Das Wii U GamePad als Computer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Wii U GamePad als Computer

      Wäre da nicht der Virtual Boy, wäre die Wii U wohl Nintendos umstrittenstes System. Leider konnte sich das Konzept der Wii U nicht wirklich durchsetzen, doch ebnete sie den Weg zur Nintendo Switch, den Konsole-Handheld-Hybriden, der sich weltweit großer Beliebtheit erfreut. Doch gänzlich vergessen wird die Wii U natürlich nicht, denn egal was man sagt, sie hatte einige Spieleperlen parat.

      Doch um Spiele geht es hier gar nicht. Der Youtuber Banjo Kazooie hat es nämlich geschafft, das GamePad der Wii U zu enem Computer umzufunktionieren, auf dem Windows 10 läuft. Wie das Ganze aussieht, zeigt er in einem Video, welches wir euch nicht enthalten möchten. Viel Spaß beim Anschauen!





      Quelle: Banjo Kazooie (YouTube)

      They're the dazzling Lupinrangers!
      They're the determined Patrangers!

      Blog Inside

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rief ()

    • Euch soll mal einer Verstehen.
      Manchmal ist es für euch in Ordnung, dass ihr über irgendwelche Exploits berichtet, und manchmal nicht. Ich wurde schon hier gerügt (damals unter einem anderen Nick), weil ich mich über die Homebrew Szene auf dem 3DS unterhalten habe. Hier wird doch auch nur ein Exploit (wie schon bei der Homebrew Szene) genutzt.

      Kann das sein, dass ihr einfach selber keinen Plan habt, wann für euch die Berichterstattung über einen Exploit okay ist, und wann nicht? Sprechen sich die Redakteure nicht untereinander ab? Steckt Holger morgens den nassen Finger in die Luft, und entscheidet so, ob über Exploits und deren Ausnutzen berichtet werden darf, oder nicht?

      Edit:

      Ich war zu überschnell. Wer lesen kann ist wohl klar im Vorteil. Wenn hier das kompeltte Innenleben ausgetauscht wurde, kann man das echt nicht als Exploit ansehen.
      Somit passt alles wohl zu eurer Richtlinie. Sorry!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RobSomebody ()

    • @RobSomebody Naja, letztendlich wurde das gesamte Innenleben des Gamepads ausgetauscht und dort quasi ein kleiner Computer eingebaut. Also hat das an sich nichts mit Homebrew zu tun. Aber, dass ein Emulator für WiiU Spiele verwendet wird, ist wohl das, was letztendlich nicht so ganz in Ordnung ist.

      Ich muss sagen, ich finde es eine interessante Verwendung für das Gamepad. Nur würde ich niemals eine Konsole auseinandernehmen, nur um daraus einen PC zu bauen. Außerdem wäre mir der Bildschirm als PC Bildschirm zu klein.
    • @RobSomebody

      Ich persönlich kenne mich nicht sonderlich mit Homebrew, Exploits etc. aus, aber ich denke, dass man einfach unterscheiden muss, ob jemand mit technischem Geschick interessante und beeindruckende Dinge schafft (das ist sicher berichtenswert und faszinierend) oder ob mit Hilfe einer solchen (zweifellos ebenfalls beeindruckenden) technischen Leistung die Möglichkeit geschaffen wird, illegale und unmoralische Dinge zu tun und dies gleichzeitig nicht nur stolz als Kuriosität präsentiert wird, sondern einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, die damit also einfach massenhaft z.B. Raubkopien laufen lassen können. Das ist selbstverständlich nicht in unserem Interesse.
    • Ich glaube die Wii U wäre kein Flop gewesen,hätte Nintendo Windows 10 auf der Wii U gehabt :D

      Klingt vielleicht bescheuert,aber wäre doch cool gewesen.Zudem haben ja Nintendo und Microsoft eine gewisse Freundschaft
    • Ich denke, die WiiU wäre erfolgreicher gewesen, wären Raubkopien leichter von der Hand gegangen.

      Denke ich zurück an ältere Konsolengenerationen (wie z.B. PS1, der normale DS oder die Wii), ist die Hardware immer erst komplett durch die Decke gegangen, als Möglichkeiten für Raubkopien für die Massen zugänglich waren.

      Ist zwar nicht schön, aber ich glaube dass gerade Nintendo in früheren Jahren die Raubkopiererei in Kauf genommen hat, um ihre Hardware an so viele Menschen wie möglich zu vertickern.

      Fast jeder den ich damals kannte, hatte so ne Flash Card für seinen DS. In den 90ern war auch fast jede PS1 gechipt etc.
    • Wie kommt ihr eigentlich darauf, dass das Innenleben ausgetauscht wurde?
      Gibt es dazu irgendeinen Hinweis?
      Es gibt nämlich sowohl eine Homebrew zum Streamen des PC-Bildschirms zum Gamepad als auch ein PC Tool zur Nutzung des Gamepads für Eingaben am PC. Kombiniert man beides, hat man exakt das, was er im Video hat. Er hebt es auch nie hoch oder zeigt das Innenleben.
      Sieht für mich aus, als wäre es eine stinknormale Wii U.
      Ich könnte jedenfalls theoretisch das selbe Video drehen mit dem was ich gerade rumliegen habe.

      Edit: Okay, gerade sein anderes YouTube-Video gesehen, wo es gezeigt wird. Hätte man vielleicht auch noch verlinken können. ;)
      :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
      :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX
    • @RobSomebody
      Ganz falsch ist es ja nicht. Soweit ich das sehe, hat er zwar das Innenleben ausgetauscht, emuliert aber New Super Mario Bros. U auf dem Gamepad.

      Ich finde das aber auch nicht sonderlich spannend. Da gab es schon ganz andere coole Umbauten.

      Dass man die Diskussion hier unterbindet, hat ja schon seine Berechtigung, weil auch die Seite in Regress genommen werden kann, wenn hier illegale Methoden ausgetauscht werden. Die Seitenbetreiber sind für die Inhalte verantwortlich.

      Damit will man nicht alle aus der Szene zu Kriminellen machen, nur ist es halt so, dass Homebrew auch dazu genutzt wird, Spiele auf den Konsolen zu emulieren.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon