Zur Turmkneipe

  • Im öffentlichen Dienst gibt es reichlich Jobs in verschiedenen Bereichen ob Verwaltungsfachsngestellter, Ingenieur, Techniker, ITler etc. scheinbar sind alle gut versorgt mit Jobs. Wir brauchen teilweise 1 Jahr und länger um Stellen nach zu besetzen!

    Also Ja AKUTE Personalnot! !

  • Du Junger Kerl. Ich werde im Mai 40 ;(

    Mich erwischt es auch schon im Mai… krass wieviele Leute dieses Jahr 40 werden… Ich muss mir einfach einreden, dass 40 das neue 30 ist…


    Pogopuschel

    Junge, Junge! Das klingt gar nicht gut, ich finde es aber wichtig und auch gut, dass du mit den Vermietern gesprochen hast- Kommunikation ist einfach das wichtigste, auch wenn es unangenehm ist. Aber so kann man wenigstens noch etwas retten - bevor sich die Fronten verhärten…


    Deutsche Bürokratie ist das schlimmste. Ich kämpfe auch aktuell gegen meine Krankenkasse wegen eines EDV-Problems…


    Wichtig ist: immer erst mit den Leuten zu reden. Und notfalls auch zehnmal am Tag anzurufen.

  • MarioWonder

    Ich war schon aktiv bzgl. Jobs und hab da Sachen in meiner Uni ab April in Aussicht. Eigentlich wäre im Moment alles gut, würde diese Bearbeitung meines Antrages nicht so abartig lange dauern. Es geht jetzt halt schon um einen Geldbetrag, von dem alleine ich zwei bis drei Monate leben könnte.

    Ich will mir aber auch längerfristig Gedanken darüber machen, wo ich arbeite.


    Cordovan Karolus

    Ja, nachdem ich mit den Vermietern geredet hatte, hat sich bei mir der Stress auch gleich wieder etwas gelegt. Nur mit der Wohngeldstelle.. die sind aktuell entsprechend auch nur schwer zu erreichen.

    Naja, wie auch immer. Ich kann im Moment nicht mehr machen. Also versuch ich jetzt, irgendwie den Kopf wieder freizubekommen.

    Du drohst mir mit einer Pistole? :facepalm: Tja, ich hab eine Büroklammer! 8)

    *** A. MacGyver, Special Agent der Phoenix Foundation ***

  • das verstehe und habe Verständnis aber wenn die Ämter Akute Personalnot haben sollte man eher verständnisvoll mit den übrigen Sachbearbeitern umgehen.

    An der Situation sind selten die Ämter selber schuld! Wenig Budgets vom Staat, Kunden mit extrem hohen Ansprüchen, immer wieder neue rechtliche Vorgaben da kann man froh sein das da überhaupt noch jemand sitzt. Die Zeiten des Beamtentums sind schon lange vorbei!

  • MarioWonder


    Hab ja, mehr oder weniger, schon geschrieben, dass ich Verständnis habe.

    , weil die armen Angestellten dort jetzt noch mehr Anträge abarbeiten müssen und scheinbar wurde das Personal nicht erhöht (auf der Homepage meiner Behörde sind immer noch nur die gleichen beiden Angestellten aufgelistet)

    Ich sehe das Problem, wenn dann, auch eher bei der Politik, die die Wohngeldreform beschlossen, aber wohl nicht zu Ende gedacht hat. Nur will ich hier keine Diskussion über Politik anfangen und es bringt mir ohnehin überhaupt nichts, einen Sündenbock zu haben. Ich will eigentlich gar niemandem die Schuld zuschieben.


    Trotzdem bringt die Gesamtsituation mir persönlich aktuell zusätzlichen Stress. Mehr wollt ich gar nicht sagen.

    Ich rede ohnehin immer verständnisvoll und freundlich mit den Leuten von den Ämtern und hab mich in den letzten Jahren mit allen dort gut verstanden. Denen gebe ich ganz sicher keine Schuld. Aber irgendwann muss ich halt nachhaken und sagen, dass bei mir diese lange Bearbeitungsdauer langsam Probleme mit sich bringt.



    Ich gehe auch davon aus, dass die Bearbeitung bald abgeschlossen sein wird. Problem nur: die haben bisher immer nur zum Monatsende hin überwiesen. Ich hab jetzt bspw. denen einfach meine Situation geschildert und angefragt, ob die, wenn die Bearbeitung abgeschlossen ist, das Geld dieses Mal bitte früher überweisen können oder ob es sowas wie einen Vorschuss geben könnte.

