Nintendo Switch-Portierung zu Bloodstained: Ritual of the Night befindet sich noch im frühen Stadium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Portierung zu Bloodstained: Ritual of the Night befindet sich noch im frühen Stadium

      Koji Igarashi ist der Mann hinter der Castlevania-Reihe. Er hat die bekannte Serie zwar nicht erfunden, aber an vielen Teilen mitgearbeitet. Im Jahr 2010 erschien Castlevania: Harmony of Despair für die Xbox 360 und PlayStation 3, welches das letzte Castlevania war, an dem er mitgearbeitet hat. Im Jahr 2015 startete der ehemalige Castlevania-Produzent eine Kickstarter-Kampagne, in der der spirituelle Nachfolger Bloodstained: Ritual of the Night vorgestellt wurde. Die Zielsetzung war es, 500.000 US-Dollar zu sammeln, damit das Spiel finanziert wird. Am Ende wurde es erfolgreich überboten, Unterstützer des Projekts haben mehr als 5.500.000 US-Dollar gespendet, was Bloodstained: Ritual of the Night damals zur Videospiel-Crowdfunding-Kampagne mit der größten Spendensumme machte.

      Das Spiel soll für allerhand Plattformen erscheinen, auch eine Nintendo Switch-Umsetzung ist geplant. Wie aus einem Interview hervorgeht, welches von Apptrigger geführt wurde, befindet sich die Entwicklung des Nintendo Switch-Ports noch in einem frühen Stadium.

      Zitat von Apptriger:

      Können Nintendo Switch-Besitzer einen ähnlichen Hintergrunddetailgrad erwarten, wie er in Trailern von anderen Plattformen gezeigt wurde?

      Zitat von Koji Igarashi :

      Derzeit haben wir die Nintendo Switch-Version nicht mal zur Hälfte portiert aber wir starten die Portierung der PS Vita-Version. Im Vergleich zu dieser Portierung sind wir zuversichtlich, dass die Umgebung ziemlich ähnlich aussehen wird. Aber wir können noch nichts Näheres dazu sagen, bis wir die Nintendo Switch-Spezifikation untersucht haben und wir wissen wie es ist, für die Nintendo Switch zu entwickeln.

      Bloodstained: Ritual of the Night soll 2018 erscheinen und von 505 Games vertrieben werden.

      Quelle: Apptrigger
      Die Wege des Nintendo sind unergründlich
    • Keine grosse Überraschung. Playtonic hat auch grosse Schwierigkeiten, ihr Spiel für die Switch zu entwickeln. Ich glaube, das wird nicht das letzte Dritthersteller-Studio sein, welches so seine Probleme mit der Switch haben wird.
    • @Airsyx
      Glaubst du, dass man Spiele einfach so schnell aus einem Hut zaubern kann? Da muss man Jahre lange harte Arbeit einstecken. Zudem, das Spiel kommt von einem kleinen Indie-Entwickler, die bei weitem nicht tausende von Mitarbeiter beschäftigt, wie ein Grosskonzern wie Nintendo.