Super Meat Boy packt bald auf der Nintendo Switch die Sägeblätter aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @megasega1
      Dann erstmal gute Besserung!

      Super Meatboy sieht schwierig aus, und ist sicherlich nicht ganz einfach, aber die sehr präzise Steuerung und die kurzen Level senken den Schwierigkeitsgrad deutlich.

      Wenn du etwas in der Richtung spielen möchtest, kann ich Slime-san empfehlen. Ein sehr ähnliches Spielkonzept.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Deswegen hab ich ja absichtlich niemand erwähnt weil ich nicht gegen die Persönliche Meinung sondern einfach nur die Tatsache kritisiere das im Forum und vorallem im News Bereich bei JEDER Information die das Wort 8bit oder Indie enthält immer das gleiche zu lesen ist.

      Ich verstehe nicht (natürlich verstehe ich es ich will nur diplomatisch bleiben) wieso dazu kein eigener Thread reicht wenn dieses Thema so Sauer aufstößt, sondern dazu immer der Kommentarbereich durchgewalzt werden muss.

      Wer seine Meinung klar wiedergeben will soll das machen, bitte gerne, aber dieses gepoltere und Gebetsmühlenartige wiederkauen ist einfach nur Schrott. Vor allem da es nichts bringt, da ich bezweifle ntower ist für Nintendo die Referenz und dadurch viele andere Diskussionen unterdrückt werden.

      Die Auswirkungen sind ja schon länger spürbar, 2-3 Posts über ein paar Interessante Aspekte und Ideen, 2-3 Seiten geflenne über die gleichen Themen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Switch ()

    • @megasega1

      Du hast es erfasst. Für dich sind es keine tripple
      A Titel.

      Das muss für mich nicht sein

      Es scheint es n generelles Problem der Definition tripple A zu geben.

      Arms und Splatoon sind nun laut defi vieler wie auch bei mir ein großartiges Spiel

      Aber ich hatte auch verdammt viel Spaß mit
      Disgaea/Bombermann/Fate und Has been Heroes

      Allesamt Spiele wo ich mehr als 50 Stunden verbracht habe und teilweise sogar viel mehr

      Und da haben wir ein Dilemma
      Und führt zu kein Ergebnis.

      Daher ziehe ich mein Hut

      Bleibe aber der Meinung, dass das Lineup von Nintendo in den letzen fast 6 Monaten um ein einiges stärker war als 2013 bei Sony und MS zusammen

      Bei mir ist die one eingemottet und die 4 ist zu einer Streaming Box verkommen

      So kann sich die Meinung aus einander gehen

      Ich wünsch dir Trotzdem noch ne Menge Spaß im Zocker Universum ;)
    • @Zalpha

      Ich hatte es schon x-Mal hier erklärt, diese ganzen sogenannten Indies mögen zur LineUp- Unterstützung ganz ok sein. Wenn aber das gesamte LineUp einer 330-Euro-Konsole gefühlt nur aus meist überteuerten Indies besteht, läuft m.M. nach etwas gewaltig schief und die Auswirkungen dessen, werden sich in spürbar sinkenden Verkaufszahlen in der Zukunft zeigen, sollte Nintendo hier nicht bald (wie auch immer) entgegenwirken. Aber die Leute, die damit Spaß haben, Glückwunsch.. ich habe mich heute nun doch durchgedrungen und mir eine PS4 gekauft, da ich leider einfach nicht mehr zu Nintendos Zielgruppe gehöre. Die Switch behalte ich erstmal, vor allem für den 2. Zelda-DLC und für die vielleicht eine oder andere Überraschung, die dann doch noch kommt. Aber Sony macht zumindest mir im Moment das bessere Angebot und dazu noch viel günstiger als bisher Nintendo.
    • @Flipperkugel
      Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Die PS4 ist seit mehr als drei Jahren auf dem Markt. Das erste halbe Jahr, bzw. sogar das erste Jahr und noch etwas darüber hinaus war eine richtig Sauregurkenzeit für die Konsole.

      Die Switch ist erst vor etwas mehr als einem Vierteljahr erschienen. Da sollte es recht klar sein, dass das Portfolio noch nicht so reichhaltig ist.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @blither

      Ehrlich gesagt glaube ich nicht mehr daran, dass sich bei Nintendo und der Switch in Zukunft noch was ändert. Auch in 3 Jahren wird es vermutlich immer noch vorrangig Indies und den ein oder anderen Nintendo-Titel auf Switch geben. Eine grosse 3rd-Party-Offensive wird es nicht geben und selbst wenn, wären die 3rds in technischer Hinsicht extrem limitiert mit der Switch-Hardware. Wer einmal Monster Hunter World gesehen hat, der braucht das Switch-Monster Hunter nicht mehr. Ich spiele nun mal fast ausschließlich abends Zuhause am großen TV. Und mit Ausnahme von Zelda und Mario Kart hab ich nix für Switch, was mich noch interessiert. Vielleicht kommt ja noch irgendwas interessantes in Zukunft, aber allein der Glaube fehlt mir.
    • @Flipperkugel viel spaß mit der ps4. Es gibt sicherlich ne Menge geiler Spiele für extrem wenig Kohle besonders wenn man jetzt erst neu startet. Fallout 4, Uncharted 4, GTA V, Horizon...