    Aber selbst im Extremfall.. mein Vermieter weiß Bescheid und ich versuche, wieder an andere Sachen zu denken.

    Du drohst mir mit einer Pistole? :facepalm: Tja, ich hab eine Büroklammer! 8)

    *** A. MacGyver, Special Agent der Phoenix Foundation ***

  • Du weißt das ich dich nicht persönlich meine sondern auf momentane Grundsatz Probleme hinweisen möchte. :)

    Die Medien berichten über die großen Entlassungswellen ja das ist im Einzelfall schlimm aber vielleicht sollte man auf freie Stellen auch mal hinweisen.

    So genug gemeckert! :P

  • MarioWonder

    Ja, kein Problem :D (hab übrigens meinen letzten Beitrag nochmal etwas erweitert)

    Ich hab tatsächlich auch schon überlegt.. wenn ich ja sehe, dass die bei der Wohngeldstelle wohl gerade unterbesetzt sind. Ob ich nicht frage, ob die eine Aushilfe (also mich) gebrauchen könnten :D

    Aber ich vermute mal, dass die das nicht so einfach selbst entscheiden können. Dass das wohl auch eine Budgetfrage irgendwie ist.. Weil sonst hätten die ja sicherlich schon entsprechend aufgestockt.

    Du drohst mir mit einer Pistole? :facepalm: Tja, ich hab eine Büroklammer! 8)

    *** A. MacGyver, Special Agent der Phoenix Foundation ***

  • Hallo meine Lieben Turmlinge,ich wünsche euch allen noch einen schönen rest Freitag,und wünsche euch allen noch viel spaß beim Zocken....und schön Gesund bleiben.


    Und noch einen guten start ins Wochenende. :)

    Schlummercode für meine Nintendo Switch Oled Animal Crossing Horizons. DA-9024-2473-5667


    Hier mein 3DS Animal Crossing Schlummercode.. 8) 7B00-01CC-281E

  • MarioWonder

    Wenn wir es aber schonmal von Ämtern haben.. Ich frag mich ja manchmal, wo diese allgemein negative Haltung gegenüber Ämtern/Behörden herkommt.

    Ich muss und will nämlich wirklich mal sagen, dass ich mit den Leuten bei meinen Ämtern hier (wohne fast 10 Jahre hier) immer sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Dabei war ich anfangs auch eher negativ eingestellt. Ich komm aus ner Familie, wo oft sehr negativ über die geredet wird. Vor allem meine Mutter. Als ob die nen persönlichen "Krieg" mit denen hätte.


    War einmal so ne richtig blöde Phase. Nachdem mein Vater gestorben war, dachte meine Mutter fälschlicherweise, dass ihm die Hälfte ihres Hauses gehört hätte und dementsprechend hätte ich 1/8 des Hauses geerbt. Stimmte nicht.. tatsächlich hatte ich nur 1/8 ihrer Schulden geerbt... :D Aber bis das mal geklärt war.. Da musste ich eben bspw. beim Wohngeld das Haus als ein Vermögen angeben, wegen der Frage, ob ich überhaupt noch Anspruch habe. Dadurch musste ich leider meine Mutter immer wieder kontaktieren, weil ich entsprechende Unterlagen brauchte.


    Und die tickt einfach immer - pauschal - aus und meckert laut: "Herrgott, was wollen die denn alles, verdammt nochmal!" Oder "was geht die denn sowas an!?" usw..

    Boah, mich mit ihr rumzuschlagen, im Zsmh. mit Behörden.. 🤯 die reinste Tortur, echt!

    Dabei habe ich mit den, ihrer Meinung nach, soo bösen Behörden gar kein Problem gehabt. Überhaupt hatte ich mich gewundert, wie nett die hier alle sind, nachdem ich - endlich - von zu Hause ausziehen konnte und dadurch auch viel öfter mal zum Amt gehen musste.


