Playdius bringt mehrere Spiele auf Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Playdius bringt mehrere Spiele auf Nintendo Switch

      Die Nintendo Switch erfreut sich eines großen Supports an Indie-Spielen. Diese variieren natürlich in ihrer Qualität, jedoch decken sie auch ein großes Repertoire an Genres ab, sodass eigentlich jeder fündig werden sollte. Playdius ist ein Publisher, der Entwicklern dabei hilft, ihre Spiele zu veröffentlichen. Einige dieser Spiele erscheinen nun auch für Nintendo Switch:

      Das First-Person-Feel-Good-Adventure Away: Journey to the Unexpected wurde von Aurélien Regard und Jim Genisson entwickelt. In diesem Spiel geht es in erster Linie darum, Verbündete durch die richtigen Antworten zu erhalten. Es erscheint im ersten Quartal 2018,



      BAFL: Brakes Are For Losers siedelt sich im Genre Top-Down Hectic Racer an. Der Entwickler Oudidon lädt euch auf 10 Strecken ein, die im Setting sehr variieren! Es erscheint im dritten Quartal 2017.



      La Moutarde erschuf mit Old School Musical ein Retro Rhythmus-Spiel, in dem es in 20 Leveln darum geht Tib und Rob dabei zu helfen, allerlei Käfer zu sammeln. Es erscheint im vierten Quartal 2017.



      Wenn ihr lieber mit Farbe, die verschiedene Effekte hat, um euch Spritzen wollt, dann greift zu dem "Splatformer" Splasher von Splashteam. In feinster 2D-Platformer-Manier versucht ihr hier, die Level zu meistern. Es erscheint im dritten Quartal 2017



      Quelle: Playdius Pressemitteilung

      They're the dazzling Lupinrangers!
      They're the determined Patrangers!

      Blog Inside
    • @Lunarbaw
      - meistens zu teuer/das Geld nicht wert
      - meistens nicht lange unterhaltsam
      - oft generell auch nicht wirklich gut
      - Masse statt Klasse
      - In diesem Meer an Minigames verliert man die guten aus den Augen oder findet sie generell erst gar nicht
      - die Switch wirkt dadurch wie eine Konsole für 0815 Minispiele
      Danke, aber meine Meinung sieht auch ohne deine Zustimmung ganz gut aus.
    • Hier sehen wir wieder einmal: Frage niemals Android ob Sie ein OS für deinen Handheld machen wollen, kommuniziere niemals wie einfach es sein kann für dich zu programmieren und gebe niemals zu, dass du eine Indie-Meme Konsole bist. Jetzt haben wir jeden Deppen der seine Low-Budget games auf die NS porten möchte. Ich warte noch auf ein paar Match-3 Spiele und diese Temple-Run Verschnitte und dann kommt bitte einfach ein USBC-SIM Karten Adapter und Whatsapp...
      24.12.1996 - Mit dem N64 fing es an, und lässt mich bis heute nicht los :pinch:
    • Away ist einer der Titel auf die ich mich am meisten freue zur Zeit, das finde ich optisch ungemein ansprechend, erinnert ich etwas an dieses Dragon Quest Schwertschwingspiel auf der Wii.

      Old School Musical sieht auch interessant aus, durchgeknallt genug um ein paar Euro wert zu sein.

      Und wer sich hier über Spiele auf der Switch beschwert - naja, derjenige sollte mal in den Shop der PS4, dem platzt der Kopp so viel Spiele gibt's da ;)
    • @MAPtheMOP Naja sas mit dem Preis ist halt immer stark subjektiv. Gibt auch ne ganze Menge AAA Titel, bei denen ich mich frag, wie man da 70 Euro lassen kann. Das mit der Minispielkonsole stimmt doch so auch nicht. Auf nicht N spezifischen Seiten redet doch eh jeder nur über Mario, Zelda, Splatoon, ect. Was das mit den guten Titeln aus den Augen verlieren angeht: Da geb ich recht. Der Eshop der Switch ist verdammt unübersichtlich und wenn man sich selber nicht informiert, was es eigentlich so gibt, übersieht man viele Titel. Was eine Handyspielflut natürlich nicht besser macht.
    • @Zarathustra

      Mit dem Unterschied, dass es auf der PS4 neben diesen ganzen Gülle-Spielen eben ein Riesenangebot an AAA-Top-Titeln gibt und kein PS4-Spieler diese Grütze wahrnimmt. Auf der Switch haben wir bis jetzt Zelda und Mario Kart 8 als einzige hochwertige AAA-Titel und dazu schon viel zu viel Müll im eshop. Es sieht schon stark danach aus, dass Nintendo den fehlenden 3rd-Party-Support mit massenhaft Indie-Spielen und Smartphone-Games kaschieren will. Bleibe bei dieser Strategie weiterhin skeptisch.
    • @Lunarbaw

      Mehr Spiele sind nur besser, wenn es sich um qualitativ gute Games handelt. Nur um die Spieleliste der Switch wachsen zu lassen und deswege jeden Müll durchzuwinken wird Nintendo früher oder später auf die Füße fallen. Denn dann haben wir 1-2 Top-Games von Nintendo pro Jahr (wobei diese dann noch nicht mal jedermanns Geschmack treffen müssen) und dafür Unmengen an Indie- und Smartphone-Schrott im Repertoire. Das ist dann totaler Käse. Ja und ich bin jemand, der ausspricht, was viele denken: Auch die hier teilweise gefeierten Indies sind zum größten Teil einfach nur schlecht. Man muss schon ein ausgesprochener Fan von Retro-Grafik oder Minimalismus sein, um damit länger Spass zu haben. Ich für meinen Teil kann den Begriff Indie echt nicht mehr hören!
    • @Flipperkugel

      teilweise gebe ich dir Recht, "Vroom in the Night sky" ist zum Beispiel jeder Konsole unwürdig, aber viele davon sind auch echte kleine Perlen, habe zum Beispiel seit Tagen giganischen Spaß mit "Mighty Gunvolt Burst", sah belanglos aus, macht nen Riesenspaß.

