Schaut euch das Panel "Master Class - The Art of the Legend of Zelda Series" der Japan Expo 2017 an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaut euch das Panel "Master Class - The Art of the Legend of Zelda Series" der Japan Expo 2017 an

      Es gibt zahlreiche Aspekte, die uns an Videospiele faszinieren können: Das Gameplay, die Geschichte, vielleicht auch nur die Charaktere, das Sound-Design, der Soundtrack, oder aber die visuelle Darstellung. Gerade letzteres spielt in der The Legend of Zelda-Reihe eine zentrale Rolle. Mit jedem neuen Ableger findet in der Regel ein neuer Artstyle Einzug ins Heldenepos – zahlreiche unterschiedliche Stilrichtungen durften Zelda-Fans im Laufe der Jahre bewundern. Neben der offensichtlichen atmosphärischen Grundstimmung der Spiele, die sich je nach Stil stark unterscheidet, ist natürlich auch das Design der bekannten Charaktere der Zelda-Reihe vom entsprechenden Stil beeinflusst.

      Über all dies ließen sich unter anderem Eiji Aonuma, Producer der aktuellen Zelda-Spiele, und Satoru Takizawa, der aktuelle Art Director, auf der Japan Expo 2017 aus, die vom 6. bis zum 9. Juli in Paris stattfand. Im Zuge eines rund 50-minütigen Panels sprach man dort über die visuelle Darstellung der Zelda-Spiele, insbesondere Breath of the Wild. Da dieses Panel auf Japanisch und Französisch abgehalten wurde, sollten nur wenige unter euch etwas vom Gesagten verstehen – alleine wegen der gezeigten Illustrationen und Bilder könnte sich ein Blick allerdings trotzdem lohnen.



      Quelle: YouTube (Nintendo France)