      Wahrscheinlich ist für Spieler die nur am großen TV spielen die Switch als primäre Konsole auf Dauer zu wenig. Ich denke, dass wir uns alle insgeheim wünschen würden, dass Nintendo die stärkste Hardware, die schönste Graphik und die tollsten Spiele hat... Aber derzeit bin ich äußerst glücklich, habe jede Menge Spiele die ich noch spielen will, das ein oder andere Indie gehört auch dazu und gerade die nächsten 3 Monate werden mit Mario+Rabbids, Fifa, Mario Odyseeys extrem stark... zumindest für mich :)

      Hoffentlich verliert Nintendo dich als Kunde nicht dauerhaft.
    • @OcRaM83

      In meinem Herzen bin ich nach wie vor Nintendo-Fan.. aber Nintendo vergisst seine älteren Fans leider. Klar spiele ich auch mal alberne oder bunte Spiele wie aktuell Miitopia. Aber zuhause am großen TV brauche ich auch mal sowas wie Dark Souls oder TLOU oder eben auch GTA 5. Ich beobachte weiter das LineUp der Switch.. vielleicht kommt ja doch noch was für mich. Skyrim hab ich heute in der Special Edition für PS4 für 29,90 gleich mitgenommen. Da falle ich als Käufer der zukünftigen Switch-Version schon mal weg.. wir werden sehen was die Zukunft bringt ;)
    • @Flipperkugel
      Ich glaube schon, dass wir noch viele große Third-Party-Spiele auf der Switch sehen werden, natürlich mit technischen Abstrichen. Vielleicht wird es auch besondere Versionen für die Switch geben, aber bei einem Erfolg der kleinen Konsole werden sich die Publisher diese Plattform nicht entgehen lassen.

      Die PS4 wird, wie die Switch, auch einige technische Abstriche hinnehmen müssen - im Vergleich zur Pro und One X. Und mit zunehmender Verbreitung der Mid-Gen-Konsolen werden diese Unterschiede deutlicher. Natürlich werden die Spiele auf der PS4 immer noch besser aussehen als auf der Switch, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Switch noch viel Potenzial für Optimierungen hat.

      Ich bin mit dem Spieleangebot der Switch zufrieden. Mit Mario&Rabbids erscheint ein tolles exklusives Thirdparty-Spiel, dass wir in dieser Art nicht auf den anderen Plattformen sehen werden. Und auch die Ankündigung einiger Sportspiele, Fifa, NBA und WWE, macht Hoffnung, sofern die VKZ gut sind, dass wir noch viele andere große Spiele auf der Switch sehen werden. Und vielleicht werden die Unterstützer des 3DS in Bälde zur Switch wechseln.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Ich bin ja eher ein Fan der "bunten Welten" ;) Super meat Boy wäre also schon eher was für mich, aber dann auch wieder nicht. Bin eben kein guter Zocker. ich spiele, um Spaß zu haben, oder um abschalten zu können. Dabei möchte ich nicht auf Rekordjagd gehen, sondern Level schaffen, Geheimnisse entdecken und nicht alle 3 Schritte Game Over gehen, weil ich wieder einen Sprung direkt in eine Kreissäge oder einen Abgrund vollführe.

      Und nein, mit sowas wie Big Brain Academy oder Wario Ware kannste mich jagen, das ist überhaupt nichts für mcih. Daher mag ich eben die Nintendo-Spiele, wie Mario,Zelda, Mario kart, weil es da nicht unbedingt auf Skill ankommt, sondern man auch mal mit nem 3. Platz oder mit einbem beschissenen Zeitbonus sein ziel erreicht. Sonic schlägt ja, in der Regel, in die gleiche Kerbe.
    • @blither

      Deine Euphorie teile ich nicht.. in 1-2 Jahren reden wir dann schon über eine PS5, neben der dann bereits existierenden XBox One X .. wo dann die Switch steht und wie dann ggf. 3rd-Party-Ports aussehen, kannst Du Dir sicher vorstellen. Nintendo hätte die Switch gleich als reinen Handheld als 3DS-Nachfolger ohne TV-Anbindung konzipieren sollen. Dann wäre das Ganze billiger geworden und man müsste sich nicht mit anderen TV-Konsolen messen/vergleichen lassen. Egal.. bin jetzt Multi-Konsolero.. :)
    • @Flipperkugel
      Die Switch ist ein Handheld, nur mit der Option per Kabel das Bild an den TV zu übertragen. Und das Dock ist nicht der große Kostenfaktor.