      Ist viel Krams dabei, aber erst mal glaube ich ist es einfach wichtig, den Shop überhaupt in einen Zustand zu bringen in dem es sich lohnt, etwas darin herumzustöbern.
    • @Zarathustra

      Ja, so was wie Mighty Gunvolt Burst oder Blaster Master ist ja in Ordnung, habe ich auch gekauft. Aber das sind Ausnahmen. Und ich sehe solche kleineren Games lediglich als Ergänzung. Habe gerade den eshop im Blick: Levels +, DeMambo, Death Squard, Implosion, Vaccine, Shephy, Oceanhorn, Astro Duel, Thumper, Dark Witch Music, TumbleSeed, Kamiko, diverse Uralt-NeoGeo-Software, um nur mal die zuletzt veröffentlichten Sachen zu nennen und dazwischen dann mal einige wenige Perlen. Das ist schon viel zu viel 0815-Zeugs für meinen Geschmack.
    • Gülle- und Handyspiele. Ganz ehrlich, ihr disqualifiziert euch für jegliche Diskussion. Wenn es euch so stört, spielt es nicht oder die Switch ist dann die falsche Konsole für euch. Euer Meckern wird an der Situation nix ändern, außer dass ihr die Leute provoziert, die auch gerne diese Spiele spielen.

      Wenn das euer einziges Anliegen ist: Bravo, ihr habt es geschafft.

      Diese Pauschalisierungen (Dreck, 0815, Müll) gehen mir so auf den Sack. Das Spiel sieht nicht gut aus, muss genauso beschissen sein wie diese blöden Handygames.

      Muss man diese DIskussion immer wieder führen?
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @Splatterwolf
      Solange Nintendo diese Strategie verfolgt, wirst du auch unzufriedene Kunden haben. Sorry, aber Nintendo hat einfach eine Richtung eingeschlagen, die man nicht gewohnt ist, die nicht allen gefällt und die ja auch bei der Wii U nicht funktioniert hat.
      Es wurde immer wieder betont, dass es Ausnahmen gibt. Aber der Großteil ist eben einfach nichts, was für die breite Masse ist. Ich möchte im Jahr 2017 einfach kein Spiel mehr spielen, dass die Grafik von vor 30 Jahren nutzt und deren Spielkonzept so minimalistisch ist, dass sich nicht nur die Hardware zu Tode langweilt.

      Einfache Games gab es immer (vgl. Tetris), aber die Switch ist eine neue Konsole und wenn man aus allen Ecken nicht viel mehr als diese Minigames kommen sieht und sich außer Indie-Entwickler kaum jemand zu größeren Titeln äußert (abgesehen von nintendo selbst), dann darf man das ruhig auch mal schlecht finden.

      Vielleicht ist die Switch dann nicht die richtige Konsole. Vielleicht ist auch Nintendo an sich dann nicht mehr die passende Unterhaltungsfirma. Dennoch darf man ja wohl diese Entwicklung negativ-kritisch sehen. Vor allem wenn die Marketingabteilung die Switch als Nonplusultra bewirbt und dann nur Spiele kommen, die selbst auf nem grafischen Taschenrechner laufen könnten...
      Danke, aber meine Meinung sieht auch ohne deine Zustimmung ganz gut aus.
    • Also, ich finde das die sogenannten AAA Titel in den letzten Jahren doch auch arge Qualitätsschwankungen haben. Meistens leben die Spiel von einer bombastischen Grafik, das Gameplay und die Langzweitmotivation lässt doch stark zu wünschen übrig. Ich denke da an Titel wie AC, Far Cry, HitMan, Uncharted, Fallout 4....
      Ich habe alle Titel gekauft und nach 5-20 Stunden gelangweilt einstauben lassen. Sogar Horizon Zero Dawn wurde nach 20 Stunden nicht mehr gestartet...

      Gut gemachte Indie Titel können vom Gameplay (und darum geht es uns doch oder? wenn ich schöne Landschaft sehen will gehe ich in den Wald, Fluss, Berge) doch genauso überzeugen. Ein Spiel muss mich zum nachdenken anregen, zum lachen, zum weinen, ich muss wütend werden (Weil es schwer ist) und ich muss stolz sein wenn ich es geschafft habe. Viele der weichgespülten AAA+ Titel, wo es nur auf Verkaufszahlen ankommt machen doch nur Casual Gaming verpackt mit guter Grafik.
    • @Splatterwolf:

      Die Leute, die solche Spiele toll finden, können dies in hunderttausend Variationen auf Tablets/Smartphones spielen. Dazu brauch ich aber keine 330- Euro-Konsole von Nintendo. Aber ich sehe schon, dass die Ansprüche an ein Spiel unter Nintendo -Usern stark varriieren. Schön, wenn Su mit solchem Müll zufrieden bist, aber genauso solltest Du andere Meinungen akzeptieren!