Monster Hunter XX: Der direkte Vergleich zwischen Nintendo 3DS und der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Monster Hunter XX: Der direkte Vergleich zwischen Nintendo 3DS und der Nintendo Switch

      Monster Hunter ist besonders in Japan beliebt, das beweisen auch wieder die aktuellen Verkaufszahlen. Deswegen waren nicht wenige begeistert, als bekannt wurde, dass Monster Hunter XX auch für die Nintendo Switch erhältlich sein wird. Dabei handelt es sich um einen Port vom Nintendo 3DS.

      Als der erste Trailer damals erschien, gab es viele Rufe, dass das nicht gut aussieht. Nun hat sich aber mehr getan, als man meinen könnte. So richtig auffällig werden Verbesserungen aber erst, wenn man sie direkt vergleicht. Die Jungs von Arekkz Gaming haben daher beide Versionen verglichen und das Ergebnis sehen wir nun im Video.



      Quelle: Arekkz Gaming


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • da wurde zwar mehr geändert als nur die Auflösung... aber da ist mal schön ersichtlich was eine unterschiedliche Auflösung alles ausmacht in den sehr niedrigen Bereichen...240p-720p....
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS4) FarCry 5
      (Switch) Fire Emblem Warriors, Penny-Punching Princess

      Meist erwartet 2018:

      Days Gone, Pokemon Switch, Octopath Traveler, Detroit BH, TheWorldEndsWithYou, Code Vein
    • @Des4ster
      Die ki ist relativ simpel, die Monster haben ein Repertoire an Attacken und wechseln nach jeder ihr Ziel, ausser du ziehst Aggro.
      Aber den Spielspaß trübt das keines Wegs.
      Falls du ne Switch und einen Japan Account hast dann lad dir einfach mal die Demo.
      Ist allerdings nur solo.
      Online mit 3 Leuten oder per lan entfaltet monster hunter erst sein volles Potenzial bzw Spielspaß
      :nsaf:
    • @Des4ster
      Monster hunter ist im späteren Spielverlauf alles andere als leicht, da kann man sich zu viert an einem Monster schon die Zähne aus beißen.
      Es geht außerdem ehr ums farmen von Materialien um sich daraus items zu erstellen, hauptsächlich neue rüssis und Waffen.
      Des öfteren ist es nötig ein Monster mehrmals zu erlegen um an seltene Rohstoffe zu kommen.
      Es kann ernsthaft süchtig machen xD

      Außerdem haben die Monster unterschiedliche Attribute und man sollte mit der richtigen Waffe und rüssi in den Kampf ziehen
    • Zitat von RAPtor:

      Die ki ist relativ simpel, die Monster haben ein Repertoire an Attacken und wechseln nach jeder ihr Ziel, ausser du ziehst Aggro.

      So simpel ist die KI nun auch nicht :)
      Das verhalten der KI ändert sich auch entsprechend der distanz zum ziel/der umgebung (ein ziel? mehrere ziele?) in 3 stufen: nah, weit und sehr fern. Es gibt auch noch 3-4 zustände von Monstern: verdammt wütent, sauer, normal und erschöpft wonach sich dann auch das verhalten richtet.

      Außerdem lässt sich das verhalten im kampf leicht beeinflussen bei manchen monstern: Tigrex und Diablos gegen wände/mauern rennen lassen, Gravios die beine brechen damit bei er bei jedem aufprall den halt verliert usw.

      @'Des4ster'


      Hier: projared monster hunter beginner's guide bissle veraltet aber immernoch gut.

      probier einfach die demo aus. Entweder es gefällt dir oder es tut es nicht. Um den kampf und die erfahrung dreht sich alles in MH und dies mit Dark Souls oder pokemon zu vergleichen ist ehr schlecht. Pass nur auf, in der demo gehts rein ums kämpfen mit pre-set charakteren. Der eigentliche spaß des spiels ist sich sein eigenes equipment zu verdienen und sich selber hochzuspielen ;)

      Achte auch blos darauf das jeder angriff folgen nach sich ziehen lässt: Vermasselst du ihn, wirste bestraft. Stellst du dich nicht auf das Monster ein, wirste bestraft. Nutzt du im kampf nicht seine schwächen aus, wirste bestraft.

      Als einsteiger wird dir nichts geschenkt, umso besser fühlt es sich an ein problem monster das erste mal zu überwinden und zu plätten. Oh und teste mal alle waffenarten durch! manche sind simpler und manche recht technisch, vlt wird eine sofort "klicken" während du die anderen richtig hasst ;)

      Die KI ist auch deutlich besser als in den meisten anderen video spielen. Sie geht weit über das "Sehe Ziel->renne drauf zu->schlag drauf" hinaus.

      Wir reden immerhin über ein spiel was durchaus 1000+ stunden spaß bringen kann mit reichlich abwechslung, wenn man es mag ;)
      Es geht primär einfach darum selber besser zu werden, zu lernen. Probleme schneller, einfacher oder anders zu bewältigen.
      Eh... Scharmlose Werbung?

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Kaiser_G.Saw ()