Das sind die Verbesserungen der Nintendo Switch-Version von Ironcast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das sind die Verbesserungen der Nintendo Switch-Version von Ironcast

      Viele Spiele lassen sich in ein Genre einordnen, sodass man sofort weiß, was man von dem jeweiligen Titel in etwa zu erwarten hat. Es gibt aber auch einige Exemplare, die wild mit Gameplay-Elementen um sich schmeißen, sodass eine genaue Kategorisierung nicht immer möglich ist. Ironcast ist ein solches Spiel. Zwar sieht es von außen wie ein normales Puzzle-Spiel aus, jedoch wurde der entscheidende Faktor, der das Genre ausmacht, entschieden fortgeführt.

      Mithilfe der Blöcke, die ihr im Puzzle-Raster auflöst, befehligt ihr nämlich einen Kampfroboter, organisiert Angriffe und versucht eurem Gegner den Garaus zu machen. Eingefasst wird das Ganze durch eine Handlung, die euch in das Jahr 1886 verschlägt, in eine Zeit, in der Krieg den Alltag von vielen Menschen bestimmt. Ironcast ist dabei bereits im März 2015 für Steam erschienen und wird am 10. August auch für die Nintendo Switch veröffentlicht. Die neue Version bringt zudem einige Verbesserungen und Neuheiten mit sich, die wir hier für euch aufgelistet haben.

      • Es gibt vier Wege, das Spiel zu spielen: Mit den Joy-Con oder dem Nintendo Switch Pro Controller, wenn die Konsole mit dem Fernseher verbunden ist, im Handheld-Modus, im Tabletop-Modus mit den beiden Joy-Con und im Handheld-Modus per Touchscreen.
      • Alle Commander und Ironcasts, welche per DLC veröffentlicht wurden, sind in der Nintendo Switch-Version enthalten. Es gibt insgesamt also sieben Comnander und sieben Mechs.
      • Man kann nun bereits im ersten Zug feuern.
      • Man kann ältere oder nutzlose Systeme für Wertstoffe verkaufen.
      • Das Gameplay wurde neu austariert, um eine besonders faire und konsistente Erfahrung zu gewährleisten.
      • Alle freigeschalteten Anerkennungen haben nun einen größeren Einfluss auf das Spiel.
      • Alle Schriftzüge und Menüs wurden für die Nintendo Switch angepasst, sodass man sie sowohl auf dem Fernseher als auch im Handheld-Modus gut sehen kann.


      Quelle: Dreadbit, Nintendo Everything
    • Alle Schriftzüge und Menüs wurden für die Nintendo Switch angepasst, sodass man sie sowohl auf dem Fernseher als auch im Handheld-Modus gut sehen kann.
      Eine solche Anpassung hätte mir bei "has-been heroes" sehr gefallen!
      Mir gefällt, dass diese Entwickler das Problem zu kennen scheinen und in ihre Überlegungen haben einfließen lassen.