut gestartet mit echten Point & Click Adventures.
      Aber dieses ganze Story Telling das sie jetzt nur noch machen, bei dem man auch nichts verändern oder wirklich beeinflussen kann, finde ich zu langweilig.
      Prinzipiell gesehen verstehe ich dich absolut. Wenn's nach mir geht, ich mag auch lieber richtige Point&Click Adventures, als dieses neue Adventure-Format, selbst wenn ich sie ebenso genießen kann.(siehe Telltale Games ala Wolf Among Us, Tales from the Borderlands - oder Quantic Dream ala Heavy Rain - oder Until Dawn.) Ich finde aber, wenn ich ehrlich sein darf, auch den P&C A Einschnitt den Telltale damals hatte, nicht sonderlich prickelnd, was einfach an der Grafikstilrichtung lag. Wenn ich mir bspw Sam & Max oder Monkey Island anschaue, da haben mir die alten einfach viel besser gefallen. Teil 3 von MI ist mein persönlicher Favorite unter diesen Stilrichtungen, aber auch mit der Special Edition von Teil1+2 konnte ich mich anfreunden. Nur bei den 3D Titeln wie Monkey Island 4, Broken Sword 3(Baphomets Fluch) - oder eben den Telltale Sam & Max und sowie Tales of Monkey Island finde ich den Grafikstil einfach zu kotzen(wobei man sagen muss, das die Telltale Spiele dafür Spielerisch immer recht gut waren, als das was mit Monkey Island 4 &Co verbrochen wurde). Der 3D stil passt mMn einfach zum neuen Konzept wesentlich besser. (Anmerkung: Es gibt auch Ausnahmen, wo der 3D Stil gelungen ist - Silence, Kings Quest, Broken Sword 5, bevorzuge aber trotzdem den 2D Stil).

      Zweitere Kritik trifft übrigends auch auf (Point&Click) Adventures zu(evtl Sierra Games - die habe ich nie gespielt) - waren doch die ganzen P&C ADventures doch auch Linear wie sau und du konntest die Story in keinster Weise beeinflussen. Dafür ändert sich aber bei den Telltale Spielen immer die Art und Weise wie du das Spiel wahrnimmst durch andere Dialoge usw...und ein paar Sachen verändern sich doch...
    • @theflo
      Das erste The Walking Dead war noch sehr gut, aber schon mit Season 2 ging es stark bergab, auch deshalb, weil Telltale Games versucht mehrere Projekte zur selben Zeit zu stemmen. Ach waren das noch Zeiten als es Point & Click-Spiele wie Zurück in die Zukunft, Sam & Max Season 1 und Tales of Monkey Island gab.

      @TheLightningYu
      Sehe ich sehr ähnlich. ich bin auch kein Freund der pseudo 3D Adventure Spiele wie Monkey Island 4. Am allerbesten finde ich die sogenannte "goldene" Lucas-Arts Ära mit Sam & Max Hit The Road, Monkey Island 1-3, The Dig, Vollgas und so weiter. Auch gab es sogar wunderbare Alternativen von Adventure Soft (Simon the Sorcerer), Sierra (Gabriel Knight und Phantasmagoria) und Microids (Syberia). Syberia war zum Beispiel auch so ein Beispiel, wo der 3. Teil richtig grottig ist aufgrund der neuen 3D Perspektive, da kommt echt kein Spaß mehr auf, hätte lieber wieder etwas im alten Stil gehabt. Bei Baphomets Fluch hat man das zum Glück erkannt und ging wieder zurück zu den Wurzeln, ich hoffe, dass ich irgendwann ein echtes Monkey Island 5, Syberia 4 und Simon the Sorcerer 3 im alten Stil bekomme, denn der klassische Point & Click Stil ist bei solchen Spielen einfach der beste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()

    • Genaugenommen handelt es sich bei Syberia 1 und 2 um 3D-Charaktere vor vorberechneten 2D-Hintergründen. Syberia 3 ist der erste Teil, welcher komplett in 3D ist und ohne die bewährte Point & Click Steuerung gespielt werden muss.

      Die alten Teile hatten noch so viel Charme, davon merkt man im 3. Teil leider gar nichts mehr von.
      Auch wurde die Sprecher von Kate Walker und Oscar ersetzt. Kate wirkt irgendwie deutlich jünger als in den Vorgängern.
      Der Entwickler war wohl auch nicht mehr Microids, sondern jemand anderer.

      Dann noch so ein schlechtes Ende! Irgendwie emotionslos! Ne.....die anderen beiden Teile waren erheblich besser! Vorallem das Ende vom 2. Teil. Dann ist das Spiel auch noch so unfassbar teuer und dann wird dem Spieler so ein mist geboten! Syberia 3 hat mit Syberia 1 und 2 echt gar nichts mehr zu tun. Die Sequenzen sind sehr schwammig und die abgehackten Sätze waren furchtbar, testet das denn vorher niemand? Hans Voralberg fehlte ebenfalls. Ich hoffe, dass es keinen vierten Teil geben wird, wie schlecht würde der wohl werden? Reine Enttäuschung dieser Teil. :( Ich mag Syberia eigentlich sehr gerne, da ich eigentlich ein großer Fan der ersten beiden Teile bin. Syberia 2 war noch richtig emotional. Ich liebe dieses Spiel und Syberia 3 hat alles versaut, sogar die Rätsel wurden verhunzt. Syberia 3 wurde vor mehr als 5 Jahren angekündigt, da fragt man sich doch, was die Entwickler solange gemacht haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()

    • Zitat von Masters1984:

      ich hoffe, dass ich irgendwann ein echtes Monkey Island 5, Syberia 4 und Simon the Sorcerer 3 im alten Stil bekomme

      Ein echtes Simon the Sorcerer 3 ... Das wäre wirklich ein Traum. Das original war einfach nicht spielbar :(
      Hab auch immer noch das T-Shirt von Simon 2 was damals bei mir in der Spielebox mit drin war. Ist viel zu groß und gut abgetragen, aber das kommt mir nicht weg.