      Die Switch steht aufgrund ihres besonderen Konzepts nicht in direkter Konkurrenz zur PS4 und One, ebensowenig wie der 3DS bei PS3 und 360. Eine bessere Technik als die Switch ist derzeit zu einem akzeptablen Preis kaum möglich, aber in eins bis zwei Jahren gibt's sicherlich eine günstigere Mini-Switch, die auch als reiner Handheld durchgehen könnte.

      Es spricht absolut nichts dagegen "Multikonsolero" zu sein. Viele hier haben vermutlich mind. eine weitere Plattform. Jede Plattform hat ihre Vor- und Nachteile, aber es gibt nicht die perfekte Plattform.

      Viel Spaß mit deiner neuen Konsole! Die Switch ist ja nicht weg. Manchmal bringt die Abwechslung auch den Spaß an einer älteren Plattform zurück :)
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Zitat von megasega1:

      @Tarik Weil man lieber größere Spiele auf der Konsole haben möchte. Oder welche, die einem selber gut gefallen. Kämen jetzt z.B. INSIDE, Abzu oder GTA 5 auf die Switch, würde mich das nicht kratzen. Indies sind eine tolle Sache, aber irgendwie ist es auch mal genug. Nichts gegen neuen Inhalt, zum Beispiel Spiele wie "What remains of Edith Finch", "Saurian", "Lost Ember", etc.

      Aber Gerade Spiele wie Super Meat Boy und Mutant Mudds hat man schon auf jeder (Nintendo) Konsole seit dem Ur-3DS spielen können. In 37473 Versionen. Kleine Studios brauchen eben länger, bis ein Nachfolger oder ein neues Spiel kommt, aber warum füllen sie die Lücke mit Re-Releases? Noch dazu sehr oft zum damaligen Neupreis oder nur geringfügig darunter.

      Ich kaufe gern Indiespiele, aber nicht dreimal und schon gar nicht jedes Mal wieder für den Neupreis. Der Switch mangelt es einfach an Nintendo-Inhalten. Ganz ehrlich, im Vergleich mit dem Gamecube z.B. hat die Switch ein Schnarch-Lineup. Es kommt mir so vor, als hätte Nintendo erst 2015 realisiert, das die WiiU ein Flopp wird und dann schnell die Switch entwickelt. Und die eigentlichen Launchtitel trudeln jetzt Kleckerweiße bis Ende 2018 ein.

      Dafür bekommen wir 10 Jahre alte Ports, aufgewärmte WiiU Titel und zwei neue IPs, deren Genre man mögen muss, um sie als guten Ersatz zu sehen. (ARMS und Splatoon, das nichtmal neu auf der Switch ist). Ich will gar nicht jeden Monat ein Mario, Zelda, Metroid... aber wenigstens jeden Monat ein neues oder bisher PS- oder PC- Exklusives Spiel. Es gibt so viele Perlen, die bei Steam versauern und auf der Switch gut gehen würden. Aber was bringen die? Super Meat Boy und Mutant Mudds...
      Ich hätte sogar noch viel lieber als du ein GTA 5 auf der Switch.
      Ebenso sagte ich mit keinem Wort, dass ich es nicht auch Klasse fände, wenn mehr größere Titel kämen. Sicher wäre das das Beste, was der Switch passieren könnte. Aber unabhängig davon, ob es nun passiert oder nicht, vertrete ich trotzdem die Ansicht, dass jedes für die Switch erscheinende Spiel (es sei denn, es ist totale Grütze), super ist, da es den Katalog erweitert.
      Nur weil es alt ist, braucht mans nicht? So ein Unsinn. Wozu gibt es dann die Virtual Console?
      Es gibt gewiss Leute, die es entweder bis jetzt nie spielten oder es eben gerne nochmal auf einer Konsole mit guter Auflösung, die man trotzdem jederzeit mitnehmen kann, spielen möchten.

      "I have a dream": In einer idealen Welt wäre jedes Spiel aus jeder Epoche für jede Konsole verfügbar.

      Da dies nicht von legaler Seite der Fall ist, behelfen sich zumindest PC-Besitzer mit vielerlei Emulatoren, aber wenns nach mir ginge, würde vom ersten NES-Title bis zum aktuellsten Switch-Titel alles im eShop verfügbar sein und ich könnte mir kaufen/installieren, was immer ich möchte.

      Klar, einiges funktioniert auf einigen Geräten nicht: 3DS-Spiele ließen sich sicher nicht auf einer PS4 spielen, wegen der speziellen Mechaniken des 3DS. Aber von derlei Sonderfällen abgesehen, wäre das wirklich mein absoluter Traum und - ohne das zu unterstützen - ich kann absolut nachvollziehen, dass viele sich mittels PC eine ultimate Emulator-Station daheim einrichten, denn letztlich sind Videospiele ähnlich wie Filme und manch einer möchte nun mal aus allen erdenklichen Jahrzehnten ein paar davon in seiner Sammlung haben, die ihm besonders gut gefallen.
      :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
      :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX