Erste Bilder vom Penguin Wars-Remake für die Nintendo Switch gesichtet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Bilder vom Penguin Wars-Remake für die Nintendo Switch gesichtet

      Vor ein paar Tagen berichteten wir, dass das Spiel Penguin Wars ein Remake für die Nintendo Switch erhalten wird. In dem Spiel, welches damals für den alten Game Boy erschien, stehen ihr und ein Gegner euch an einem Tisch gegenüber und versucht innerhalb von 60 Sekunden so viele Bälle wie möglich auf die andere Seite zu schleudern. Wenn ihr besonders geschickt seid, trefft ihr euren Gegner mitten ins Gesicht und werft ihn um, sodass er sich kurze Zeit nicht mehr bewegen kann und euch mit Bälle bewirft. Bei dem gewitzten Spaß stehen euch in der alten Brotkasten-Version unter anderem ein Pinguin, ein Hase oder auch eine Kuh als Spielcharaktere zur Verfügung.

      Als das Remake zu Penguin Wars angekündigt wurde, gab es leider noch gar nichts von dem Spiel zu sehen. Das ändert sich nun. Die neue Ausgabe des japanischen Magazins Famitsu hat dem Spiel zwei Seiten gewidmet und zeigt uns einige Bilder aus dem Remake.

      Das Remake zu Penguin Wars wird neben einem 1 vs. 1-Modus auch über einen Team-Modus verfügen, in dem jeweils zwei Spieler gegeneinander antreten. Dazu wird das Nintendo Switch-Spiel noch mit einigen Neuerungen aufgepeppt. Zum Beispiel können Kugeln gegen Bomben ausgetauscht werden. Jeder Charakter - wie ihr auf den Bildern sehen könnt, wird es auch ganz neue davon geben - wird über spezielle Fähigkeiten verfügen. Zudem wird das Remake einen Story-Modus und einen Online-Modus bieten. Ein Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt.






      Quelle: Famitsu
    • Geht's nur mir so, oder sieht der Pinguin auf dem ersten Bild (Original?) sympathischer aus als dieser pseudocoole Möchtegern auf den folgenden Abbildungen?
      Warum muss eigentlich alles aufgepeppt oder neudeutsch "gepimpt" - schreckliches Wort mit noch schrecklicherem Hintergrund - werden?
      Okay, falsches Thema, musste aber raus...
      Dein freundlicher Moderationsleiter aus der Nachbarschaft. :)

      ,,Was darf die Satire?
      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      ,,Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."
      bildblog.de