    Ich könnt noch mehr schreiben. Beispiele, wie die Leute der Ämter mir auch oft mal geholfen haben/ entgegenkamen, während andere nur über die rummeckern. Eine ehemalige Mitbewohnerin hatte mir mal erzählt, was für "...🤬" die gleichen Leute dort doch seien und wie sie die mal zur Sau machte (und war dann auch noch voll stolz auf sich :facepalm:)

    Da denk ich mir nur wtf..?! und hab ein extremes Fremdschamgefühl. Als würden wir in komplett verschiedenen Welten leben.. Ist jedenfalls interessant, wie unterschiedlich die Sicht auf die gleiche Sache manchmal sein kann.

    Du drohst mir mit einer Pistole? :facepalm: Tja, ich hab eine Büroklammer! 8)

    *** A. MacGyver, Special Agent der Phoenix Foundation ***

  • Der kleine Teil der Menschen, die unzufrieden mit der Arbeit der Ämter sind, ist halt oftmals auch der Lauteste. Darum kommt es einem als Außenstehenden manchmal so vor, dass im Amt nur Nichtskönner arbeiten, die dort den ganzen langen Tag nur Däumchen drehen und nur darauf warten, deinen Antrag abzulehnen, weil es ihnen angeblich grenzenlose Freude bereitet.


    Dem ist natürlich nicht so, warum auch. Die Mitarbeiter im Amt haben alle ihre Vorgaben und Richtlinien, an die sie sich halten müssen, natürlich haben sie ebenfalls einen Chef, der ihnen genau auf die Finger schaut. Da wird nichts willkürlich entschieden, wie es oft von manch Unzufriedenen da draußen, dem die lange Bearbeitungszeit oder eine Ablehnung seines Antrags gegen den Strich geht, propagiert wird.


    In den letzten Jahren ist die Flut an Anträgen von Sozialleistungen speziell bei uns in Deutschland leider enorm gestiegen und diese gigantische Flut von Anträgen will von den wenigen Mitarbeitern in den Landratsämtern erst einmal abgearbeitet werden, das dauert alles seine Zeit, verstehen einige Ungeduldige nur eben nicht.


    Da hilft es auch nicht, zehnmal am Tag dort anzurufen und Stress zu machen, in der Hoffnung, die Bearbeitungszeiten verringern sich durch die für beide Seiten sinnlosen Telefonate - “Geduld” ist auch hier das Zauberwort, denn dort arbeiten auch nur Menschen und keine Marionetten.


    Gute Nacht, 🥱 ihr Lieben! 😴

  • Der kleine Teil der Menschen, die unzufrieden mit der Arbeit der Ämter sind, ist halt oftmals auch der Lauteste. Darum kommt es einem als Außenstehenden manchmal so vor, dass im Amt nur Nichtskönner arbeiten, die dort den ganzen langen Tag nur Däumchen drehen und nur darauf warten, deinen Antrag abzulehnen, weil es ihnen angeblich grenzenlose Freude bereitet. Dem ist natürlich nicht so, warum auch. Die Mitarbeiter im Amt haben alle ihre Vorgaben und Richtlinien, an die sie sich halten müssen, natürlich haben sie ebenfalls einen Chef, der ihnen genau auf die Finger schaut. Da wird nichts willkürlich entschieden, wie es oft von manch Unzufriedenen da draußen, dem die lange Bearbeitungszeit oder eine Ablehnung seines Antrags gegen den Strich geht, propagiert wird. In den letzten Jahren ist die Flut an Anträgen von Sozialleistungen speziell bei uns in Deutschland leider enorm gestiegen und diese gigantische Flut von Anträgen will von den wenigen Mitarbeitern in den Landratsämtern erst einmal abgearbeitet werden, das dauert alles seine Zeit, verstehen einige Ungeduldige nur leider eben nicht. Da hilft es auch nicht, zehnmal am Tag dort anzurufen und Stress zu machen, in der Hoffnung, die Bearbeitungszeiten verringern sich durch die für beide Seiten sinnlosen Telefonate - “Geduld” ist auch hier das Zauberwort, denn dort arbeiten auch nur Menschen und keine Marionetten. Gute Nacht, 🥱 ihr Lieben! 😴

    Kann ein Guter Text sein. Ist für mich persönlich viel zu anstrengend zu lesen.


    Setze mal paar pausen ein. So wie hier.


    Lässt sich besser lesen ;)

    Nachts ist es kälter als draußen!


    Xbox / Playstation : Xentis84

    Nintendo : SW-0056-1810-5046

  • Sehr guter Beitrag war spannend zu lesen! <3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!